Erst vor wenigen Wochen fragten wir uns: Natal - Wen interessierts? Denn laut einer aktuellen Studie wissen gerade einmal 15 Prozent alle XBox 360-Besitzer überhaupt, dass das besagte Objekt in der Mache ist.

Kinect - Albert Penello über den Namenswechsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 38/481/48
Kinect, ehemals Project Natal
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und dann hat man sich endlich für einen endgültigen Namen entschieden: Project Natal heisst jetzt Kinect und erscheint im November! Die potenziellen Käufer zeigten sich verwirrt, und trotz großem Auftritt auf der E3 dieses Jahres, könnte man glauben, dass die Bekanntheit des Geräts nicht angestiegen sei.

Albert Penello, Senior-Director of Global Marketing für die Xbox 360, nahm nun, in einem Interview mit der englischsprachigen Website industrygamers.com, selbst Stellung zu der Namensänderung und dem vorangegangenen Namensfindungsprozess: "Es ist immer eine der Herausforderungen: Sobald der Name veröffentlicht wird, und die Leute erst einmal darüber hinweg sind, dann bleibt er auch haften. Es war nie unsere Absicht, das Gerät Natal zu nennen.".

"Ich meine - wir haben über Codenamen nachgedacht die vielleicht eine bessere Bedeutung gehabt hätten oder sich in den finalen Produktnamen hätten weiterentwickeln können, aber Natal war eben der wirkliche Codename. Wir haben uns einfach gesagt: 'Lasst uns ehrlich sein, es es so nennen wie wir es eben nennen.'. Man weiß natürlich dass es manchmal falsch interpretiert wird, und in den verschiedenen Sprachen verschiedene Bedeutungen hat. Aber so läuft das nun einmal in der Industrie.".

"Wir haben viele Namen getestet, wir haben sogar Natal mit den Kunden getestet, und anschließend hat ganz einfach Kinect einen Erdrutschsieg eingefahren.", so Penello abschließend.

Project Natal - Verschiedene Bilder

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (10 Bilder)

Project Natal - Verschiedene Bilder

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 38/481/48
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken