Kurz vor der Veröffentlichung von Killzone 3 lässt Entwickler Guerrilla Games die Spieler wissen, dass man unfairem Verhalten nachgehen wird. Sie arbeiten mit Sony eng zusammen und haben auch Einblicke in die Spielerbeschwerden, um noch aggressiver als zuvor gegen Cheater vorgehen zu können.

Killzone 3 - Guerrilla will aggressiv gegen Hacker vorgehen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 55/651/65
Die Helghast bringen sich schon einmal in Stellung
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es wird auch definitiv weitreichende Konsequenzen geben, allerdings müsse man sie noch im Detail ausarbeiten. Gleichzeitig will Guerrilla Games aber auch als Entwickler aufstehen und sich um die Schlupflöcher im Spiel kümmern, Daten analysieren und Probleme herausfiltern.

Wie es weiter heißt, können sie sich ebenfalls die Ranglisten und die Statistiken der Spieler ansehen, um zu schauen, ob es da vielleicht Widersprüche gibt und ob man eingreifen müsse. Laut Producer Steven Ter Heide werde man Killzone 3 aber ständig durch Patches verbessern, um den Hackern immer einen Schritt voraus zu sein.

Wer mehr über Killzone 3 erfahren möchte, sollte sich unseren Test anschauen.

Killzone 3 ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.