Mit dem neuen Browsergame Jakob und die Cyber-Mights unterstützt das Unternehmen Bigpoint Medienkompetenz im Netz.

Jakob und die Cyber-Mights - Onlinegames-Unternehmen Bigpoint setzt sich mit Adventure für Medienkompetenz im Netz ein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Im Browsergame Jakob und die Cyber-Mights kommt ihr einer Cyber-Verschwörung auf die Spur.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Onlinespiel schlüpft ihr in die Rolle des 15-jährigen Jakob, der eine Verschwörung auf dem Schulhof aufdecken muss. Dabei geht es um Cybermobbing, Passwortklau und persönliche Daten im Netz. Auf diese Weise sollen sich Jugendliche spielerisch aber auch kritisch mit diesen Themen auseinandersetzen.

"Das Internet ist eine großartige Möglichkeit für unsere Generation um Zugang zu einer großen Informationsvielfalt und wertvollen Kommunikationsmöglichkeiten zu erhalten, die unsere Welt neu gestalten. Es beinhaltet leider mitunter Risiken, wenn es nicht aufmerksam beobachtet und passend verwendet wird. Wir freuen uns daher sehr, den Deutschen Kinderschutzbund beim Publishing dieses spannenden Point and Click Adventures zu unterstützen und so Teenager auf den sicheren Umgang mit dem Internet vorzubereiten", sagt Khaled Helioui, Geschäftsführer von Bigpoint.

Das handgezeichnete Adventure wurde vom Münchner Studio Digital Treasure Entertainment im Auftrag des Deutschen Kinderschutzbundes Bayern entwickelt und ist ab sofort kostenlos als Browsergame sowie als Mobile App für iOS und Android spielbar.

Jakob und die Cyber-Mights ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.