Das Circle Pad Pro für den Nintendo 3DS wird auch mit Kid Icarus: Uprising funktionieren. Damit wird aber nicht die Steuerung erweitert, sondern stattdessen Linkshändern unter die Arme gegriffen.

Kid Icarus: Uprising - Unterstützung für das Circle Pad Pro fällt etwas anders aus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 38/511/51
Linkshänder dürften sich über die Nachricht freuen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Uprising steuert man Pit mit dem normalen Circle Pad, die Kontrolle der Kamera und das Zielen wird mit dem Stylus erledigt. Gegenüber dem Official Nintendo Magazine erklärt Masahiro Sakurai die Funktionsweise des Circle Pad Pro.

„Wir benutzen das Circle Pad Pro um linkshändige Spieler zu unterstützen. Damit ist es möglich, das rechte Circle Pad anstelle des linken zu verwenden“, so Sakurai. Warum man es nicht auf andere Weise eingesetzt wird, erklärt er ebenfalls:

„Ich kannte die Spezifikationen und das Aussehen des Circle Pad Pro nicht, bis Monster Hunter 3G angekündigt wurde. Es war uns also nicht möglich, in der Zeit die wir noch hatten, etwas Großes zu machen. Selbst wenn wir von Anfang an davon gewusst hätten, ich bin mir nicht sicher, ob wir beide Circle Pads auf andere Weise verwendet hätten.“

„Es wäre letztendlich die gleiche Steuerung wie auf anderen Plattformen geworden und ich denke, dass das schnelle Zielen mit dem Touchpanel am besten zum Spiel passt.“

Das Circle Pad Pro kostet alleine 19,95 Euro, wird aber auch im Bundle mit Resident Evil: Revelations angeboten. Kid Icarus Uprising erscheint erst im März.

Kid Icarus: Uprising ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.