Nachdem JoWooD die Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts bereits erheblich aufgeschoben hatte, wurde dieser heute bekanntgegeben. Der vorher angekündigte „beträchtliche Verlust“ ist dabei mehr als deutlich.

Im ersten Halbjahr 2010 (vom 1. Januar bis 30. Juni) erzielte JoWooD einen Umsatz von 2,596 Millionen Euro. Dazu kommt allerdings ein operativer Verlust von 20,610 Mio. Euro. Mitsamt Steuern summiert sich der Fehlbetrag auf 20,623 Mio. Euro.

Gründe dafür nannte man schon im August, etwa den im 1. Halbjahr 2010 rückläufigen Markt für Computerspiele. So sei allein in den USA ein Rückgang von rund 15 Prozent zu verzeichnen gewesen. Außerdem hatte man sich mehr vom Spiel Yoga für die Nintendo Wii erwartet, welches nur schwache Verkaufszahlen aufweisen konnte.

Wann man den Bericht über das dritte Quartal veröffentlicht wird, soll Ende November mitgeteilt werden, zusammen mit dem Konzernhalbjahresfinanzbericht gemäß den internationalen Standards der IFRS.

Heute findet in Wien eine außerordentliche Hauptversammlung statt. Dort will man sich beraten, wie man den Weg aus der Krise bestreiten soll.