Bisher konnte sich der Nintendo 3DS an der Spitze der japanischen Hardware-Charts behaupten, doch in der letzten Woche übernahm die PlayStation Portable wieder die Führung.

Wie Andriasang berichtet, ist die PSP in diesen Tagen bei Händlern immer sehr schnell ausverkauft. Das eher schwache Spieleangbot des 3DS spricht offensichtlich nicht die breite Masse an. Zudem wurden auch einige Titel aufgrund der Katastrophe verschoben.

Hardware-Charts Japan - 28. März bis 3. April
(Verkaufszahlen der Vorwoche in Klammern)

  1. PSP: 57.379 (50.479)
  2. 3DS: 42.979 (50.710)
  3. PS3: 27.453 (28.973)
  4. Wii: 10.249 (11.808)
  5. DSi XL: 9.706 (9.760)
  6. DSi: 9.566 (8.604)
  7. PS2: 1.996 (1.862)
  8. X360: 1.789 (1.963)
  9. PSP go: 696 (616)
  10. DS Lite: 629 (730)

Da ist es auch nicht verwunderlich, dass in den Software-Charts ebenfalls die PSP dominiert.

Software-Charts Japan

  1. NDS: Dragon Quest Monsters Joker 2 Professional: 163.008
  2. PSP: Ebikore+ Amagami: 69.221
  3. PSP: Final Fantasy IV Complete Collection : 31.382 (135.554)
  4. PS3: Dynasty Warriors 7 : 26.493 (383.606)
  5. PSP: BlazBlue Continuum Shift II: 23.808
  6. PS2: Ebikore+ Amagami: 17.261
  7. PSP: Monster Hunter Portable 3rd: 15.864 (4.417.517)
  8. PSP: Dissidia Duodecim Final Fantasy: 15.223 (419.135)
  9. 3DS: Pro Baseball Famisuta 2011: 12.851
  10. PSP: Phantasy Star Portable 2 Infinity: 12.002 (312.419)