„Die Konsolen laufen dem PC zunehmend den Rang ab“, tönte Kollege Matthias, der alte und im Herzen wohl ein wenig verdrießlich gestimmte Couch-Verweigerer, als er im Rückblick das vergangene PC-Jahr Revue passieren ließ. Recht hat er. Leider. Oder zum Glück? Man kann es drehen und wenden, wie man will: Ohne Konsolen läuft heute kaum noch was, nicht mal die fitzeligste Einheit im Strategiespiel. Trotzdem: Im aktuellen Jahr müssen sich PC-Spieler keinesfalls in die Schmollecke verziehen.

Auf welche Genres kann man also noch zählen, wenn selbst Panzer, diese alten Fremdgeher, die sich früher nur von der Maus ins Kriegsgebiet scheuchen ließen, inzwischen mit der Xbox-360-Steuerung durch die Wüste rumpeln? Shooter? Schon lange nicht mehr. Action-Adventures? Nö. Irgendwas? Ach, hört doch auf. Sie wollen alle auf sämtlichen Hochzeiten tanzen, egal ob Orks oder Nazis, Generäle oder Schatzsucher. Da tut es dem PC-Ego echt gut, wenn Rollenspiele, die sich abseits von Papier und Stift am ehesten auf dem PC zu Hause fühlen, auch da bleiben. Zwar nicht, ohne hinter dem breiten Gehäuserücken mit diesen pösen Konsolenausgeburten zu turteln, aber immerhin.

PC-Vorschau 2010 - So geil wird 2010: Die Highlights des neuen Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Das neue Jahr beginnt galaktisch gut: Mass Effect 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Den ersten Stich des Jahres macht BioWare. Schon Ende Januar ist es so weit: Commander Shepard landet mit der Normandy erneut. Oder besser gesagt: lässt die Krücke bruchlanden. Irgendwie läuft es für unseren Draufgänger in Mass Effect 2 nicht so gut, wie man es sich nach dem Ende von Teil eins erhofft hätte. Nehee, genau genommen sogar dermaßen schlecht, dass er mit seinem Squad zu einer „selbstmörderischen Mission“ aufbricht, nur eins im Hinterkopf: das Verschwinden unzähliger Menschen in den Tiefen des Weltalls aufklären. Machen wir auch, sobald EA endlich das Futter für unsere Xbox 360... ähhh... für unsere nagelneuen Aldi-PCs rüberschiebt, die letztens irgendwo in der Warschauer Straße vom Lkw gefallen sind.

Vom Weltall in den Märchenwald – lautet dann wohl das Motto für den Februar. Wer BioWares Sci-Fi-Mär überlebt, kann gleich weiter mit Zahlen, Tabellen und Charakterwerten jonglieren. Unsere lieben Berliner Nachbarn von Radon Labs schubsen euch frech in den „Fluss der Zeit“, das Prequel zum 2008 erschienenen Drakensang-Hauptgericht. Im Mittelpunkt stehen der Zwerg Forgrimm, der gewissermaßen die Rolle des Lagerfeueronkels einnimmt, das gewohnt taktische Kampfsystem und ganz viele Turbulenzen in der bunten Fantasy-Welt Aventuriens - und zwar nur auf dem PC. Muha!

PC-Vorschau 2010 - So geil wird 2010: Die Highlights des neuen Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden8 Bilder
Sam Fisher kehrt gerupft und geschoren zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ach ja, wer mag, holt sich Mitte Januar mit Dark Void einen kleinen Sci-Fi-Snack aus deftiger Capcom-Küche. Wir haben's schon durchgenudelt, sind abgehoben, abgestürzt und abgekratzt, dürfen euch aber erst am 15. Januar verraten, dass es Spaß gemacht hat. Spaß, den hatte auch Ubisoft an der Entwicklung von Splinter Cell: Conviction. Warum wohl sonst impfte das Montreal-Studio gefühlte fünf Jahre lang an Sam Fishers Bits und Bytes herum? Und weil sie den bärbeißigen Stiesel währenddessen so doll liebgewonnen hatten, wollten sie ihn nicht im zotteligen Schlabber-Look auf die Straße lassen und kleideten ihn am Reißbrett neu ein, um ihn Ende Februar in sein persönlichstes Abenteuer zu schicken. Hey, Sam, jetzt schon mal viel Glück von uns.

