Das Spiel des Jahres hieß GTA 4 – allerdings nur auf den Konsolen. Denn der PC machte 2008 vor allem durch Inkompatibilitäten und Bugs auf sich aufmerksam – und prägte so ganz nebenbei das ganz spezielle Unwort des Jahres für Gamer: Digital Rights Management. Oder grob umschrieben: Anti-Kopiermaßnahmen – die im Endeffekt den ehrlichen Käufer am schwersten trafen.

Neben dicken Spieleperlen wünschen wir uns stellvertretend für viele enttäuschte Gamer als vor allem eines: Reibungslose Installationen – und zwar sooft wir wollen. Worauf sich PC-Spieler im kommenden Jahr sonst noch freuen können, verraten wir euch - aufgeteilt in vier Kategorien - auf den folgenden Seiten.

Akute Shooterarmut: Actionspiele 2009

Wenn es auf dem baufrischen 24 Zoll TFT-Monitor so richtig schön rotzt und kracht, ist das wie Weihnachten und Ostern zusammen für den gestandenen Actionfan. So richtig wollte das beliebteste PC-Genre 2008 allerdings nicht aus den Puschen kommen: Dass neben Crysis: Warhead lediglich Resistance 2 unseren bewährten gamona-Goldaward abstauben konnte, spricht wohl für sich.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Postapokalyptische Vorfreude: FEAR 2 lehrt uns erneut das Fürchten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und die Zukunft sieht für Shooter-Liebhaber alles andere als rosig aus: Nur die vage Aussicht auf „Call of Duty: Modern Warfare 2“ und Almas Rückkehr in „FEAR 2“ lässt so etwas wie Vorfreude aufkommen. Nein, das Actionjahr 2009 dürfte vorwiegend von Titeln dominiert werden, die eher die zahlreichen Action-Subgenres bedienen: Taktik-Kracher wie „Armed Assault 2“ oder Open World-Gangsterballaden der Marke „Pate 2“ beispielsweise. Oder die folgenden Kandidaten.

Operation Flashpoint 2

Als „Operation Flashpoint“ im Jahr 2001 das Licht der Spielwelt erblickte, platzierte sich die schnittige Militärsimulation binnen kürzester Zeit gleich auf zwei Siegertreppchen: Im Genre der Taktik-Shooter gilt der Titel bis heute als absolute Referenz – und zudem als eines der schwersten Games aller Zeiten. Während die erste Ehrung gute Aussichten für die Fortsetzung „Dragon Rising“ vermuten lässt, sollte Entwickler Codemasters an letzterem unbedingt arbeiten.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden16 Bilder
Ein Spiel, das so aussieht, kann unmöglich schlecht sein, oder?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir sind uns allerdings sicher: Allen Bitten und Wehklagen zum Trotz dürfte „Operation Flashpoint 2“ erneut mit gnadenlosem Realismus jeden Fehler bestrafen. Egal: Ein Spiel, das derart großartig aussieht, kann einfach nicht schlecht sein. Zudem verlocken die Versprechungen der Entwickler: Mehr Waffen, ein größeres Gelände, neue Fahrzeuge und endlich Deckung – wer kann da schon „nein“ sagen?

Mafia 2

Wie großartig offene Spielwelten sein können, muss man spätestens seit diesem Jahr nicht mehr betonen - GTA 4 hat’s vorgemacht. Dementsprechend hoch sind unsere Erwartungen in „Mafia 2“: Teil eins gilt bis heute als Meisterwerk, vor allem weil man eine Geschichte erzählte, die mindestens so spannend und atemberaubend war, wie das Gangsterleben in Liberty City.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Endlich zurück ins Mobsterleben: Mafia 2 wird DAS Open World-Spektakel 2009.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Viel ist über die Fortsetzung des Mobster-Epos noch nicht bekannt, lediglich Kleinigkeiten konnten wir dem Geheimhaltungs-Bollwerk 2KGames entlocken: Die Geschichte soll an den Vorgänger anschließen, der Hauptcharakter heißt dieses Mal nicht Tommy sondern Vito. „Vergebt mir Vater, denn ich habe gesündigt“, raunt der im kürzlich veröffentlichten Trailer – und dürfte damit wahrscheinlich die verboten schicke Grafik meinen.

Resident Evil 5

Wieder so ein Titel, bei dem eigentlich noch nichts Offizielles bekannt ist, dennoch pfeifen es die Spatzen schon lautstark von den Dächern der gamona-Redaktion: „Resident Evil 5“ kommt 2009 mit etwas Verspätung sehr wahrscheinlich auch für den PC. Manch einer dürfte an dieser Stelle die Augenbrauen verziehen – zu Recht. Die Portierung von „Resident Evil 4“ entpuppte sich auf dem PC nämlich als Totalausfall.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden16 Bilder
Mit etwas Glück lässt Capcom im Frühsommer die Schlächter auch auf dem PC los.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir sind trotzdem guter Dinge – schließlich hat Capcom kürzlich mit „Devil May Cry 4“ und „Lost Planet“ bewiesen, dass man auch Gewissenhaft portieren kann, wenn man denn will. An der Güte der eigentlichen Zombie-Hatz besteht ohnehin kein Zweifel: Auch Resi 5 setzt auf die Tugenden des Vorgängers, verlegt die Geschichte jedoch ins staubige Afrika und ersetzt den Hauptcharakter. Blutrünstiger und spannender geht es 2009 sicher nicht.

Quantität mit Qualität: Strategiespiele 2009

Während es das Actiongenre und die Abenteuer-Fraktion 2009 eher etwas gemütlicher angehen lassen, hält das kommende Jahr für Strategen so viele Top-Titel wie nie zuvor bereit. Wo es bei den Rollenspielen noch kaum möglich schien, drei Titel für unsere Vorschau zu finden, mussten wir bei den Strategie-Titeln den straffenden Rotstrich ansetzen – und zwar schweren Herzens.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Fans der Warcraft 3-Map "DotA" sollten aufhorchen - Demigod leiht sich das geniale Spielprinzip.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zu gern hätten wir etwa ausführlich über „Demigod“ geschrieben, welches das Prinzip der beliebten „Warcraft 3“-Map „Defense of the Ancients“ aufgreift. Auch für „Tales of Valor“, das neue Addon zum genialen „Company of Heroes“, bleibt nur diese Randnotiz. Und die Krone der journalistischen Unverfrorenheit? Nur ein einziger Satz für das große Highlight 2009: Die erste Episode von Starcraft 2 kommt ebenfalls.

Battleforge

Jaja, das ewige Lied der Genre-Revolution. Auf so manches Spiel wurde es in der Vergangenheit gesungen – nicht selten erwies sich das Resultat als weit weniger spektakulär. Und dennoch stimmt derzeit jeder, der bereits einen Blick auf „Battleforge“ werfen durfte, in die Lobeshymnen ein. EA Phenomic, also die Kreativköpfe hinter den Spellforce-Titeln, wissen schließlich wie das funktioniert mit den Innovationen.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Karten legen statt Basis bauen: Battleforge könnte tatsächlich frischen Wind ins Genre bringen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei muss man allerdings gestehen, dass sich Phenomic ihr Kernfeature eigentlich gemopst haben: „Battleforge“ setzt nämlich auf ein ähnliches Prinzip wie das beliebte Trading Card-Game „Magic – The Gathering“, mixt dieses mit traditioneller Echtzeitstrategie und Bosskämpfen der Marke „Worldshift“. Wir durften’s bereits spielen und waren schwer begeistert – nur am Schwierigkeitsgrad muss Phenomic noch drehen.

Dawn of War 2

Wenn wir schon jetzt den Strategietitel des Jahres 2009 küren könnten, hieße der Sieger mit größter Wahrscheinlichkeit „Dawn of War 2“. Verfrühter Hype? Mitnichten! Vor einigen Wochen durften wir im englischen Nottingham ausführlich Probe spielen und waren restlos begeistert. Und das, obwohl – oder gerade weil - Relic mit ihrem „Alles bleibt anders“-Konzept jede Menge Risiken eingehen.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Begeisterung: Dawn of War 2 spielt sich schon jetzt großartig.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Will heißen: RTS-Standards wie Basisbau und Tankrushes werden komplett über Bord geworfen, die übrigen Elemente werden frech, frisch und innovationsfreudig neu geordnet. So spielt sich der grandiose Singleplayer-Part nun wie ein motivationsschwangerer Mix aus „Company of Heroes“, „Worldshift“, „Warcraft 3“ und dem ersten „Dawn of War“. Genau so? Irgendwie auch nicht – und genau dafür lieben wir es schon jetzt!

Empire: Total War

„Zwanzig Mammut-Panzer werden’s schon richtig.“ – so die Devise des durchschnittlichen „Command & Conquer“-Spielers. „Total War“-Liebhaber können über derartige Taktikansprüche nur lachen: Ohne minutenlange Planungsphasen, penibel gewählte Formationen und ausgefuchste Flankierungs-Manöver geht in den Stretegie-Schwergewichtern von Creative Assembly gar nichts.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden16 Bilder
Futter für echte Strategen: Empire zeigt der lahmen RTS-Konkurrenz was echte Taktik bedeutet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Klar, dass auch „Empire“, die neueste Inkarnation der beliebten Reihe, an diesem Prinzip nichts ändert. Im Gegenteil: Mit den Seeschlachten, in denen man riesige Fregatten auf die maritimen Streitkräfte des Gegners hetzt, kommt eine komplett neue Gameplay-Komponente sogar hinzu. Das Setting heißt dieses Mal Unabhängigkeitskrieg, im späteren Spielverlauf schickt man euch zudem nach Indien und Europa.

