Geht man nach Avalanches Studio-Leiter Christofer Sundberg, sollten sich die Leute nicht wundern, wenn irgendwann in der Zukunft ein Just Cause 3 angekündigt wird.

Nicht nur in Tests schneidet derzeit Just Cause 2 gut ab, auch kommerziell scheint der Titel ein Erfolg zu werden. So ist er in England bereits an die Spitze der Verkaufscharts geschossen, der zuvor noch von God of War 3 besetzt war.

Just Cause - Dritter Teil so gut wie sicher

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 57/671/67
Jetzt steht erstmal DLC für Just Cause 2 an
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Wir könnten nicht glücklicher sein, für uns ist das schon erstaunlich“, so Sundberg. „Als Studio haben wir bewiesen, dass wir auch das liefern können wovon wir sprechen. Außerdem bedeutet es uns eine Menge in dieser Richtung erfolgreich zu sein, vor allem für die interne Motivation der Mitarbeiter und der Zukunft des gesamten Studios.“

Dass Square Enix (bzw. Tochtergesellschaft Eidos) das nächste Just Cause auch bei Avalanche in Auftrag gibt, wäre nur logisch: „Wir sind sehr interessiert daran mit der Marke Just Cause noch einmal zu arbeiten. Das Studio lebt und atmet die Just Cause-Franchise. Niemand hat eine solche Verbindung mit der Marke wie wir."

„Ich glaube es gibt viele Verbindungen zwischen unserem Studio und der Marke, deshalb hoffen wir, dass es dafür auch noch eine Zukunft gibt, eine Zukunft, die so lange lebt wie wir.“

Just Cause 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.