Einige Wochen vor dem Release der Killzone Trilogy, die ab dem 24. Oktober für 49 Euro zu haben sein wird, nahm Victor Zuylen vom Entwicklerteam Guerilla Games zur Frage Stellung, ob im ersten Killzone der 3-D-Effekt unterstützt werde.

Killzone Trilogy - Kein 3-D bei Teil 1, Entwickler begründet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Killzone 3 kann man mit der richtigen Ausstattung weiterhin in 3-D genießen, bei dem ersten Teil der Serie wird dies nicht der Fall sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Zuylen werde es im ersten Killzone keine 3-D-Unterstützung geben, wie er in folgendem Statement als Antwort auf die Frage zum 3-D-Modus erklärte: "Nicht, dass ich wüsste. Die Sache bei der 3-D-Technologie ist, dass es deutlich besser aussieht, wenn du es während der Entwicklung integriert. Killzone 3 beispielweise enthält großräumige Schauplätze (wie die Bohrinseln), die mit der Tiefe und Höhe spielen, um den 3-D-Effekt für den Spieler zu maximieren. Killzone wurde nicht von Anfang an mit dem 3-D-Effekt im Hinterkopf entwickelt, deswegen würde eine Integrierung nicht sehr eindrucksvoll aussehen."

Außerdem erkundigte sich ein User nach einer Demo zum Spiel, mit der man allerdings laut Zuylen nicht rechnen kann: "Wir haben keine Demo für Killzone HD geplant."

Die Killzone Trilogy wird am 24. Oktober in den Handel kommen und die drei Teile Killzone HD, Killzone 2 und Killzone 3 erhalten. Wer einen Teil bereits besitzt, kann die Spiele auch einzeln im Playstation Store erwerben.

Killzone Trilogy ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.