Kurz vor dem Todesstoß: Rollenspiele 2009

Schon im vergangenen Jahr attestierten wir den Rollenspielen den nahen Frühtod, dank „Sacred 2“, „Das Schwarze Auge: Drakensang“ und vor allem „Fallout 3“ zeigte sich 2008 dann aber doch: Die Rollenspiele atmen schwer, aber sie kämpfen. Ein Blick auf die Releaselisten für die kommenden Monate lässt jedoch sämtliche Alarmglocken eines jeden RPG-Fanaten schrill aufjaulen.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Traurig: Venetica ist eines von zwei angekündigten Action-RPGs.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tatsächlich gibt es nur zwei große Ankündigungen, sofern man die beiden Action-Rollenspiele „Venetica“ und „Dungeon Hero“ ausklammert. Sowohl mit „Diablo 3“ als auch „Arcania: A Gothic Tale“ ist 2009 nicht mehr zu rechnen. Bleibt neben „Dragon Age“ und Risen“ eigentlich nur noch ein Titel aus diesem Jahr – Fable 2 soll voraussichtlich auch für den PC erschienen. Bestätigt wurde dies jedoch bislang nicht.

Fable 2

Nanu, was hat “Fable 2” denn in dieser Auflistung zu suchen. Sollte das molyneux’sche Fantasy-Spektakel nicht exklusiv für die Xbox 360 erscheinen? Ja sollte es. Und trotzdem wissen wir aus gut unterrichteter Quelle, dass „Fable 2“ auf dem PC durchaus möglich ist. Derzeit konzentriert sich Lionhead jedoch noch auf die Konsolen-Version und liefert fleißig Download-Inhalte nach.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden16 Bilder
Endlich wieder Koop: Fable 2 könnte das Gruppen-Rollenspiel wiederbeleben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch wenn PC-Spieler damit keinen exklusiven Superhit erhalten, dürfen RPG-Fans gespannt sein: Die Xbox-Fassung wurde bei uns im Test bereits mit sehr guten 83% belohnt, mit etwas Optimierungsarbeit (Kamera, Menüs) dürften da sogar noch ein paar Pünktchen mehr drin sein. Besonders spannend: Der Koop-Modus, der nach langer Zeit endlich auch PC-Spieler in den Genuss eines kooperativen Abenteuers kommen lässt.

Dragon Age

Und der Gewinner der Kategorie “Spiel, das eigentlich gar nicht schlecht werden kann, weil es von jenen Machern erdacht wurde, die einst das gesamte Genre grundlegend geprägt haben und schon jetzt total toll aussieht” geht an – sparen wir uns das, es steht ohnehin in der Überschrift. Dennoch dürfte eines ganz klar sein: „Dragon Age“ aus dem Hause Bioware könnte nach Jahren des Wartens endlich das legitime Erbe von „Baldur’s Gate“ antreten.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Zehn Jahre nach Baldur's Gate will es Bioware noch einmal wissen - das verspricht Großartiges.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn Bioware greift viele der Features auf, die schon ihren 98er Hit zum Meisterwerk machten. Das Gruppenspiel etwa, das euch einen ganz Satz mächtiger Recken zur Seite stellt, die ihrerseits über individuelle Charaktereigenschaften verfügen. Oder die Geschichte, die natürlich so richtig schön episch werden soll. Das Rollenspieljahr 2009 mag quantitativ recht schwachbrüstig sein, qualitativ könnte es ein ganz großes werden.

Risen

Piranha Bytes hat gut lachen: Obwohl das geistige Kind „Gothic“ mit Teil drei nicht nur zum Desaster geriet, sondern in der folgenden Schlammschlacht mit Publisher Jowood auch noch abhanden ging, sieht die Zukunft für die deutschen RPG-Experten rosig aus. Schließlich begibt man sich mit dem brandneuen Titel auf unverbrauchtes Terrain und scheint (zumindest hinsichtlich des Namens) von allen Altlasten befreit.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Noch gibt es nicht mehr als paar Konzeptzeichnungen, gespannt sind wir trotzdem.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dennoch muss Piranha Bytes mit „Risen“ beweisen, dass „Gothic 3“ tatsächlich nur ein durch widrige Umstände bedingter Unfall war. Noch lässt sich dazu kaum etwas sagen, zu wenig ist derzeit bekannt über die Geschichte und Charaktere. Sicher ist es aber, dass sich „Risen“ stark an das Gameplay von „Gothic“ anlehnt und viele Elemente des einstmaligen Rollenspiel-Geniestreiches aufgreifen wird.

