Wieder ist ein Jahr zu Ende – Zeit für die gamona-Redaktion, den Rückspiegel zu justieren und in einer ruhigen Minute die vergangenen 365 Gaming-Tage Revue passieren zu lassen. Welches waren die besten Spiele 2008, welcher Hype enttäuschte rückblickend am meisten? Und an welchen Moment werden wir uns auch in zehn Jahren noch gerne zurückerinnern?

Wie auch im letzten Jahr wollen wir uns dabei nicht anmaßen, eine absolute und endgültige Liste der besten Spiele des Jahres anzufertigen. Schließlich zeigen nicht nur nächtelange Wertungsdiskussionen, wie verschieden Geschmäcker sein können. Stattdessen präsentiert jeder gamona-Redakteur seine persönlichen Tops und Flops – so individuell, wie Spiele nun mal sind.

Erstmals dabei: die besten Filme 2008. Denn schließlich macht gamona seit kurzem „auch in Film“. Ja, es hat sich viel getan im vergangenen Jahr bei uns: ein komplett neues gamona, Film- und Hardware-Ressorts, Video-Reviews usw. Und auch 2009 wollen wir uns stetig verbessern und hoffen natürlich, dass ihr, liebe Leser, uns auf diesem Weg weiterhin so treu begleitet wie bisher.

In diesem Sinne: schöne Festtage, guten Rutsch und ein großartiges Gaming-Jahr 2009, wünscht

Eure gamona-Redaktion

Die Highlights von Matthias Grimm

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

Mein Besuch bei Lucasfilm in San Francisco. Nachdem mich ein Yoda-Springbrunnen am Eingang begrüßt hatte und ich auf der Besichtigung der ILM-Studios den Original-Modellen von Darth Vader, Boba Fett und dem T-1000 gegenüberstand, durfte ich in George Lucas’ Privatkino der Enthüllung von Star Wars: The Old Republic beiwohnen. Grandios!


Platz 1: Edna bricht aus
„Wie soll man ein Spiel bewerten, das eigentlich Kunst ist?“, fragte ich im Test-Fazit und strafte mit utopischen 93% alle Wertungsskalen Lügen. Edna, ich danke dir!

Platz 2: Grand Theft Auto IV

GTA ist Kult, mehr noch: Kultur. Wenn selbst die ARD-Tagesthemen gut drei Minuten über ein Spiel berichten und die New York Times zwei komplette Seiten dafür frei macht, sind die Tage leidiger Killerspiel-Debatten gezählt.

Platz 3: Left 4 Dead

Das gab’s noch nie: Auf einer Veranstaltung von Publisher EA waren Battlefield Heroes, Battlefield Bad Company, Battle Forge und Warhammer Online zum Teil erstmals spielbar, doch wir zockten ausschließlich Left 4 Dead. Einen einzigen mickrigen Level. Immer… und immer... wieder.

Platz 4: Mass Effect PC

Stellvertretend für einige gelungene Konsolen-Portierungen dieses Jahr. Danke, liebe Entwickler, dass ihr die PC-Zocker noch nicht aufgegeben habt! Und dass ihr sie nicht mehr so stiefmütterlich behandelt wie all die Jahre zuvor.

Platz 5: Zak McKracken 2: Between Time and Space

Da versuchen jahrelang namhafte Entwickler alte Lucasfilm-Games-Zeiten wieder heraufzubeschwören, und dann gelingt das ausgerechnet einem kleinen Team von Fans. Hut ab!

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Jedi unter sich: Matthias und Yoda vor dem Lucasfilm-Hauptquartier.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enttäuschung des Jahres:

Spore – unfassbar, dass sich jemand so einen genialen Kreaturen-Editor ausdenken kann, dann aber kein anständiges Spiel drum herum bastelt.

2009 freue ich mich am meisten darauf…

… das Adventure-Jahr auszurufen. Gray Matter von „Gabriel Knight“-Autorin Jane Jensen, The Whispered World der Edna-Macher, Heavy Rain, The Book of Unwritten Tales, Haunted, Ceville, Simon the Sorcerer 5 – 2009 wird das Jahr des Geschichtenerzählens!

Die besten Filme 2008:

1. Wolke 9
2. Das jüngste Gewitter
3. Schmetterling und Taucherglocke
4. Into the Wild
5. Gomorrha: Reise in das Reich der Camorra

Davids Hainlights

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

Für einen Fanboy kann es da nur einen Moment geben: Als auf der WWI in Paris ein einsamer Gitarrist auf die Bühne tritt und das legendäre „Tristram“-Thema spielt, ist endlich klar: Mein Lieblingsspiel geht in die dritte Runde. Jahre des Wartens und Hoffens sind vorüber – nun ja, zumindest wenn man die kommenden Jahre des Wartens auf das fertige Spiel nicht mit einbezieht.


Platz 1: The World ends with you
Schande über mein Haupt: Aus purer Zeitnot konnte ich dieses sagenhaft gute Rollenspiel-Juwel nicht testen – dafür später aber privat wochenlang mit dem kreativsten und besten RPG der letzten Jahre zubringen. Absoluter Geheimtipp - wer will da noch Fallout spielen?

Platz 2: Rock Band

Wenn ein Spiel über Wochen die ganze Redaktion lahm legt und selbst mich als Guitar Hero-Muffel an die Klampfe lockt, hat irgendjemand, irgendetwas verdammt richtig gemacht.

