Steigt über das Brett links aus und krabbelt an der Wand auf die Decke. Hinten könnt ihr euch den grünen Topflappen schnappen. Krabbelt um den Fahrstuhl herum, damit ihr auf der anderen Seite durch das Loch in der Wand könnt. Dadurch gelangt ihr in ein Labor, das ihr erkunden könnt. Geht an dem großen Tank vorbei, dort steht ein Schreibtisch. In dessen Schublade findet einen Schwamm, den ihr auch gleich einpackt.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 15/651/65
Kein Wunder, dass die Ameisen so durchgeknallt sind - überall Radioaktivität.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einen Raum weiter landet ihr in der Überwachungszentrale. Die Keycard könnt ihr noch nicht an euch reißen, da die Ameise eure diebischen Aktionen mit Argusaugen überwacht. Darum müssen wir uns also später kümmern. Dafür könnt ihr weiter hinten im Raum schon was tun. Gegenüber der Konsole mit dem großen roten Knopf und den zwei Schlüssellöchern, findet ihr direkt Schlüssel I. Benutzt ihn auch gleich an der Konsole. Nur umdrehen könnt ihr ihn noch nicht, dazu braucht ihr auch den anderen Schlüssel.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 15/651/65
In der Überwachungszentrale wird alles im Blick behalten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Also auf die Suche nach ihm! Geht wieder aus dem Teil der Überwachungszentrale raus auf das Holzbrett. Dort findet ihr auch eine orange Leiter. Geht ihr die nach unten, findet ihr Bud. Nur ist der Arme eingesperrt. Somit: Befreiungsaktion eingeleitet!

Klettert auch die zweite orange Leiter herunter und ihr steht vor einem Hamsterrad. Daneben ist ein Elektrostab, den ihr einsammeln könnt. Rechts entlang könnt ihr nicht nur Bud Hoffnung machen, dass ihr ihn befreit, sondern ihr erhascht auch einen Blick auf den nächsten Schlüssel - am Schlüsselbund eines Ameisensoldaten. Wenn ihr nach dem Schlüssel greift, wird der Soldat sich erschrecken und er wird etwas fallen lassen.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 15/651/65
Der arme Bud - immer in Schwierigkeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Daraufhin wird er euch mitteilen, dass er einen Burger möchte. Dann könntet ihr wohl den Schlüssel erhalten, das Badeentchen befreien und weiterkommen. Also auf zur Burgersuche!

Davor solltet ihr jedoch die verschiedenen Kameras anschalten, die an den Decken verteilt sind. Es befinden sich zwei davon im Raum mit der Sicherheitstür, eine bei den Hamsterrädern und eine an der Decke über dem Käfig. Nachdem ihr das gemacht habt, könnt ihr den Strom umleiten. Geht neben das Hamsterrad mit dem Tausendfüßler, dort wo der Hebel ist. Schaltet die Kameras durch bis ihr die beiden Stromkästen auf dem Schirm habt (der grüne Punkt ganz rechts muss eingestellt sein).

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 15/651/65
Kameras an und los!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dadurch bekommt ihr Storm im Zimmer links mit der Sicherheitstür. Drückt den großen Knopf und das Wasser wird sich umleiten, damit ihr weiter nach links gehen könnt. Dadurch könnt ihr das Fischfutter einsammeln und die alte Schuhsohle. Damit habt ihr alles für euren Burger. Kombiniert einfach die Schwämme mit dem Topflappen und der nun vorhandenen Sohle und tada: ein schmackhafter Burger.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 15/651/65
Der Burger war wohl doch nicht so gut wie gedacht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun zurück zu der Wache mit dem Schlüssel. Gebt ihr den Burger, der so schlecht ist, dass auch der Wache gleich ganz übel wird. Dafür könnt ihr euch den Schlüssel schnappen. Schließt damit den Käfig auf und befreit das Badeentchen. Das braucht ihr nämlich gleich für ein tolles Schlaflied. Merkt euch auf der Tafel links die Melodie, um die Ameise zum schlafen zu bringen.

Geht jetzt zurück in die Überwachungszentrale. Hier setzt ihr das gelbe Entchen auf den freien Platz und fangt dann an die Melodie zu quacken: Gelb, Blau, Grün, Rot, Schwarz, Blau. So schläft die Wache ein und ihr könnt euch, die vorher so gut bewachte, Keycard schnappen.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden50 Bilder
Schlaf, Ameise, schlaf.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die braucht ihr nämlich gleich für die Sicherheitstür. Um dort hinzu gelangen, müsst ihr den Storm umleiten. Tut also erst einmal folgendes: Geht in den Raum mit dem Tank und haltet das Fischfutter unter das verseuchte Wasser. Füttert dann damit den Fisch im Aquarium. Durch die radioaktive Strahlung im Futter wächst und wächst er und sprengt das Aquarium. Der Fisch hat zwar jetzt ein paar Gewichtsprobleme mehr, ihr bekommt dafür einen Schraubenzieher, der vorher im Aquarium eingeschlossen war.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 15/651/65
Radioaktivität verursacht anscheinend Gewichtsprobleme.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Den könnt ihr jetzt in den Stromkasten ein Geschoss tiefer jagen. Schaltet die Kameras durch den Hebel im Zimmer nebenan noch auf die Sicherheitstür um (grüner Punkt ganz links). Klettert dann an die Decke durch den Türrahmen, damit ihr an die Generatorspule kommt. Nutzt den Elektrostab, um eine Stromverbindung herzustellen. Jetzt ist etwas Feingefühl gefragt. Lauft links über den Lüftungsschacht (hinter dem Rohr entlang), bis ihr wieder auf den Füßen steht. Geht dann ein Stück nach vorne, bis zum abgeschnittenen Rohr. Dann rechts die Wand hoch. Versucht euch nun so zu bewegen, dass sie Verbindung hält, die von den Rohren gestört werden kann (Bewegt euch am besten an der Wand bis zum Türrahmen vor). Wenn ihr es geschafft habt, lauft zum Stromkasten und verbindet den Elektrostab damit.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden50 Bilder
Bewegt euch vorsichtig und mit ein bisschen Gefühl durch die Metallröhren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jetzt habt ihr euren Storm. Lasst das Wasser wieder in das andere Becken fließen und ihr könnt endlich zur Sicherheitstür gehen. Mit eurer Keycard kommt ihr nun auch ganz einfach über den Scanner rein. Schnappt euch drinnen den Verbandskasten, den ihr gut für den verletzten Fuß des Tausendfüßlers gebrauchen könnt. Helft ihm also und ihr könnt sehen, dass die Batterieanzeige zwischen den Hamsterräden gestiegen ist. Legt jetzt den Schalter so um, dass der Käfig auf dem Schirm erscheint (der grüne Punkt muss auf die zweite Position von rechts eingestellt sein).

Stellt euch nun in das leere Hamsterrad und lauft ein paar Runden. Der Käfig wird angehoben und Bud befreit...fast. Denn ein paar Soldaten schnappen sich euren Kumpel und durch das Wirbeln im Hamsterrad verliert ihr eure Verkleidung und fliegt auf. Jetzt landet ihr im Käfig. Fliehen lautet nun die Devise. Zum Glück könnt ihr euch gleich den Löffel auf der Kiste schnappen und damit ein Loch in den Boden graben.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 15/651/65
Lauf Jim! Lauf!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dadurch gelangt ihr in den Schacht unter dem Käfig. Doch vorsichtig: heiße Ventilatoren machen euch das Leben schwer. Seid ihr mit gutem Timing am ersten vorbei, könnt ihr ihn durch den Schalter gleich dahinter ausschalten. Um am nächsten vorbei kommen. Dazu müsst ihr erst einmal die Wand am Ende hoch laufen. Dann durch den Ventilator und den Schalter umgelegt.

Journey of a Roach - Mit unser Komplettlösung krabbelt ihr durch jedes Rätsel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 15/651/65
Vorsicht heiß!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gleich danach kommen zwei auf einmal. Timing los und durch! Um dem schnell rotierenden zu entkommen, müsst ihr ein Stück zurück laufen, damit ihr über die Wand an die Decke kommt. Von hier aus müsst ihr nur noch unten und durch den sehr langsam drehenden Ventilator. Dann den Riegel entsperrt und ihr kommt im Käfigraum raus. (Es lohnt sich übrigens noch mal schnell in den Schacht zu gehen und den letzten Schalter zu betätigen.) Dafür ist die Tür zum nächsten Raum nun offen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: