Wenn ihr Jurassic World Alive startet, dann werdet ihr mit ein paar Tipps in das Wichtigste eingeführt. Danach seid ihr eine ganze Weile auf euch allein gestellt. Hin und wieder bekommt ihr weitere Tipps eingeworfen, aber das meiste von dem Spiel müsst ihr selbst entdecken. Wir haben in diesem Guide ein paar Hinweise zusammengetragen, die euch den Einstieg in das Spiel erleichtern.

Schaut euch den folgenden Trailer zu Jurassic World Alive an!

Jurassic World Alive - Ankündigungs-Trailer

Habt ihr euch auf Jurassic World Alive gefreut, weil ihr im AR-Modus Bilder mit riesigen Dinos machen wolltet? Nicht bei jedem klappt es mit der AR-Funktion. Folgt einfach dem Link, wenn ihr ebenfalls dieses Problem habt, um mehr zum Thema zu erfahren.

Das Ziel des Spiels

Ihr werdet in die Welt entlassen und sollt DNA sammeln. Habt ihr genug dieser Nukleinsäure gesammelt, dann könnt ihr eure eigenen Dinosaurier erstellen, entwickeln und später auch kreuzen. Folgt dem Link, um mehr darüber zu erfahren.

Mit Dollars könnt ihr euch im Shop Items kaufen oder die Brutzeit verkürzen

Doch weshalb solltet ihr das überhaupt tun? Das Ziel des Spiels ist es, genug DNA zu bekommen, um starke Kreaturen zu entwickeln. Diese schickt ihr dann als Team, das ihr erstellt, in eine Arena, in welcher sie gegen die Viecher anderer Spieler antreten und im besten Fall gewinnen müssen.

Für die Kämpfe erhaltet ihr Belohnungen. Mit dabei sind Dollars, Pfeile und Münzen, doch noch viel wichtiger: Arena-exklusive Dinos! Diese könnt ihr nicht in der Welt finden und könnt somit ihre Nukleinsäure ausschließlich als Belohnung nach gewonnenen Kämpfen erhalten. Zudem gibt es eine weltweite Bestenliste, auf der ihr immer höher klettern könnt.

Wie? Das war schon alles? Im Großen und Ganzen ja! Nachfolgend geben wir euch ein paar Tipps, die euch dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Packshot zu Jurassic World AliveJurassic World AliveRelease: Android, iOS (iPad / iPhone / iPod): 2018 kaufen: Jetzt kaufen:

Allgemeine Tipps zum Start

Als erstes solltet ihr wissen, dass ihr, nicht so wie bei Pokémon Go, für das viele Laufen nicht unbedingt belohnt werdet. Klar trefft ihr viele Kreaturen und Nachschubkisten, wenn ihr unterwegs seid. Aber ihr brütet keine Eier aus und erhaltet keine Kumpel-Bonbons. Aus diesem Grund behaupten einige Spieler, dass es zu einem der besten Tipps gehört, Jurassic World Alive einfach in seinem Wohnzimmer zu starten und es im Sitzen zu spielen.

Der Meinung sind wir nicht, zumindest wenn ihr nicht ewig an eurem Erfolg basteln wollt. Von eurem Wohnzimmer aus habt ihr in der Regel Zugriff auf bestimmte Kreaturen. Zudem ist vielleicht keine Nachschubkiste in der Nähe, sodass ihr nur schwer an viele neue Pfeile kommt, die ihr braucht, um auf die Saurier zu schießen. Folgende Tipps für den Start wollen wir euch stattdessen mit auf den Weg geben:

  • Es gibt verschiedene Seltenheitsgrade unter den Kreaturen, die ihr mit Level-Fortschritt freischalten werdet. Die seltenen, legendären, epischen etc. sind schwer zu finden, da sie nun einmal selten sind.
  • Seht ihr Kreaturen auf der Karte, dann müsst ihr sie antippen, damit ihr sie mit Pfeilen beschießen könnt, um ihre DNA zu bekommen. Euch wird die Entfernung zu den Tieren angezeigt und diese ist wichtig, auch wenn es zu Beginn nicht so erscheint.
  • Ihr schießt Pfeile mit eurer Drohne ab und diese hat nur eine bestimmte Batterieladung zur Verfügung. Je weiter ihr euch von dem Tier entfernt befindet, desto weniger Zeit habt ihr, um es zu beschießen.
  • Apropos Pfeile. Diese erhaltet ihr auf verschiedenen Wegen. Unter anderem aus Nachschubkisten. Aus diesem Grund solltet ihr herumlaufen und nicht nur auf der Couch in eurem Wohnzimmer sitzen. Es wäre nämlich ärgerlich, wenn ein seltener Saurier in eurem Wohnzimmer spawnt und ihr nicht genug Munition habt, um so viel Nukleinsäure wie nur möglich zu sammeln.

    Bei Jurassic World Alive könnt ihr maximal 140 Pfeile im Inventar haben

Tipps zum Schießen

Euer erster Schuss sollte sitzen und dafür solltet ihr euch Zeit nehmen. Trefft unbedingt den weißen Punkt in der Mitte der Zielscheibe, denn dadurch erhaltet ihr die höchste Anzahl an DNA. Die Zeit habt ihr auch, denn die Batterie beginnt erst, sich zu entladen, nachdem ihr den ersten Schuss gesetzt habt.

Legt euren Finger auf den Bildschirm und bewegt ihn nur ganz leicht. Zu heftige Bewegungen lassen euer Fadenkreuz ganz weit weg vom Ziel eilen. Das kann dazu führen, dass ihr zu viel Zeit verplempert und euch die Kreatur wegläuft.

Schießt nicht wie verrückt, sondern konzentriert euch. Die Pfeile verbrauchen sich und wenn ihr die Zielscheibe nicht trefft, erhaltet ihr keine Nukleinsäure. Bevor ihr allerdings nur drei Pfeile verschießt, weil ihr Angst habt sie zu verschwenden, schießt lieber, denn so selten ist die Munition nun auch wieder nicht.

Macht euch auf keinen Fall verrückt, wenn die Schüsse zu Beginn daneben gehen. Mit der Zeit entwickelt ihr ein Gefühl zum Steuern der Drohne und ihr werdet besser. Beachtet auch, dass sich die Dinos bewegen. Das bedeutet, dass ihr auf keinen Fall auf die Mitte der Scheibe zielen solltet, sondern ein Stück weiter in die Richtung, in die sich das Tier bewegt.

Entwickeln und Kreuzen

Habt ihr ausreichend Material gesammelt, so könnt ihr eure eigenen Saurier erschaffen, sie durch Entwickeln verbessern und auch mit anderen Sauriern kreuzen. Durch das Entwickeln erhalten eure Tiere mehr Gesundheit und ihr Angriff wird gestärkt. Zudem erhöht sich ihr Level und so schaltet ihr mögliche Kreuzungen frei. Mehr dazu lest ihr in unserem Guide Dinos: Alle Kreaturen und Kreuzungen.

Brutkästen enthalten Pfeile, Münzen, Dollars oder DNA

Nachschubkisten und Brutkästen

Nachschubkisten sind die blauen Kisten auf Säulen, die an den Wegen entlang verteilt sind. Ihr müsst sie drehen, um weitere Utensilien zu bekommen. Dazu gehören:

  • Pfeile: Benötigt ihr ausschließlich zum Sammeln von DNA.
  • Münzen: Diese Währung braucht ihr, um Saurier zu Entwickeln und zu fusionieren.
  • Dollars: Mit den Dollars könnt ihr die Dauer, bis eure Brutkästen fertig sind, verringern. Zudem könnt ihr sie für Pfeile und Münzen im Shop ausgeben.

Wir haben versucht, beim Drehen auf unterschiedliche Geschwindigkeiten zu achten. Der Gedanke war, dass man damit die Ausbeute manipulieren kann. Leider ist uns keine Auswirkung aufgefallen. Solltet ihr diesbezüglich etwas feststellen oder Tipps haben, hinterlasst sie uns gerne in den Kommentaren.

Brutkästen sind vergleichbar mit Loot-Kisten. Ihr erhaltet sie als Anmeldebonus, nachdem ihr einen Arena-Kampf gewonnen habt oder könnt sie im Shop kaufen. Wenn ihr sie öffnet, werdet ihr mit den Items belohnt, die euch auch Nachschubkisten liefern. Arena-Brutkästen liefern zusätzlich Saurier-DNA.

Es gibt ein tägliches Limit an Nachschub, den ihr sammeln könnt. Die folgende Tabelle zeigt euch die Werte. Es gibt keine Tipps, dieses Limit zu erhöhen. Das einzige, was ihr machen könnt, ist, VIP-Mitglied werden. Das Limit verdoppelt sich dadurch aber nur und wird nicht komplett aufgehoben.

LevelTägliches Münzen-Limit für normale SpielerTägliche Münzen-Begrenzung für VIP-Spieler
115003000
217003400
321004200
424004800
527005400
630006000
733006600
837007400
940008000
1043008600
1146009200
1249009800
13520010400
14560011200
15590011800
16620012400
17650013000
18680013600
19710014200
20750015000
VIPs haben noch weitere Vorteile. Schaut euch die Vorteile genau an, bevor ihr euch entscheidet, das Abo abzuschließen.

Arena freischalten und kämpfen

Damit ihr an den Arenakämpfen teilnehmen könnt, müsst ihr vier Kreaturen in eurem Team haben. Das ist nämlich die Menge, die ihr in einen Kampf mitnehmt. Insgesamt kann euer Team aus acht Sauriern bestehen. Für den Kampf werden aus diesen dann automatisch vier ausgewählt.

Achtet darauf, die besten Tiere aus eurer Sammlung im Team zu haben. Als Anfänger solltet ihr auf jeden Fall einen Velociraptor besitzen. Dieser ist schnell und verfügt über gute Angriffe. Vergleicht die Boni der Attacken, aber auch die Gesundheit eurer Tiere, bevor ihr euch entscheidet, welche ihr ins Team aufnehmen wollt.

Die Geschwindigkeit ist deshalb wichtig, weil sie euch den ersten Angriff beschert. Da die Kämpfe rundenbasiert sind, ist es immer gut, den ersten Treffer zu landen. Damit ihr den Kampf für euch entscheidet, müsst ihr drei von vier gegnerischen Kreaturen besiegen.

Einer der wichtigsten Tipps für die Arena ist, dass ihr immer darauf achtet, einen verfügbaren und unbelegten Slot für die Brutkästen zu haben. Wenn alle Plätze belegt sind, dann könnt ihr keinen weiteren Brutkasten als Belohnung erhalten und das wäre wirklich schade.

Wir erarbeiten gerade einen Guide, der sich speziell auf die Arena und die Kämpfe bezieht. Darin erhaltet ihr in Kürze alle wichtigen Tipps zum Thema. Habt ihr noch weitere Hinweise, die uns und unseren Lesern helfen, dann hinterlasst sie uns gerne in den Kommentaren.