2007 war ein gutes Jahr für Konsolenzocker - nein, ein sehr gutes sogar. Es brachte im Frühjahr nicht nur den von vielen herbeigesehnten Europa-Launch der PlayStation 3, sondern natürlich auch viel Spiel-Stoff. Beinahe schon traditionell begann das Jahr allerdings eher langsam, nur damit die Veröffentlichungsspirale sich gen Ende des Jahres immer schneller drehte und Gamer kaum noch wussten, welches der vielen großartigen Spiele sie sich zulegen sollten.

Wir wollen den Blick zurück werfen auf ein Jahr, das uns durch lange Hypes aufgebaute Titel wie Halo 3, God of War 2 oder Assassin's Creed, aber auch eher unerwartete Perlen wie Eternal Sonata und The Darkness, brachte. Die Auswahl der Titel ist, wie immer, natürlich höchst subjektiv ausgefallen. Alle Spiele können wir an dieser Stelle verständlicherweise nicht nennen, aber wir haben 22 Games ausgewählt, an die man sich wohl noch ein bisschen länger wird erinnern können.

Auftakt: Lost Planet und Okami

Der Jahresbeginn wurde mit einem Shooter-Kracher eingeläutet, der vielen lange als Geheimfavorit galt: Lost Planet: Extreme Condition. Capcoms Actionspiel verfrachtete uns auf einen fernen Eisplaneten, auf dem man nicht nur mit den unwirtlichen Verhältnissen kämpfte, sondern auch die insektoiden und menschlichen Widersacher als Gegner hatte.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Schick und spaßig: Lost Planet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Beeindruckende Umwelteffekte, satte Explosionen und cleveres Gameplay boten genug Unterhaltungswert für dunkle Winterabende. Obendrein konnte sogar der Multiplayer-Modus mit kurzweiligen Matches überzeugen. Das erste Highlight des Jahres ließ also nicht lange auf sich warten. Allerdings dauerte es dann einige Wochen, genauer gesagt bis Anfang Februar, bis sich die nächsten Spitzenspiele in den Laufwerken unserer Konsolen drehten.

Zunächst erschien endlich in unseren Breitengraden das wunderschöne Rollenspiel Okami, das vor allem mit einem recht innovativem Gameplay und einer einzigartigen Atmosphäre punkten konnte. Ungewöhnliche Spielidee. Als weiße Wolfsgöttin besiegt der Spieler seine Widersacher mit feinen Pinselstrichen. Nie machte Malerei so viel Spaß wie hier und zudem wurde die PlayStation 2 mal wieder mit einem wirklich guten Titel versorgt.

Statt mit bunten Fantasywelten konfrontierte uns die Action-Simulation Battlestations: Midway nur wenige Tage später mit der Realität des Krieges. Wurde das Strategie-Genre auf Konsolen bis dahin eher stiefmütterlich behandelt, durften Fans großer Luft- und Seeschlachten die wichtigsten Pazifik-Gefechte des Zweiten Weltkriegs noch einmal miterleben und dabei die Kontrolle über Fliegerstaffeln, Flugzeugträger oder U-Boote übernehmen. Fast noch besser als die Kampagne geriet jedoch der Multiplayer-Modus, bei dem man im Team mit anderen Spielern menschlichen Kontrahenten aus der Tiefe auflauerte oder mit geballter und strategischer Zerstörer-Kraft den Garaus machte. Klasse!

Göttlich: God of War 2

Richtige Knaller ließen danach auf sich warten, dafür meinte es der Mai sehr gut mit den Konsoleros. Den Anfang machte eines der vielleicht letzten wirklich großen Highlights für die PS2: God of War 2. Zwar wurde nichts an den weithin bekannten Tugenden des blutigen Metzel-Actionspektakels geändert, doch das tat der atemberaubenden Qualität keinen Abbruch.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Brutal und spektakulär: God of War 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Gegenteil - viele Details wurden einem Feintuning unterzogen, sodass sich das Gameplay noch zugänglicher zeigte und uns auf ein antikes Abenteuer voller mythischer Kreaturen und spannenden Momenten mitnahm. GoW 2 ist ein sehr guter Beweis, dass gute Spiele nicht unbedingt immer auf der neuesten technischen Plattform daherkommen müssen.

Der Hype um God of War 2 wurde allenfalls vom lang erwarteten Command & Conquer 3 übertroffen. Kane's Rückkehr, noch dazu als Konsolenversion für die Xbox 360, ließ die Hoffnung aufkommen, dass das Echtzeitstrategie-Genre endlich auch abseits der Heimcomputer Fuß fassen könnte. Und tatsächlich bot C&C3 ein hervorragendes Gameplay, bei dem man nach kurzer Gewöhnungsphase schnell vergessen hatte, dass man gerade auf einer Konsole zockt.