„Och, also, sieht doch trotzdem ganz gut aus, oder?“

Wenn man den riesigen Misthaufen namens Stormrise unter den Flokatiteppich kehrt, was bleibt dann von Creative Assemblys Strategiebrillanz übrig? Klaro, die Total-War-Reihe. Genau die bekommt im Februar in Person von Napoleon Bonaparte namhafte historische Rückendeckung. Was der zwergwüchsige Feldherr im Gepäck hat? Höchstwahrscheinlich ein Monster von einem Strategiespiel, wieder mal umfangreich genug, um PC und Besitzer für Wochen oder gar Monate in Beschlag zu nehmen. Meint zumindest RTS-Liebkoser Hauke, der sich Napoleon: Total War bereits anschauen durfte.

Nach all den ausgefochtenen Schlachten will man wahrscheinlich nur noch die Füße baumeln lassen und vor malerischem Wasser den (hoffentlich) langsam einkehrenden Frühling begrüßen. Wer den in Venedig verbringen möchte, kann das mit dem gleichnamigen Anno-1404-Add-on tun, das Ende Februar erscheint (morgen auf gamona: die große Anno 1404: Venedig Preview). Drin stecken jede Menge neuer Detailkrempel und der Multiplayer-Modus, den sich Anno-Spieler neben einem propellerbemützten Äffchen, das Kaffee auf einem güldenen Tablett serviert, wahrscheinlich am sehnlichsten gewünscht haben. Hmmm... obwohl…

PC-Vorschau 2010 - So geil wird 2010: Die Highlights des neuen Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Bioshock 2: Darauf haben wir gewartet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vorher geht’s jedoch erst mal in die Fluten und knirschende Big-Daddy-Treter – mit Bioshock 2, das ja bislang gar nicht sooo viel falsch macht. Nur eben auch nicht viel neu oder überraschend. Was die kommenden drei Kapitel hergeben, verraten wir euch übrigens am 13. Januar, bevor wir der noch verbliebenen Faszination Raptures im finalen Test nachspüren. Wem's da unten zu feucht ist und wer lieber an Bord freakiger Kisten in weite Online-Universen abhebt, freut sich auf Star Trek Online – gamona-User „Khaaaaan!!“ sowieso. Start in Europa: 5. Februar.

Ein paar Tage später verkrümelt sich Matthias bestimmt mit seiner Lieblingsspeise, literweise Graupensuppe, und der PC-Version von Assassin's Creed 2 hinter den harten Schreibtisch auf seinen noch härteren Schreibtischstuhl. Es sei denn, seine neue Grafikkarte wurde bis dahin immer noch nicht geliefert, hehe [Habe ich mittlerweile wieder storniert. Wird jetzt ein komplett neuer Rechner ;) Anm. v. M.G.]. Ansonsten wird aus dem vollmundigen „Viel besser als auf Konsole. Ätsch!“ höchstens ein kleinlautes „Och, also, sieht doch trotzdem ganz gut aus, oder?“.

PC-Vorschau 2010 - So geil wird 2010: Die Highlights des neuen Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Auf PC besser als auf Konsole? Assassin's Creed 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ob auch Two Worlds 2 gut aussieht, das verklickert euch der Kollege schon in wenigen Tagen – nach seinem Besuch bei Publisher Zuxxez. Dann erfahrt ihr, ob das Nagelkauen bis zum März wirklich nötig ist, wie viele bunte Blumen in Antaloor noch stehen und ob ihr die von Zeit zu Zeit in den E-Mail-Kasten scheppernde Antaloor-Post nicht einfach abbestellen könnt. Nun ja, Hauptsache, das Chuck-Norris-Katana schafft es wieder ins Spiel und Pferde bleiben nicht mehr an Gartenzäunen hängen.

