Autor: Nedzad Hurabasic

Wird der PC als Spieleplattform zurückgedrängt? Immer mehr Hits erscheinen exklusiv oder zumindest mit zeitlichem Vorsprung für die Next-Generation-Konsolen. Und Spiele, die ursprünglich nur für PC erscheinen sollten, werden immer häufiger auch für Konsolen angeboten. Zeitgleich.

Warum noch eine PC-Fassung kaufen, wo man die Spiele lästig installieren und Treiber abstimmen muss, vielleicht sogar neue Hardware benötigt und dann immer noch Probleme hat? Ganz einfach: Weil es Spiele gibt, die man auf dem PC - vermeintlich - besser zocken kann.

Noch immer sind Shooter-Puristen allein vom Gedanken daran, auf der Konsole zu zocken, fast schon angeekelt. Auch Strategiespieler können sich die komplexe Steuerung ihres Lieblingsgenres auf Konsolen mit Pads nicht vorstellen. Sehr gering ist auch das diesbezügliche Angebot im Adventure-Sektor. Diese finden Fans fast ausschließlich auf dem PC. Ähnlich sieht es bei reinen Rollenspielen oder Action-Rollenspielen aus, die derzeit noch größtenteils für den PC produziert werden.

Vorschau 2007 - Wir verraten sie euch schon heute: die besten Spiele 2007 für den PC!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Sieht so der Thronfolger von WoW aus? Warhammer Online.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese Quasi-Exklusivität bröckelt jedoch bei den Online-Rollenspielen. Immer mehr MMOGs (»Warhammer Online«, »Age of Conan«) werden in Zukunft auch für Konsolen erscheinen. Wie genau das bei den recht komplexen Interfaces funktionieren wird, weiß noch keiner genau. Aber die Planungen sind bereits in vollem Gange. Veränderungen auf dem PC-Markt wird es in 2007 auch nicht zuletzt durch Windows Vista, das neue Betriebssystem, geben, das DirectX10-Unterstützung mitbringt und neue technische Möglichkeiten bietet. Aber auch neue Kostenfallen prophezeit.

Doch kommen wir zum Wichtigsten: den Spielen. Viele Spiele werden auch 2007 um unsere Gunst werben, nur wenige werden sich als wahre Hits entpuppen. Wir haben uns eine Reihe von Games aus der riesigen Masse an Vorankündigungen herausgepickt, von denen wir glauben, dass sie herausstechen werden, etwas Besonderes sein werden oder können. Dass dabei jede Menge Titel unter den Tisch fallen, ist klar. Subjektiver geht es nicht, zumal wir einige Spiele, die auch für Konsolen erscheinen, bereits in dieser Vorschau vorgestellt haben. Also lasst euch mitnehmen auf die Reise ins Jahr 2007. Mal sehen, was es uns bieten wird...

Unendliche Online-Weiten

Eines der derzeit populärsten Themen mit noch massig Potenzial sind Online-Rollenspiele. »World of WarCraft« versammelt Millionen von Spielern in seiner Fantasie-Welt, die Anfang des Jahres mit dem heiß erwarteten Addon »Burning Crusade« die dringend benötigte Renovierung des nun schon zwei Jahre alten Spiels einläutet. Neue Monster, neue Gebiete, erneuerte (verbesserte?) PvP-Features und jede Menge Inhalte, die Fans noch lange an das Spiel binden sollen. Derzeit hat WoW kaum ernstzunehmende Konkurrenz, und BC wird weggehen wie warme Semmeln. Um diesen Erfolg vorauszusagen, muss man kein Prophet sein. Allerdings kommen in diesem Jahr einige ernstzunehmende Konkurrenten auf den Markt, die Blizzard das Leben schwerer machen könnten.

Vorschau 2007 - Wir verraten sie euch schon heute: die besten Spiele 2007 für den PC!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Schwarzenegger ist jetzt Gouverneur. Das Age of Conan gehört daher euch!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als einer der ersten Anwärter auf die Kronprinzenrolle wird von vielen »Warhammer Online: Age of Reckoning« gehandelt, das im Herbst fertig gestellt sein soll. Das Spiel wird von EA Mythic produziert, einem erfahrenen Team, das bereits für das überaus erfolgreiche, aber in die Jahre gekommene »Dark Age of Camelot« verantwortlich ist. Erste Spieleindrücke waren schon viel versprechend, vor allem das RvR-System könnte für Fans besonders interessant sein, zumal die Konkurrenz auf diesem Gebiet kaum Vergleichbares bieten kann. Allerdings wird sich zeigen müssen, ob die Spieleschmiede wirklich aus ihren DAoC-Fehlern lernt und zu ihren Beteuerungen steht, den Einsatz von Buffbots unmöglich zu machen. Hier wird sich zeigen, ob Konzept (Spielspaß) oder Marketing (Geld) sich durchsetzen werden.

Auch andere Entwickler setzen auf große, bekannte Lizenzen als Grundlage, um MMORPGs herzustellen. Funcom beispielsweise hat sich in das »Conan«-Universum eingekauft und werkelt derzeit an »Age of Conan: Hyberion Adventures«, das wohl ebenfalls erst im Herbst die Tore öffnen wird. Mit einer speziellen Mischung aus Einzelspieler-Abenteuer bis Level 20 und anschließendem Multiplayer-Gameplay werden neue Wege beschritten. Allerdings könnte dem Spiel ein ähnliches Schicksal drohen wie »Auto Assault«: Aufgrund ziemlich blutigen Gameplays wird es womöglich keine Jugendfreigabe erhalten und sich damit einer großen Zielgruppe entziehen. Die Zukunftsaussichten sind daher eher Ungewiss.

Turbine hat sich hingegen die äußerst massenkompatible »Der Herr der Ringe«-Lizenz gesichert und wird mit »Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar« die Spieler nach Mittelerde lotsen. Das Spiel wird zumindest anfänglich völlig ohne so genannte kompetitive Spielelemente (PvP) auskommen und sich vollkommen auf die Einbindung der Spieler in die Story konzentrieren. Die Spieleschmiede muss sich jedoch zusammen mit Publisher Codemasters bewähren. Zu groß ist bei vielen Gamern immer noch die Enttäuschung über das verpatzte »Dungeons & Dragons Online«. Das Potenzial hingegen ist riesig!

Welche Rolle spielt ihr 2007?

Auch Offline-Rollenspiele erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit unter PC-Spielern, wobei hier die Grenze zu Action-Rollenspielen mittlerweile ziemlich fließend ist. Eins der interessantesten Projekte befindet sich derzeit bei Bioware in der Entwicklung, den kanadischen RPG-Spezialisten (u.a. »Baldur's Gate«, »Neverwinter Nights«): »Dragon Age«. Es soll Fans mit einer ausgefeilten, unheimlich detaillierten Fantasy-Welt in seinen Bann schlagen und wie ein zum Leben erwachtes Gemälde wirken, aber nicht auf dem »Dungeons & Dragons«-Universum aufbauen. Moralische Fragen, die Entwicklung von Charaktereigenschaften und die Interaktion mit Gruppenmitgliedern werden Stützpfeiler des Spielgeschehens sein. Ausblick: Bioware wird's richten, aber wohl erst gegen Ende des Jahres.

Vorschau 2007 - Wir verraten sie euch schon heute: die besten Spiele 2007 für den PC!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Geht bestimmt nicht den Lokus runter: Loki.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nicht minder interessant erscheint »Loki - Im Bannkreis der Götter«, bei dem wir in der Gestalt von vier Helden in ebenso viele mythologische Reiche entführt werden und uns der Gottheit Loki widersetzen. Im Mittelpunkt des actionreichen Gameplays werden die Schlachten gegen mehr als 100 unterschiedliche Feinde, tausende Waffen- und Rüstungsgegenstände und über 130 Talente sowie Zaubersprüche stehen. Das alles präsentiert vor einer prächtigen Fantasy-Kulisse. Interessant sind auch versprochene Features wie ein kooperativer Mehrspieler-Modus und eine PvP-Arena für bis zu acht Mitspieler. Anvisierte Veröffentlichung ist September.

Viel früher soll dagegen »Silverfall« in den Handel kommen, das im ersten Quartal die Herzen von Action-Rollenspielern höher schlagen lassen will. Spieler werden sich in der Fantasy-Welt entscheiden müssen, ob sie sich der Natur oder lieber der Technik zuwenden. Diese Entscheidung wird gravierende Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben, z.B. das Rekrutieren von Gruppenmitgliedern, Waffen und Ausrüstung, und nicht zuletzt die Fertigkeiten beeinflussen. Außerdem wird dadurch auch das Aussehen der Hauptstadt Silverfall beeinflusst. Vor allem das mit 120 Fertigkeiten ausgestattete Skill-System soll völlig freie Charaktererstellung- und Weiterentwicklung ermöglichen und das Spiel auf diese Weise aus der Masse herausheben.

Vorschau 2007 - Wir verraten sie euch schon heute: die besten Spiele 2007 für den PC!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Silverfall: Trotz des Namens Anwärter auf unseren Gold-Award?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das will natürlich auch das polnische Entwicklerstudio CD Projekt mit »The Witcher« erreichen, das erstmals so richtig auf der vergangenen GC auf sich aufmerksam machen konnte. Ausgestattet mit der Aurora Engine von Bioware wollen die Entwickler mit ihrem Rollenspiel nicht weniger als »die Welt erobern«. Prächtige, gerenderte Videosequenzen können beeindrucken und auch die bisher vorgestellten Impressionen der Spielwelt, die den Fantasy-Romanen ihres Landsmanns Andrzej Sapkowski entspringt, können sich durchaus sehen lassen. Obwohl die Veröffentlichung im zweiten Quartal etwas optimistisch erscheint, ist dieses Spiel, bei dem wir als Mitglied eines Kämpfergeheimbundes mit magischen Kräften ausgestattet sind, ein Geheimtipp.

Und nochmal Bioware: Diesmal handelt es sich um die Portierung des Rollenspiels »Jade Empire«, das schon auf der Xbox begeistern konnte und Ende Januar auch endlich PC-Spieler verzücken soll. Spieler erleben dabei Echtzeit-Kämpfe mit zahlreichen Kampfstilen, während sie in einer antiken, mysteriösen Epoche der alten chinesischen Königreiche gefährliche Abenteuer erleben. Wunderbare Quests kombiniert mit einer Spielmechanik, wie man sie auch aus den »Knights of the Old Republic«-Rollenspielen kennt, stehen quasi als Garanten für Spielspaß. Da kann eigentlich nicht viel schiefgehen: Hitpotenzial!

Das steckt auch ohne Zweifel in einem Spiel, das wie kaum ein anderes die Brücke zwischen Actionspielen und Rollenspielen schlagen soll - »Hellgate: London«. Je nach Geschmack wird man entweder aus der Ego- oder Beobachter-Perspektive spielen können und ein Gameplay vorfinden, das aus einer Kombination aus Shooter- und Rollenspielelementen bestehen wird. Zusätzlich soll ein umfangreicher Online-Modus auch MMOG-Gamer befriedigen und zahlreiche Möglichkeiten zu gemeinsamen Abenteuern bieten. Wenn die Flagship Studios (ehemalige Blizzard-Mitarbeiter) das wirklich alles unter einen Hut kriegen, steht uns mit Sicherheit einer DER Hits des Jahres bevor.

Was ist 2007 zum Schießen?

Davon träumen natürlich auch die in Frankfurt ansässigen Entwickler von »Crysis«. Die Spieleschmiede Crytek hat schon mit »Far Cry« erstklassige Arbeit abgeliefert und will nun mit prachtvoller Grafik die PCs bis zum Anschlag ausnutzen. Auch aktuelle Systeme werden bei dem Grafikfeuerwerk wohl ins Schwitzen kommen - Shooter-Fans dürfen sich auf ein Gemetzel mit Prachtgrafik freuen. Spielerische Innovation soll es mithilfe von anpassbarer Hightech-Ausrüstung aber auch geben. Vor Mitte des Jahres wird der optische Leckerbissen aber wohl nicht erscheinen.

Vorschau 2007 - Wir verraten sie euch schon heute: die besten Spiele 2007 für den PC!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Hölle, Hölle, Hölle! Wolfgang Petry bucht jetzt schon seinen Trip nach London.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf eine mindestens ebenso erfolgreiche Marke können sich die Macher von »Half-Life 2: Episode 2« berufen, die den zweiten Teil der Fortsetzungsgeschichte um Gordon Freeman im zweiten Quartal 2007 ins Rennen schicken werden. Valve bastelt jedoch parallel bereits an der dritten Episode, die im Winter erscheinen wird. Teil zwei führt das tolle Gameplay und die spannende Geschichte mit immer neuen Ideen weiter und hält so die Anhängerschar bei Laune. Die Frage ist nur, wie lange man die Fans auf diese Art und Weise wird melken können. Zweifellos ein heiß erwartetes Sequel.

Keine richtige Fortsetzung aber einen großen Namen kann »Enemy Territory: Quake Wars« vorweisen. Auch die Beschreibung hat es in sich und verspricht das »ultimative klassenbasierte, strategische Online-First-Person-Actionspiel« zu werden. Hehre Ziele, die ganz klar gegen den derzeitigen Klassenprimus gerichtet sind: »Battlefield 2« (wenn man das in die Jahre gekommene »Counter Strike« mal außen vorlässt). Dazu sollen atemberaubende Grafik und realistische Physik ein bisher noch nicht da gewesenes Spielerlebnis liefern. Allein der Hersteller id Software steht eigentlich dafür, dass hier nicht allzu viel schiefgehen kann. Vielleicht schaffen es die Entwickler ja, eine echte Alternative zu dem Bug-geplagten Konkurrenten zu erschaffen? Wir dürfen gespannt sein!

Vorschau 2007 - Wir verraten sie euch schon heute: die besten Spiele 2007 für den PC!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Dürfte so manch anderem Shooter die Krise machen: Crysis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ganz neue Ansätze will Valve mit »Portal« verfolgen. Der Shooter wird die Spieler in eine Welt entführen, in der man mithilfe von Dimensionstoren ständig vor neue Herausforderungen gestellt wird und nicht einem von Shootern gewohnten linearen Spielablauf ausgesetzt ist. Wenn das Spiel bieten kann, was bereits mit »Prey« in Ansätzen angedeutet wurde, dürfte uns hier ein besonderer Leckerbissen erwarten. Geheimtipp!

Ballern wollen Actionspieler auch endlich in »S.T.A.L.K.E.R.«, auf das man immerhin über dreieinhalb Jahre warten musste und schon große Zweifel aufkamen, ob es überhaupt noch fertig gestellt würde. Nun steht aber fest, dass wir uns bald im verseuchten Gebiet rund um Tschernobyl auf die Jagd nach Monstren und Mutationen begeben können. Bleibt nur zu hoffen, dass die lange Entwicklungszeit sich nicht negativ ausgewirkt hat. Dann könnte uns wahrlich ein beängstigendes Abenteuer erwarten, bei dem der Tod und mysteriöse Geschehnisse ständig lauern.

Dem Tod kann man in richtigen Kriegen bekanntlich nur mit viel Glück entgehen. Eine besonders realistische Nachbildung dieser Kämpfe hat sich Entwickler Gearbox auf die Fahnen geschrieben, die mit »Brothers in Arms: Hell's Highway« bereits die dritte Folge ihres Taktik-Shooters veröffentlichen. Diesmal soll dem Ganzen jedoch die Krone aufgesetzt werden, nicht zuletzt durch den Einsatz der Unreal Engine 3. Wieder werden wir mit Matt Baker, Joe Hartsock und dem Rest der 101. Luftlandedivision im Zweiten Weltkrieg eingesetzt, diesmal bei der größten Luftlandeoperation der Geschichte. Das Handling des eigenen Teams soll dabei noch intuitiver und realistischer werden. Nichts für Weicheier!

Vorschau 2007 - Wir verraten sie euch schon heute: die besten Spiele 2007 für den PC!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Spielspaß für die nächsten Jahre? Spore.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wem das ganze Ego-Geballer auf die Nerven geht, kann sich aber auch mit anderen Spielkonzepten auseinander setzen. Maxis arbeitet an »Spore«, das uns die Möglichkeit geben wird, »Gott« zu spielen und in die Evolution einzugreifen. Mit einem Editor können wir aus einem Baukastensystem eigene Kreaturen erschaffen, die sich im Kampf ums Überleben durch die Jahrmillionen bewähren müssen. Welche Zivilisation wird sich durchsetzen, welche untergehen? Sogar online soll es möglich sein, eigene Kreaturen auszutauschen und fremde Welten zu besuchen. Das klingt nicht nur höchst interessant, erste Spieleindrücke sind absolut viel versprechend. Dieses Spiel sollte sich jeder vormerken.

Natürlich wird 2007 auch für Freunde der Echtzeitstrategie einige Spiele bereithalten. Allen voran will »Supreme Commander« das erste »richtige« Strategiespiel anbieten und zu Beginn des Jahres Maßstäbe setzen, an denen sich die Konkurrenz messen lassen muss. Enormer Tiefgang und hoher strategischer Anspruch sollen in bisher unerlebte Dimensionen vorstoßen, allerdings wird wohl auch der Schwierigkeitsgrad beachtlich sein. Jede Menge innovative Features, ein Zoomfaktor, der die Konkurrenz erblassen lässt und eine zumindest in Nahansicht tolle Grafik, sollten eigentlich Hit-Garanten sein. Ob's wirklich so kommt?

Schwer zu überschauen ist wie immer der Adventure-Sektor, bei dem es eine Vielzahl von Ankündigungen gibt, die Qualität der Spiele im Vorfeld aber kaum eingeschätzt werden kann. So richtig aufgefallen ist eigentlich kaum ein Spiel. Vielleicht kann ja »Simon the Sorcerer« die Herzen der Genre-Fans gewinnen, der einen Comeback-Versuch startet. Auch »Aura 2 - Die heiligen Ringe« möchte mit einer Fortsetzung den guten Eindruck des Erstlings bestätigen.

Vorschau 2007 - Wir verraten sie euch schon heute: die besten Spiele 2007 für den PC!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Ein zauberhaftes Spiele-Jahr steht uns bevor: Simon 4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Welches Genre euch auch am meisten am Herzen liegt, die Spieleflut wird 2007 garantiert wieder über euch hereinbrechen. Wünschenswert wäre bei all dem Publikationswahnsinn jedoch vor allem eines: höhere Qualität, nicht Quantität. Patches schon am Tag der Veröffentlichung? Wollen wir nicht! Updates, für die bezahlt werden muss? Wollen wir nicht! Spiele, die auch noch nach dem fünften Patch vor Bugs strotzen? Wollen wir nicht! Jeder darf Fehler machen, liebe Entwickler. Aber vielleicht solltet ihr euch auch die Zeit nehmen, sie auszumerzen, bevor wir dafür unser sauer verdientes Geld an euch überweisen. Ihr wollt ja auch nicht erst die Hälfte unserer Kohle, wenn wir das Spiel erwerben, und den Rest, wenn wir es durchgezockt haben. In diesem Sinne, alles Gute für 2007!