Just Cause 3 wird auf den Konsolen vorerst keine Mod-Unterstützung erhalten, wie Game Director Roland Lesterlin gegenüber WhatCulture bestätigte.

"Wir haben diesbezüglich nichts für Just Cause 3 anzukündigen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf unser In-game-Upgrade-System, das das Ethos von Mods reflektiert. Das sollte den Spielern viel Kreativität ermöglichen", heißt es.

Damit ist klar, dass zur Veröffentlichung am 1. Dezember 2015 nicht mit einem solchen Feature zu rechnen ist. Für Fans sicherlich enttäuschend, nachdem es in der Vergangenheit immer wieder Hinweise darauf gab und Lesterlin vor einigen Monaten meinte, durchaus darüber nachzudenken.

Zu dem Zeitpunkt hieß es, dass man Mods so sehr wie möglich unterstützen möchte und es letztendlich auch auf die jeweiligen Plattformhersteller ankomme, da ohne deren Zustimmung nichts in dieser Richtung passiere.

Dass Mods problemlos auf Konsolen möglich sind, will Bethesda mit Fallout 4 beweisen. Zumindest auf der Xbox One soll später Mod-Support kommen, der danach auch auf die PS4 ausgeweitet werden könnte. Aber dazu brauche es die Genehmigung von Sony.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Just Cause 3 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.