ZDFinfo wird am Samstag, den 6. Februar um 23:10 Uhr, den ersten Teil der dreiteiligen Doku "Killerspiele! Der Streit beginnt" zeigen. Wie dem Titel zu entnehmen ist, wird man in drei Filmen die Geschichte des Streits um Gewalt in Videospielen dokumentieren.

Killerspiele - ZDF-Doku am Samstag: "Killerspiele! Der Streit beginnt"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 194/1991/199
Man darf gespannt sein, wie das Thema "Killerspiele" diesmal dargestellt wird.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hilfe holte man sich dafür von dem ausgewiesenen Spiele-Experten Christian Schiffer, der das Magazin "WASD" herausgibt und genug Erfahrung mitbringen sollte, damit aus World of Warcraft diesmal kein Killerspiel-Shooter gemacht wird.

Der erste Teil wird größtenteils die Vergangenheit aufgreifen, nämlich die Achtziger und Neunziger, während die beiden anderen Teile die 2000er und die Gegenwart behandeln. So war Schiffer beispielsweise im Deutschen Computerspiel-Museum in Berlin und dem Zentrum für Kunst- und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe zu Besuch und ließ sich Exponate aus 40 Jahren Gaming-Geschichte zeigen.

Zu Wort kommen auch Doom-Mitschöpfer John Romero sowie hierzulande bekannte Branchen-Gesichter wie Boris Schneider-Johne, Gunnar Lott, Hans Ippisch und Elke Monssen-Engberding (Vorsitzende der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien).

Killerspiele - ZDFs Beschreibung zur Doku

"Killerspiele - kaum ein Wort in der deutschen Gaming-Landschaft ist so aufgeladen, kaum eine Debatte wurde so emotional geführt. Wer heute das Wort Killerspiele hört, denkt an 'Counter Strike', an 'Doom', mit großer Wahrscheinlichkeit aber auch an: Erfurt, Winnenden - den Tatorten von Schul-Amokläufen, die Anfang der Nullerjahre Deutschland erschütterten. Schnell waren die Schuldigen damals gefunden: sogenannte First-Person-Shooter, im Boulevard-Duktus hießen sie fortan Killerspiele."

"Schon Mitte der 70er Jahre erschien mit 'Death Race' das erste Spiel, das eine Gewalt-Diskussion provozierte - auch wenn man damals nur pixelige Autos auf pixelige Strichmännchen zusteuern musste. Dieser erste Teil der Doku-Reihe erzählt, wie die Gewalt in die Computerspiele kam - von den Anfängen an Daddel-Automaten in den USA bis hin zur Entwicklung von 'Doom', der Mutter aller Killerspiele."

Vorab lässt sich der Film übrigens in der ZDF-Mediathek abrufen - allerdings erst nach 20 Uhr.

Horrorspiele - Die Geschichte der Horrorspiele: blutige Pixel und kopflose Polygone

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (21 Bilder)

Aktuellstes Video zu Killerspiele

Killerspiele - Was sind Killerspiele eigentlich?2 weitere Videos