Microsoft wird in diesem Jahr den Verkauf des originalen Kinect-Sensors für Windows einstellen bzw. werden keine weiteren Exemplare mehr produziert. In einem Blogeintrag geht das Team darauf ein und spricht von einem Meilenstein.

Kinect - Microsoft beendet Verkauf des originalen Windows-Kinect

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 38/451/1
Microsoft verabschiedet sich vom originalen Kinect.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer in Zukunft einen solchen Sensor für den PC nutzen möchte, muss auf die zweite Kinect-Generation (Kinect for Windows v2) ausweichen. Die kostet allerdings 200 Euro.

Wer möchte, kann alternativ auch einen Adapter nutzen, der für 50 Euro verkauft wird und mit dem sich das Kinect der Xbox One an einem Windows-Rechner betreiben lässt. Hier würde man also günstiger wegkommen, sofern man eine Xbox One bereits sein Eigen nennt oder Kinect für die Konsole einzeln erwirbt.

Kinect for Windows v2 wurde für die Öffentlichkeit mitsamt SDK 2.0 im Oktober 2014 veröffentlicht. Zuvor konnten sich Entwickler das Gerät sichern. Es bleibt spannend, ob Microsoft während des Windows-10-Januar-Events einen Kinect-Auftritt vorgesehen hat.