Der Multiplayer-Modus von Kid Icarus: Uprising darf auch online gespielt werden, wie Nintendo in der neuen 'Nintendo Direct'-Präsentation bestätigte. Ein Video gibt weitere Einblicke.

Kid Icarus: Uprising - Trailer zeigt Multiplayer-Modus mit Online-Unterstützung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 50/521/52
Gekämpft wird im Team oder jeder für sich alleine
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bis zu sechs Spieler treten im Multiplayer-Modus gegeneinander an. Zur Auswahl steht entweder ein Team-Kampf oder das klassische „Jeder gegen Jeden“. Es dürfen verschiedene Waffen ausgerüstet werden und auf dem Schlachtfeld verteilte Items verleihen Spezialfähigkeiten.

Im Online-Modus wählt man entweder Spieler aus seiner Freundesliste aus oder lässt sich auf das zufällige Matchmaking ein. Per Ad-hoc darf auch in einer lokalen Runde gespielt werden.

Der japanische Trailer zeigt einige Spielszenen, kommentiert von Nintendo CEO Saturo Iwata. Es wurde auch gleich noch das Veröffentlichungsdatum in Japan angekündigt (22.03.2012), im Westen steht bislang nur März als Termin fest.

Kid Icarus: Uprising - Trailer zeigt Multiplayer-Modus mit Online-Unterstützung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 50/521/52
Dieses Gefährt kommt in der Kampagne zum Einsatz
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Abseits des Trailers wurde auf der offiziellen Webseite zum Spiel eine Neuerung in der Kampagne vorgestellt. So darf sich Pit ans Steuer eines Vehikels setzen, wobei die Levels vermutlich ähnlich wie die Flugsequenzen ausfallen werden. Man bewegt sich also automatisch fort und kümmert sich nur um das Ausweichen und Schießen.

Ein weiteres Video

Kid Icarus: Uprising ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.