In Kürze erscheint Xbox 360 Kinect in Europa, doch in den Vereinigten Staaten herrscht schon jetzt großer Andrang auf die Kamera. Sogar so groß, dass sie bei einigen der größten Händler schon nicht mehr erhältlich ist. Dazu zählt Best Buy, GameStop, Amazon und Target.

Kinect - USA: Hoher Andrang führt offenbar zu Engpässen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKinect
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 38/391/39
Viele Käufer besitzen offenbar bereits eine Konsole, denn das Bundle bleibt weiterhin verfügbar
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Wir haben ein gewaltiges Interesse und hohen Bedarf für Kinect gesehen und während unserer Mitternachtsverkäufe im ganzen Land bildeten sich Schlangen“, so Chris Homeister von Best Buy. Deren Online-Handel hat momentan keine Kameras mehr vorrätig.

Auch bei der Online-Abteilung von GameStop war es offenbar der Fall, doch mittlerweile kann man dort wieder bestellen. Auf Amazon.com hingegen ist eine Bestellung weiterhin nicht möglich. Im Bundle mit einer Xbox 360 Konsole ist Kinect noch verfügbar.

Bei Target ist im Online-Handel nicht nur der eigenständige Sensor, sondern auch das 250 GB Xbox 360 Kinect Bundle ausverkauft.

Kurz vor dem Verkaufsstart am 4. November hat Microsoft selbst noch einmal die eigenen Erwartungen hochgeschraubt. So sollen zusammen mit dem Weihnachtsgeschäft nicht mehr 3 Millionen, sondern gleich 5 Millionen Stück verkauft werden.

Natürlich ist unklar, ob Microsoft hier nicht selber die Finger im Spiel hat und vorerst nur eine geringe Menge zur Verfügung gestellt hat, um den Hype aufrecht zu erhalten.