Man konnte es ja bereits erahnen, Senior Product Manager Glenn Gregory jedoch spricht das Ganze nun erstmals offiziell an: Kinect Star Wars ist kein Spiel für Core-Gamer, sondern richtet sich vielmehr an Gelegenheitsspieler.

Kinect Star Wars - Kein Spiel für Core-Gamer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 6/271/27
Auch Tanzeinlagen gibt es im exklusiven Kinect-Ableger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es sei ein Spiel für jeden, der 'Star Wars'-Fan ist. Es sei kein The Old Republic und auch kein Titel für Core-Spieler, die diese Art von Spielerlebnis suchen würden: "Es ist ein großartiges Erlebnis für Leute wie mich, die Star Wars lieben und das mit ihrer Familie teilen wollen."

Laut Gregory dienten als Inspiration übrigens die athletischen Kämpfe aus Star Wars: Episode 1: "Sie wedeln nicht einfach nur mit ihren Handgelenken herum. Es gibt stattdessen vollen Körpereinsatz, Lichtschwerter, Machtkräfte und sie springen herum, und sind akrobatisch. Und mit Kinect ist das wirklich eine unterhaltsame Sache."

Wer dennoch einen Blick riskieren möchte, muss nicht mehr ewig auf das Spiel warten, nachdem es mehrmals verschoben wurde. Schon ab heute könnt ihr das exklusiv für die Xbox 360 entwickelte Kinect Star Wars in euer Laufwerk legen, um schließlich auch mit Pods und Raumschiffen durch die Gegend zu düsen.

Kinect Star Wars ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.