Kalypso Media gründete in Berlin mit der Kalypso Media Mobile GmbH eine Tochtergesellschaft, die sich künftig um Spiele für Smartphones und Tablets kümmern wird. In diesem Jahr sollen mindestens drei Spiele für iOS- und Android-Geräte erscheinen.

Welche das sein werden, wollte Kalypso nicht verraten. Denkbar wären für die Zukunft bekannte Marken, darunter Tropico, Patrizier und Airline Tycoon. Dass man nämlich über "viele hochwertige Marken im Gamesbereich, vor allem im Segment der Strategiespiele und Simulationen" verfüge, machte man in einer Pressemitteilung deutlich.

"Diese Genres sind auf den mobilen Endgeräten, besonders im Premiumsegment, noch unterrepräsentiert. Im Hinblick auf Cross-Plattform-Synergien und Cloud-Gaming macht ein Einstieg in diesen schnell wachsenden Markt im Rahmen unserer Diversifizierungsstrategie absolut Sinn", so Simon Hellwig, Global Managing Director von Kalypso.

Welche Spiele in diesem Jahr erscheinen werden, will man in Kürze bekannt gegben. Global Managing Director Stefan Marcinek zufolge werde man "natürlich" eigene Marken für Tablets und Smartphones umsetzen – jedoch auch "permanent nach neuen, spannenden und innovativen Projekten Ausschau halten".

Und in welche Richtung die Monetarisierung gehen wird, dürfte keine Überraschung sein: "Zu Beginn wird der Fokus auf Premium-Content samt DLC-Monetarisierung liegen, aber auch das Thema Free-to-Play wird eine Rolle spielen."