Bleifuß: Colin McRae und Forza

Im Juni konnten vor allem die Rennspiele überzeugen: Als Erstes kam Colin McRae: DIRT auf den Markt und begeisterte Fans und Fachwelt mit einer grandiosen Präsentation und phantastischer Fahrphysik. Eingebettet in gelungene Rennevents und ein realistisches Fahrmodell wurde Rennatmosphäre pur verströmt - oder auch geradezu verspritzt. Denn ganz dem Titel entsprechend wurde mit vielerlei Effekten auf den Pisten nicht gegeizt. Lediglich der etwas maue Multiplayer-Modus sorgte für lange Gesichter.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Umfangreich und temporeich: Forza Motorsport 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Fast ein wenig Gegensätzlich wirkt dagegen Forza Motorsport 2, dessen Singleplayer-Modus zwar mit einer grandiosen Auswahl an Traum-Boliden aufwartet, insgesamt in dieser Disziplin aber ein bisschen blass bleibt. Aber wirklich nur ein bisschen, denn Autofreaks werden sicherlich mit den umfangreichen Tuning-Möglichkeiten, dem hervorragendem Fahrverhalten, riesigem Fuhrpark, umfangreichen Upgrades und informativen Telemetriedaten versorgt.

Besonders überzeugend ist Forza 2 jedoch vor allem beim Onlinezocken, wo der großen Community vielerlei Modi zum Austoben geboten werden und nicht zuletzt die Möglichkeit besteht, eigene Fahrzeuge per Auktions-Feature an Interessenten zu verkaufen.

Konsolen-Horror: RE4 und The Darkness

Knapp am Übergang zum Juli läutete Resident Evil 4 für Wii den heißen Sommer ein und sorgte für so manchen abkühlenden Schauer auf der Haut. Das Spiel war auch in seinen vorherigen Versionen ein absoluter Meilenstein der Spielegeschichte und kann vor allem mit seiner dichten, packenden, ja Furcht einflößenden Atmosphäre und toller Action überzeugen. Technisch wurde das Spiel einwandfrei auf Nintendos Wii transferiert, und spielerisch war das Game ohnehin über (fast) jeden Zweifel erhaben.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Düster und zynisch: The Darkness.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein weiteres Horror-Spiel läutete den Spiele-Herbst ein: The Darkness. Hier wurde tolles Erwachsenen-Kino für alle Freunde des Horror-Shooter-Genres geboten, das uns die innere Zerrissenheit des Anti-Helden Jackie Estacado toll inszeniert näher brachte. Leider wurde das Spiel in technischer Hinsicht ein wenig verschlampt, worunter besonders der Mehrspieler-Modus litt.

Meisterlich: BioShock

Ende August folgte pünktlich zur Games Convention Bioshock. Selten waren sich Fachwelt und Fans so einig. Eine grandios präsentierte Unterwasser-Stadt und atmosphärisch wie grafisch phänomenal umgesetzte Retro-Optik boten den Hintergrund für ein klaustrophobisches Abenteuer, bei dem auch die Story nicht zu kurz kam. Wenn auch alle innovativen Gameplay-Ansätze mit den genetischen Superkräften nicht hundertprozentig überzeugen konnten, so wirkte das Spiel letztendlich doch wie aus einem Guss und bot Spannung pur.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Verschroben und einfach anders: Bioshock.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In den folgenden drei Monaten sollten Konsolen-Zocker kaum zur Ruhe kommen, ein prächtiger Titel reihte sich an den nächsten. So beispielsweise Warhawk für die PlayStation 3, bei dem spannende Multiplayer-Gefechte im Mittelpunkt stehen. Hier lässt Sonys Vorzeige-Konsole mal so richtig die Muskeln spielen und bietet Online-Schlachten, in denen sich gleich 32 Spieler gegenseitig beharken oder im Team so richtig einheizen.

Super: Paper Mario

Ganz anders gewickelt ist man da naturgemäß bei Super Paper Mario, einer perfekten Fusion aus Jump and Run und Rollenspiel, das die Vorteile der klassischen 2D-Ansicht mit der (Spiel-)Tiefe der dritten Dimension verbindet. Es ist schon erstaunlich, mit wie viel Abwechslungsreichtum das Leveldesign immer wieder mit neuen Wendungen überrasch. Wer eine Wii besitzt kommt schon allein aufgrund ansonsten des eher mäßigen Spieleangebotes nicht an diesem tollen Game vorbei.

