Puh, ganz schön warm hier unten! Die Brücke gleich zu Beginn dieses feurigen Dungeons ist leider zerstört, wir können aber auf einen Felsen im Hintergrund klettern und dahinter über einen kaum erkennbaren Steg laufen. Jetzt rufen wir Mr. Hyde zur Hilfe, springen einmal kräftig über den Abgrund und können dann über mehrere Steine klettern. Nach ein paar weiteren akrobatischen Einlagen befinden wir uns nun über der anderen Seite der Brücke und lassen uns fallen. Hinter dem hier befindlichen Durchgang ist eine von zwei Klauen zusammengehaltene Tür. Die werden wir wohl öffnen müssen.

Jekyll & Hyde - Wir haben die Lösung gegen multiple Persönlichkeitsstörung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/49Bild 21/691/69
Lava... direkt unter London.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit einem Mechanismus auf der Brücke befehlen wir eine weitere, diesmal drehbare Brücke zu uns, hopsen behände über den kleinen Spalt, überqueren die Brücke und folgen dem Weg. Ein zweiter Mechanismus erwartet uns, der die Brücke(n) abermals dreht, wir überqueren die vor uns liegende, machen am Ende noch einen Sprung und gelangen zu Mechanismus Numero 3, den wir aber erst mal nicht betätigen. Stattdessen gehen wir die Treppe hinauf.

Wir gelangen in eine dunkle Höhle, in deren Hintergrund nach einer Weile ein noch dunklerer Gang abzweigt. Folgen wir diesem, landen wir in einem Feuerlabyrinth. Wenn ihr gut aufpasst, könnt ihr eine Plattform, aus der Feuer schießt, gleich nach dem Verschwinden der Flammen passieren. Aber passt auf, dass wirklich kein Feuer mehr da ist! Ihr könnt euch auch in Mr. Hyde verwandeln und seine Ausdauerkraft aktivieren, denn mit dieser hält er bis zu drei Flammenstöße aus.

Ausgehend davon, dass wir die linke Treppe runtergehen und vor dem Bodenteil ganz links unten starten, geht es wie folgt durch den feurigen Irrgarten:

Zwei Teile nach rechts
Ein Teil nach links
Zwei Teile nach Rechts
Ein Teil nach links
Zwei Teile nach rechts
Zwei Teile nach links
Ein Teil nach links
Ein Teil nach links
Ein Teil nach rechts
Ein Teil nach rechts
Ein Teil nach links

... und von hier aus links halten, ab da ist es geradlinig. Hier stoßen wir auf einen Drachenkopf(?), der aus der Wand ragt und ein rotes Juwel in seinem rechten Auge hat, das wir flugs rausnehmen. Wieder zurück durchs Feuerlabyrinth (Mr. Hydes Ausdauerfähigkeit nicht vergessen), durch den Höhlengang nach draußen und, wenn wir wieder rauskommen, nach rechts (bzw. vom Höhlenausgang gesehen nach links). Seht ihr dieses kleine Steinchen, das von Lava umspült wird? Japp, da müssen wir draufspringen. Hier zweigt eine weitere Höhle ab, die wir betreten.

Jekyll & Hyde - Wir haben die Lösung gegen multiple Persönlichkeitsstörung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/49Bild 21/691/69
Drachenstarker Rätselspaß mit Jekyll und Hyde. Fabelhaft!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir gelangen zu einem perspektivisch etwas schwer zu erkennenden Eingang und haben nun eine weitere Prüfung zu überstehen: Wir müssen durch einen langen Tunnel mit vielen kleinen Gruben rennen, während uns Fallen Feuerbälle ins Gesicht schießen. Auch hier ist Mr. Hyde wieder unser Freund – nicht nur seiner Ausdauerfähigkeit wegen, sondern auch, weil er mit seinen Supersinnen, so wir sie aktivieren, die Feuerbälle schön langsam machen kann. Ansonsten ist die Passage zur Abwechslung mal geradlinig, an ihrem Ende finden wir einen weiteren Kopf, diesmal mit einem gelben Juwel. Raus aus der Höhle, zurück in die vorherige, wieder weiter nach rechts und rein in die nächste Höhle.

Diesmal werden wir von einer Wand aus feuerspeienden Drachenköpfen begrüßt. Vor uns befindet sich ein Pult, mit dessen Hilfe wir Partien dieser Kopfmauer in die Wand versenken können. Unser Ziel ist, eine Treppe nach oben zu bauen. Die von uns zu erschaffene Treppe geht von rechts unten nach links oben, ob wir die richtigen Teile versenkt haben, sehen wir daran, dass bei den richtigen Teilen der Rhythmus des Feuerspeiens versetzt ist. Auf unserem Screenshot sehr ihr, welche Teile ihr versenken müsst. Wir sind beim Hochklettern vorsichtig, müssen an einer Stelle kurz kriechen und gelangen dann oben an (auch hier hilft Hydes Ausdauerkraft). Dort finden wir, was sonst, einen Drachenkopf mit einem Edelstein in seinem Glubscher. Den greifen wir uns, verlassen die Höhle und laufen zurück bis zum Brückenmechanismus, den wir vorhin vernachlässigt haben.

Jekyll & Hyde - Wir haben die Lösung gegen multiple Persönlichkeitsstörung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/49Bild 21/691/69
Jekyll in der Bredouille, oh nein! Wird er es schaffen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diesen aktivieren wir nun und drehen somit eine weitere Brücke, diesmal zum oberen Ende der Treppe. Wir überqueren sie (denken dabei an die Lücken und springen gegebenenfalls) und folgen dem neuen Höhlengang. An der ersten Kreuzung gehen wir einfach geradeaus in den Raum, wo uns die nächste Prüfung erwartet: sich drehende Säulen mit Messern. Diesmal hilft uns Hydes Ausdauer überhaupt nicht, auch er ist nach einem Treffer dahin, aber seine Supersinne machen die Messer langsamer und die Prüfung somit wesentlich einfacher.

Leider sind wir noch nicht durch, denn auf der anderen Seite erwartet uns eine Hüpfpassage über kleine Plattformen, die abermals mit Drehmessern dekoriert sind. Hier gilt es einfach nur abzuwarten, bis die Messer vorbei sind, dann schnell zu springen und sich gleich hochzuziehen. Leider werden es mit jeder Plattform mehr Messer, sodass das Zeitfenster mit jedem Mal schrumpft. Ruhe bewahren, vor jedem Sprung verschnaufen, den Rhythmus beobachten und im Zweifelsfall mithilfe der Supersinne das messerfreie Zeitfenster etwas verlängern.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: