Dass Entwickler Guerilla Games wieder einen Ausflug zu den portablen Maschinen macht ist nicht ganz ausgeschlossen, erklärt Senior Producer Steven ter Heide im Interview mit Gamasutra. Zu diesem Zeitpunkt konzentriere man sich aber weiterhin auf die PlayStation 3.

Guerilla Games - Killzone-Macher behalten Sonys NGP im Auge

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 55/651/65
Dass irgendwann auch ein Killzone 4 erscheint, dürfte wohl so gut wie sicher sein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Killzone: Liberation hatte man 2006 einen überzeugenden PSP-Titel abgeliefert. Mit der deutlich leistungsfähigeren NGP am Horizont, wäre eine Rückkehr zu den Handhelds durchaus denkbar. „Das ist etwas, was wir beobachten, aber für den Moment liegt unser Fokus auf der PS3.“

„Wir haben unsere Erfahrung, Tools und Engine auf dieser Plattform aufgebaut. Aber wie mit jeder Sony Hardware halten wir immer ein Auge offen um zu sehen, ob es etwas gibt mit dem wir uns beschäftigen wollen. Das ist einer der Vorteile als First-Party-Studio, der frühe Zugang zu all den neuen Spielzeugen.“

Für die NGP ist bereits ein Killzone-Titel in Entwicklung (Arbeitstitel Killzone NGP). Der stammt allerdings vom SCE Cambridge Studio. Guerilla Games arbeitet derzeit neben Patches und DLC für Killzone 3 auch an einer ganz neuen Marke.

Killzone 3 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.