Doch der September bot auch für PS3-Fans ein weiteres Highlight: Heavenly Sword. Eine prächtige Präsentation ist zwar lange nicht alles, doch bei diesem Spiel sorgte sie reihum für offene Münder. Vor allem die flüssigen Animationen des Hack n' Slay-Metzelspiels konnten absolut überzeugen, und auch die famose Inszenierung der fernöstlichen Klopperei und eine lebendig erzählte Geschichte boten einiges für Genre-Fans.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden11 Bilder
Hart und sexy: Heavenly Sword.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn das Spiel nur ein bisschen mehr Tiefe und Länge geboten hätte, wäre daraus vielleicht wirklich der erhoffte "System-Seller" geworden. Ein Pflichtkauf ist es aber aufgrund der wenigen PS3-Exklusivtitel trotzdem. Abgerundet wurde der September von keinem Geringeren als dem Master Chief höchstpersönlich. Wohl kaum ein Titel der Videospielgeschichte ist dermaßen hochgejazzed worden - es kommt beinahe einem Wunder gleich, dass die Entwickler unter diesem Druck nicht eingebrochen sind.

Bungie hat die Aufgabe aber mit Bravour bestanden und ein würdiges Ende (?) der Serie abgeliefert. Wie die bisherigen Folgen wird satte Daueraction mit einer großen Portion Pathos und Atmosphäre geboten, die jeden Action-Freund glücklich stellt. Für viele bildet jedoch der Multiplayermodus den Höhepunkt und so liefern sich Millionen Gamer harte Duelle via Xbox Live. Dass Halo 3 locker alle bisherigen Verkaufsrekorde gebrochen hat, spricht für sich...

Mit voller Fahrt ging es weiter in den goldenen Oktober, wo Project Gotham 4 die Herzen aller Rennspiel-Fans höher schlagen ließ. Auch wenn Teil 3 eigentlich nur sehr schwer zu toppen war, gelang es Episode vier das Game in vielerlei Hinsicht nochmal zu verbessern. Vor allem die neuen Wettereffekte sorgten für einigen Augenschmaus, das dynamische Wetter wirkt sich sogar auf das Fahrverhalten der abermals prächtigen Karossen aus und auch das Streckendesign konnte nochmals verbessert werden.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Musikalisch und quietschbunt: Eternal Sonata.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zudem wurden einige Änderungen am Online-Modus vorgenommen, die diesen Titel zu einem Pflichtkauf für alle Speed-Junkies werden lassen. Das absolute Gegenstück dazu bildet das vielleicht am meisten unterschätzte Game des Jahres, das prachtvolle Rollenspiel Eternal Sonata. Sehr bedächtig, ja fast langatmig wird eine Fantasy-Story rund um den sterbenden Frederic Chopin erzählt, der in einer Traumwelt diverse Abenteuer besteht.

Nicht nur die Erzählweise, vor allem auch die knallbunte 2D-Optik und die ausschweifenden Zwischensequenzen sorgen für Freudentränen unter Fans der JRPGs, zumal das Gameplay nicht durch nervige Random-Encounter unterbrochen wird. Untermalt von einem hervorragenden Soundtrack entsteht gar ein leicht psychedelisches Feeling, das man nicht verpassen sollte.

Im gleichen Monat erschien ein weiterer Pflichttitel für die Wii: Metroid Prime 3: Corruption. Von vielen schon zum Referenztitel für diese Konsole ausgerufen, besticht das Action-Adventure durch eine äußerst gelungene Ballershow, bei der die Steuerung nahezu perfekt für die Konsole maßgeschneidert wurde. In Kombination mit beinahe filmreifen Zwischensequenzen und beeindruckender Musik konnte gamona-Autor Jörg nur ein Fazit fällen: "Kaufen, kaufen, kaufen!

Shooter-Könige: Orange Box und CoD4

Den krönenden Abschluss des Monats bot The Orange Box mit einer höchst umfangreichen Spielesammlung aus dem Half-Life 2-Universum. Nicht nur das Originalspiel und dessen Fortsetzung, auch die nagelneue Episode 2 konnte nochmal richtig an der Spannungsschraube drehen und verzückte die Fans weltweit. In eine völlig neue Dimension des Spielens entführte uns Portal - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden11 Bilder
Taktisch und witzig: Team Fortress 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Soviel Gehirnschmalz hat man lange nicht mehr für ein Game benötigt, das darüber hinaus noch in einer prächtige, spannungsgeladene Atmosphäre verpackt ist. Als abschließendes Sahnebonbon wurde schließlich noch Team Fortress 2 mitgeliefert, das für Multiplayer-Fans etliche Stunden an absolut lustigen und abwechslungsreichen Gefechten bietet, die man so auch noch nicht erlebt hat. Dieses Paket muss man einfach besitzen, Ausreden gelten nicht!

Doch wer glaubt damit ausgeballert zu haben, irrt. Und zwar gewaltig. Denn nur wenige Tage später erschien mit Call of Duty 4 gleich der nächste Hammertitel und bannte die Shooter-Fans vor die Bildschirme. Die Serie mag nicht gerade vor spielerischen Innovationen strotzen, was sie aber an atmosphärischer Dichte bietet, ist wahrlich schon phänomenal und geht teilweise fast schon in ihrer Intensität und in Sachen Realismus ein Stück zu weit.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Intensiv und realistisch: Call of Duty 4: Modern Warfare.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der vielleicht gelungenste Multiplayer-Modus des Genres garantiert durch eine herausragende Balance und überaus motivierende Aufrüstungsmöglichkeiten sehr langes Spielvergnügen. Viel besser geht es kaum! Ums virtuelle Töten geht es auch beim fast zeitgleich erschienenen Assassin's Creed, allerdings ist das Umfeld und das Gameplay grundverschieden. Als Auftragskiller bewegt sich der Spieler durch ein famos inszeniertes Mittelalter-Szenario, phänomenale Optik inklusive.

Bestechend bietet sich vor allem die Akrobatik des Helden Altair dar, der mit spielerischer Eleganz Häuserfassaden und Türme erklimmt. Zwar erliegt das Gameplay einer gewissen Abnutzung, doch letztendlich bietet die Sandbox-Umgebung zu viele Möglichkeiten, als dass es langweilig werden könnte. Definitiv ein Must-Have!

Spielerische Langeweile kommt bei Super Mario Galaxy ganz bestimmt nicht auf. Das wohl meist erwartete Spiel für Nintendos Wii kann die Erwartungen von Fans und Fachpresse mehr als nur erfüllen und sorgt für etliche leer gespielte Akkuladungen. Nicht weniger als ein Geniestreich wurde erwartet und der wird auch geboten.

Jede Menge Kreativität, Liebe zum Detail, eine ausgereifte Steuerung, bei der man sich fragt, ob das Game für die Konsole oder doch umgekehrt erschaffen wurde, enorme Spieltiefe und Umfang - die Liste der positiven Aspekte ist ellenlang. Nicht nur Jump’n’Run-Fans sind von diesem galaktisch-guten Spiel fasziniert.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden11 Bilder
Episch und vielschichtig: Mass Effect.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Den Abschluss unseres Rückblicks bildet(Trommelwirbel) - Mass Effect. Kein Geringerer als Bioware, aus dessen Spieleschmiede Rollenspiel-Epen wie Baldur's Gate oder Knights of the Old Republic stammen, hat dieses Game für die Xbox 360 erschaffen. Geboten wird quasi eine Melange aus diesen beiden Spielen, bei der Rollenspiel-Elemente und Shooter-Action auf höchst elegante Weise miteinander verzahnt werden und doch jedem Spieler die Wahl lassen, wie er dieses tolle Stück Software zocken möchte.

Darüber hinaus wird noch eine faszinierende, vielschichtige, atmosphärische und oft wundervolle Fantasy-Welt geboten, die alles um uns herum vergessen lässt. Was kann man Schöneres über ein Spiel sagen?...

Was noch zu sagen wäre…

Wir hätten wahrlich noch viele andere Titel aufzählen können, die auch in diesem Jahr wieder sehr viel Freude bereitet haben. Ob es sich da um die PS3-Titel Motorstorm und Resistance: Fall of Man handelt, Sportspiele wie FIFA oder PES, Ace Combat 6, Uncharted: Drake’s Fortune, Tomb Raider: Anniversary, Stranglehold, Skate, Guitar Hero 3 undsoweiter undsofort.

Der Konsolen-Rückblick 2007 - Mass Effect, The Darkness, Bioshock: Wir lassen das Konsolenjahr 2007 Revue passieren.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Bleihaltig und explosiv: Stranglehold.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es herrschte oft genug die Qual der Wahl, gelegentlich waren es sogar zu viele gute Spiele auf einmal. "Wer soll die nur alle zocken?", fragt man sich beinahe schon verzweifelt, während in anderen Monaten Flaute herrscht. Ein Umdenken der Publisher ist nur leider nicht zu erkennen oder erwarten. Wir werden es auch in Zukunft tapfer ertragen und für euch die Spreu vom Weizen trennen. Frohe Weihnachten! :)