Spiele, die sowohl mit Kinect, als auch einen normalen Controller gespielt werden können, sind bereits in Entwicklung. Das versicherte der kreative Kopf hinter Kinect, Alex Kipman, in einem Interview mit GamesIndustry.biz.

Kinect - Spiele mit Gamepad-Unterstützung in Arbeit

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKinect
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 38/391/39
Spiele die sowohl Kinect als auch den normalen Controller unterstützen, fehlen bisher
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

PlayStation Move hat bereits einige Spiele im Portfolio, die sowohl mit dem normalen DualShock-Controller als auch mit Move gespielt werden können. Heavy Rain etwa, oder nächstes Jahr auch Killzone 3. Das liegt natürlich nicht zuletzt am Aufbau des Move-Controllers.

Bei Kinect könnte sich das natürlich als schwieriger herausstellen, doch die ersten Spiele sollen sich bei Microsoft bereits in Entwicklung befinden, so Alex Kipman. Allerdings ging er nicht näher darauf ein, um welche Art von Spielen es sich dabei handeln könnte.

„Wir werden weiterhin Spiele haben, die nur mit dem Controller gesteuert werden. Wir lieben Spiele ohne Controller, wir lieben das Kinect-Spielerlebnis und wir werden das Angebot erweitern. Worüber wir noch nicht gesprochen haben, sind Hybrid-Spiele, die tatsächlich existieren. Das sind Spiele, die den Controller nutzen wie wir ihn kennen und lieben, aber Teile davon, wenn nicht alles, bietet auch das Kinect-Spielerlebnis, um diese Erfahrung noch tiefer, noch unterhaltsamer und noch emotionaler zu machen."

Peter Molyneux wollte mit Kinect schon etwas in Fable 3 machen. Allerdings verzichtete er letztendlich wieder darauf, da es nur ein unbedeutendes Gimmick geworden wäre.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 unterstützt beide Varianten. Bei der Kinect-Version handelt es sich allerdings um einen Rail-Shooter. Selbst bewegen kann man sich also nicht.