Bereits im März hatte die Warenhauskette Kaufhof alle Spiele mit einem roten USK Siegel aus dem Sortiment genommen. Diesem Beispiel waren bislang jedoch keine weiteren Anbieter von Videospielen gefolgt. Nun hat sich jedoch auch die Edeka-Tochter Marktkauf zu diesem Schritt entschlossen und wird in Zukunft keine Videospiele mit einer USK Freigabe ab 18 Jahren verkaufen.

Die verbliebenen Kopien von Ab 18-Games sollen in den kommenden Wochen aber noch gar abverkauft werden. Filme ab 18 werden hingegen weiterhin in den Regalen der rund 100 Filialen zu finden sein. Derzeit gibt es noch keine Informationen, ob weitere Anbieter von Videospielen diesen Schritt planen.