PC-Vorschau 2010 - So geil wird 2010: Die Highlights des neuen Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Arcania: 2010 ein Licht am Horizont?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und wo wir gerade von epischen Fantasy-To-do-Listen reden: Irgendwann im selben Zeitraum will JoWooD ein ganz großes Kaliber präsentieren. Nachdem besonders David so traurig war, dass die Arbeiten an Götterdämmerung 2 in einer frühen Konzeptphase wieder eingestellt wurden, erscheint Ende März das Spiel, das nicht mehr wirklich „Gothic“ heißen soll, aber irgendwie doch so klingt. Nur zu gern würde ich schreiben, wie liebevoll Spellbound das Adoptivkind aus dem Pott behandelt, aber seit unserer letzten Sichtung auf der gamescom, und die war … ähem..., wurde es verdächtig still um Arcania: A Gothic Tale.

Mafia-Metro-Übersiedler

Mindestens genauso still, wie es in den U-Bahn-Tunneln des Moskauer Untergrunds sein kann. Zumindest wenn nicht gerade die Hölle losbricht und uns ächzend in ihren Effektfluten verschlingt. Metro 2033, anfangs von jedem als „Cool, ist bestimmt so was wie S.T.A.L.K.E.R.“ gehandelt, entpuppte sich schnell als Call-of-Duty-Alternative russischer Machart. Matthias hat's schon gesehen und ist angenehm angetan. Schade nur, dass THQ sein Schätzchen bislang so mauerblumig präsentiert. Hier wollen wir in den nächsten Wochen unbedingt noch mehr sehen, im März soll es schließlich schon so weit sein.

PC-Vorschau 2010 - So geil wird 2010: Die Highlights des neuen Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden8 Bilder
Noch ein Geheimtipp 2010: Metro 2033.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Apropos Blumen: Die gibt’s ja auch in Die Siedler 7 zu Genüge, das in Bewegung einfach traumhaft schön aussieht. Na gut, vielleicht lag das auch am Bier, das Ubisoft bei der Enthüllung in der Düsseldorfer Altstadt auftafeln ließ. Dass vor dem Release im März auch ja nichts schiefgeht und dass die nach den Teilen 5 und 6 abgewanderten Spieler wieder auf den „einzig wahren“ Siedelkurs gebracht werden, dafür soll Ensemble-Urgestein Bruce Shelley sorgen, dem Blue Byte mit ganz viel Pfefferkuchen eine Rolle als Creative-Director unterjubeln konnte. Nicht zuletzt will der Pfundskerl den siebten Anlauf der Wuselstrategie auch für den US-Markt reizvoll machen. Einen Riecher dafür hat er ja.

PC-Vorschau 2010 - So geil wird 2010: Die Highlights des neuen Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Im Finale soll alles anders werden: C&C 4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier hört das Jahr für Strategen keineswegs auf, sondern kommt erst richtig auf Touren. Mit Command & Conquer 4 nämlich, das die Tiberium-Saga aus allen Trompeten posaunend beenden, euch zur Hatz nach Erfahrungspunkten anstacheln und zum Griff nach den Taschentüchern zwingen will. GDI gegen Nod. Gut gegen Böse. Himmel gegen Hölle. Das Ende. Das Finale. Die letzte große Schlacht. Boaaah, das wird ein Fest. Ein Augenschmaus. Ihr wisst schon, ganz toll und so. Sagt auf jeden Fall David, der schon einen Blick riskierte.

