Nach dem Amoklauf in Winnenden wurde das "Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden" gegründet, das aus betroffenen Familien besteht. Das Aktionsbündnis hat eine Aktion ins Leben gerufen, bei der alle Teilnehmer ein Trikot der Fußballnationalmannschaft gewinnen können. Auf dem Trikot sind originale Unterschriften der Spieler.

Killerspiele - Killerspiele entsorgen und Trikot gewinnen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKillerspiele
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 193/1941/194
Das Plakat der am Samstag stattfindenden Aktion.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer mitmachen möchte, muss allerdings seine "Killerspiele" aus dem Regal holen und opfern. Unter dem Motto "Es wird sich nichts ändern, wenn wir nichts tun!" wird am Samstag, den 17.10.2009, an der Stuttgarter Staatsoper ein Container aufgestellt, in den man "Spiele, die das Töten von Menschen simulieren", entsorgen kann. Wurde mindestens ein solches Spiel entsorgt, - von dem es von der Beschreibung her allerdings keines auf dem Markt gibt - erhält derjenige ein Los, um an der Verlosung teilzunehmen.

Das Motto stammt laut Aktionsplakat aus einer Textzeile der Benefiz-CD "...und die Liebe bleibt!". Nicht bekannt ist, was mit den Spielen im Anschluss passieren wird. Hauptsächlich richtet sich die Aktion an Eltern, die die Spiele ihrer Kinder wegwerfen sollen.