Gegenüber BBC bestätigt Microsoft-Chef Steve Balmer, dass Kinect auf jeden Fall auch noch offiziell auf dem PC unterstützt wird. Einen möglichen Termin wollte er jedoch noch nicht nennen.

Kinect - Microsoft: Zum richtigen Zeitpunkt folgt offizielle PC-Unterstützung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 38/451/1
Kinect wäre als Webcam für Konferenzen durchaus geeignet, ob Microsoft neben Programmen aber auch Spiele dazu entwickeln würde?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Wir werden auf offizielle Art und Weise zum richtigen Zeitpunkt unterstützen“, so Balmer. Man könnte durchaus spekulieren, dass mit Windows 8 dieser Schritt kommen und es direkt ins neue Betriebssystem integriert wird. Bereits im letzten Jahr sprach Bill Gates von einer PC-Unterstützung, als Kinect noch Project Natal hieß. Seitdem gab es von Microsoft allerdings keine Stellungnahme mehr.

Auf der CES wurde derweil der Kinect-Klon WAVI Xtion von ASUS angekündigt, dessen Technik, wie auch bei Kinect, von PrimeSense kommt. Es soll im zweiten Quartal 2011 auf den Markt kommen.

Von PrimeSense kommt zudem das frei erhältliche OpenNI Framework, mit dem bereits viele Kinect-Projekte auf dem PC erstellt wurden. Auch mit der Software von Evoluce ist so einiges möglich, wie folgendes Video zeigt. Darin wird das Spiel RUSE mit Kinect gesteuert.

Ein weiteres Video