Sind jetzt wirklich schon fast acht Jahre vergangen, seit Mafia zum zeitlosen Klassiker wurde? Auf jeden Fall ist es zu lange her. Nachfolger mehr als überfällig. Da Tommy Angelo am Ende des ersten Teils mit dem Gesicht im Rasen landete, rückt 2K Czech (ehemals Illusion Softworks) die Fortsetzung zeitlich mehr als zehn Jahre nach hinten und einen neuen Hauptdarsteller ins Rampenlicht. Der heißt diesmal Vito Scaletta, holt den Nadelstreifenanzug aus dem Schrank und sollte eigentlich Ende April kommen. Böse Spielverderber im Netz sprechen allerdings von einer weiteren Verzögerung, da Take-Two im selben Zeitraum Red Dead Redemption ins Open-World-Rennen schickt. Und wer braucht schon Konkurrenz in den eigenen Reihen?

Der Rest vom Fest

Gleichzeitig wurden auch weitere Take-Two-Hoffnungsträger von der Verschiebungswelle weit ins Jahr 2010 hineingeschwappt. Max Payne 3 zum Beispiel. Der sieht in seinem dritten Auftritt nicht mehr so sympathisch aus wie im zweiten Teil – und schon gar nicht wie im ersten. Eher wie ein dreckiger, speckiger Mistkerl, haarschopfbelückt, aufgedunsen, irgendwie grausam und schmierig. Gleichzeitig verlegt er seinen Playground von New York City nach Brasilien. Aha. Eine Ikone des Spiel gewordenen Film-noir wandert nach Brasilien, unter die Sonne Sao Paulos. Klingt zugegebenermaßen ein wenig unbefriedigend, aber hey: Die Kulisse krümelt bei Beschuss fein auseinander und wird ins Deckungssystem eingeflochten, das es in den Vorgängern nicht gab. Wenigstens etwas, aber dieses Gesicht...

PC-Vorschau 2010 - So geil wird 2010: Die Highlights des neuen Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Cataclysmisches Ereignis 2010: das neue WoW-Add-on.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Richtung Mitte und Ende des Jahres genaue Terminvorhersagen zu treffen, das ist bekanntlich schwer. Sicher ist: Da geistert viel für PC-Spieler herum. Starcraft 2 oder zumindest die erste Episode davon, namentlich Wings of Liberty, die noch immer keinen konkreten Termin bekommen hat. Gleiches gilt für Diablo 3, das wohl nicht mal mehr in diesem Jahr die Höllentore öffnet. Gemütliche Terminpolitik, aber das kennt man ja nicht anders von Blizzard, vor allem, wenn man noch in diesem Jahr die WoW-Erweiterung Cataclysm unter die Leute bringen will. Da braut sich mit Supreme Commander 2 vielleicht was Großes am Strategiehimmel zusammen, und die „Kombiniere Fisch mit Euter“-Partei freut sich schon auf Haunted, das neue Adventure der Ankh-Entwickler von Deck 13.

Am Shooter-Firmament könnte es eng werden, sofern Crysis 2 und Rage noch in diesem Jahr erscheinen. Letzteres möchte nicht nur technisch für klaffende Mundpartien sorgen, sondern vor allem beweisen, dass id Software mehr kann, als uns wie Hamster durch enge Levelröhren zu hetzen. Eine endzeitliche Shooter-Rennspiel-Mischung beispielsweise, angesiedelt im Angesicht der Postapokalypse, deren Schrecken und Auswüchsen ihr auf Schusters Rappen oder hinter dem Steuer diverser Kampf-Buggys gewahr werdet.

The Witcher 2: Assassins of Kings - Leaked Alpha Trailer

Ach so, liebe Damen und Herren bei CD Projekt, bitte, bitte, biiiiitte zeigt mehr von The Witcher 2: Assassins of Kings. Erst geflissentlich diesen kongenialen Video-Appetizer ins Netz flutschen lassen und dann in großes Schweigen verfallen – das haben wir gerne. Und was ist euer Favorit? Vermisst ihr an dieser Stelle ein Spiel, das euren PC in Wallung bringen soll? Erzählt es uns in den Kommentaren.

gamona Leser-Award 2009

- Das große Finale: Bestes PC-Spiel 2009
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (21 Bilder)