Klein, aber oho: MMOs 2009

Das Jahr der ganzen großen MMO-Granaten haben wir hinter uns: “Warhammer Online” ist endlich da, das unfertige “Age of Conan“ aller Voraussicht nach bald wieder weg und der Lich King stellt abermals Verkaufsrekorde auf. Pulver verschossen, Flaute im MMO-Sektor? Natürlich nicht – schließlich boomt derzeit kein anderes Spielgenre so sehr, wie die Online-Rollenspiele.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Gefahr für EVE Online: Jumpgate wird DER Kracher für Weltraumpiloten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Würde man alle Kostenlos- und Quasi-MMOs aufzählen, die in den kommenden Jahren erscheinen sollen, würde dies glatt unseren Rahmen sprengen. Sicher ist: Mit „Stargate Worlds“ und „Jumpgate Evolution“ kommen zwei viel versprechende High Budget-Titel 2009. Und zumindest auf die Ankündigung eines neuen WoW-Addons sowie die ersten Erweiterungen zu „Age of Conan“ und „Warhammer“ müssen wir ganz sicher nicht verzichten.

Runes of Magic

Es sieht aus wie „World of Warcraft“, es spielt sich wie „World of Warcraft“, ist es aber trotzdem nicht – weil völlig kostenlos. Unter normalen Umständen würden wir diesen Online-Rollenspiel-Vertreter einfach unter „Deist kopierter Japano-Schnellschuss“ abheften und schon mal Wetten auf das Datum der Serverschließung abgeben. Doch „Runes of Magic“ könnte bei aller Ideen-Zweitverwertung einer der ganz Großen werden.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Die grafische Ähnlichkeit zum Genre-Überflieger World of Warcraft lässt sich nicht leugnen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zum einen weil Entwickler Runewaker nicht einfach nur bei der Konkurrenz abkuckt, sondern vor allem beim Crafting viel eigene Ideen einbringt und das Klassensystem der Charaktere abwechslungsreich gestalten will. Zum anderen – nun, erwähnten wir schon, dass es völlig kostenlos sein soll? Nur wer spezielle (rein kosmetische) Gegenstände erwerben möchte, muss zum Geldbeutel greifen.

The Agency

Mal ehrlich: Haben wir nicht alle schon mindestens einmal im Kino ungläubig den Kopf geschüttelt, wenn James Bond seine Gegner mal wieder mit unmöglichem technischen Firlefanz um die Ecke bringt, und gedacht: „Mensch, das kann ich doch besser!“ Nun, im kommenden Jahr dürfen wir endlich beweisen, dass der schicke Engländer eine Doppelnull im wahrsten Wortsinne ist.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Da kann James Bond sowas von einpacken: The Agency macht euch zum Superagenten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

The Agency“ heißt der neue Spielplatz für alle Hobby-Spione und Halbzeit-Auftragskiller. Statt aber einfach die Vorzüge von „World of Warcraft“ und Co. in ein modernes Setting zu verfrachten, will „The Agency“ eigene Spuren hinterlassen. So erinnern viele Mechanismen des Online-Rollenspiels an einen Shooter im Stile von „Unreal Tournament“. Trotzdem gibt es Quests und ausgefeilte Community-Features. Klingt nicht unspannend.

Aion - The Tower of Eternity

Einen Genre-Platzhirsch der Marke „WoW“ oder das langsam aber sicher erstarkende „Warhammer Online“ werden vorgenannte Titel wohl kaum beeindrucken. Um etwa in die Abo-Hemisphären eines Lichkönigs vorzudringen, müssten der MMO-Konkurrenz schon Flügel wachsen. Okay, genug der dummen Wortspiele: Der viel versprechendste Online-Rollenspiel-Kandidat heißt ganz klar „Aion“.

PC-Vorschau 2009 - Mit viel Bombast ins neue Jahr: Alle Highlights auf einen Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Schöner geht wohl kaum: Aion ist das schickste MMO des kommenden Jahres.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Gründe für diese äußerst optimistische Einschätzung sind vielfältig: Zum einen wäre da die großartige Grafik, die „Aion“ zum derzeit schönsten MMO machen dürfte. Zum anderen sind es die zahlreichen innovativen Gameplay-Ansätze, die Entwickler NCSoft verspricht. Der ultimative Beleg für die Qualität von „Aion“ dürfte jedoch der aktuelle Trubel in Korea sein – dort ist das MMO bereits extrem erfolgreich gestartet.