Platz 3: Dead Space

Ein Lob an EA und die USK – endlich sieht jemand ein, dass man einen als Erwachsenenunterhaltung gekennzeichneten Titel auch ungeschnitten veröffentlichen kann. Diesen meisterlichen Horrortrip muss man einfach in seiner Urform genießen.

Platz 4: Little Big Planet

Der Schauplatz: eine beliebige Party. Stimmung: gedämpft. Auftritt: Little Big Planet. Inhalt: grenzenlose Phantasie, Kreativität, Koop-Spaß. Stimmung: am Siedepunkt. Die Korken: knallen!

Platz 5: World of Warcraft: Wrath of the Lich King

„David, das war’s – du spielst nie wieder WoW”, sagte ich noch kurz nach Burning Crusade. Lange hat der Vorsatz nicht gehalten: Die Beta habe ich förmlich aufgesaugt, derzeit arbeite ich hart an Level 80.

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
David im Kinderparadies... äh, dem Warhammer-Museum in Nottingham.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

2009 freue ich mich am meisten auf...

…das Licht am Ende des Tunnels für Echtzeitstrategen. Starcraft 2 und Dawn of War 2 werden’s sicher richten. Und: Kino mit Tunnelblick – „Watchmen“ wird als Film hoffentlich ähnlich richtungsweisend wie der geniale Comic.

Enttäuschung des Jahres:

Taschenbillard Manager, der Frühaufstehen Simulator, Sim Naseschnauben, Mein erstes Walrossbaby? Geht’s noch? Lasst eure Gelder doch lieber in junge, kreative Studios fließen, um damit eventuell ein „richtiges“ Spiel zu schaffen, werte Publisher. Mir geht der Casual-Boom nämlich gehörig auf den Zeiger – Nintendos E3-Pressekonferenz anyone?

Die besten Filme 2008:

1. Wall-E
2. No Country for old Men
3. The Dark Knight
4. John Rambo
5. Ben X

Ned chekt’s aus

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

CoD: WaW auf Veteran durchgezockt, obwohl es so verdammt unfair ist!

Platz 1: Grand Theft Auto IV

Weil’s unterm Strich einfach das geilste Spielerlebnis war.

Platz 2: Mercenaries 2: World in Flames

Weil es nirgendwo sonst so viel Spaß gemacht hat, alles in Schutt und Asche zu legen.

Platz 3: Left 4 Dead

Weil es noch nie so spannend und lustig zugleich war, Zombies zu metzeln.


Platz 4: Warhammer Online: Age of Reckoning
Weil es in diesem Jahr kein besseres MMOG gab. Punkt!

Platz 5: Resistance 2

Weil der Koop-Modus einfach genial ist!

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Da hat Ned wohl was falsch verstanden bei der Bitte, den Grand Theft Auto Test zu machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enttäuschung des Jahres:

Age of Conan: Weil das Spiel so viel besser hätte sein können und dermaßen viel Potenzial verschenkt wurde.

2009 freue ich mich am meisten auf...

Dragon Age: Origins. Weil ich total heiß bin auf den inoffiziellen Nachfolger von Baldur’s Gate.

Die besten Filme 2008:

1. The Dark Knight
2. Iron Man
3, There will be blood
4. Cloverfield
5. Rambo

Highlights von Andreas Müller

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

Für mich war es ein Highlight, auf der Games Convention 2008 Ed Boon, den Vater der „Mortal Kombat“-Serie, zu treffen.

Platz 1: NBA 2K9

Weil es das beste Sportspiel aller Zeiten ist!

Platz 2: FIFA 09

Weil es sich (online) wie Fußball spielt und anfühlt und stets für kontroverse Diskussionen sorgt.

Platz 3: Top Spin 3

Geniale Steuerung, viele Austragungsorte und im Online-Doppel unschlagbar!


Platz 4: Everybodys Golf World Tour
Weil es ein Spiel ist, bei dem man sich wunderbar entspannen kann.

Platz 5: Puzzle Quest

Die perfekte Fusion aus Puzzle und Rollenspiel. Noch nie waren Suchtgefahr und Schlafentzug so unterhaltsam!

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden9 Bilder
MK vs DV war 2008 der Fatality Move für die Mortal Kombat-Serie.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enttäuschung des Jahres:

Der inoffizielle Tod der „Mortal Kombat“-Serie! Die Fusion mit dem DC Universe zählt für mich zu den brutalsten Fatalities, die der „Mortal Kombat“-Fangemeinde je zugemutet wurden!

2009 freue ich mich am meisten auf…

James Camerons ersten Kinofilm seit "Titanic". Mit "Avatar" wird das deutlich unterbesetzte Science-Fiction-Genre hoffentlich endlich wieder einen Aufschwung erleben. Zudem freue ich mich auf "Marvel Ultimate Alliance 2", da bereits der erste Teil ein Brett war - besonders mit Freunden an einer Konsole!

Die besten Filme 2008:

1. Cloverfield
2. The Dark Night
3. Planet Erde
4. 21

Olli, lass rocken!

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

Mit den gamones wieder vor der Kamera zu stehen. Auch wenn mir Timo sehr fehlt... (verdammtes Brathähnchen!!).

Platz 1: Crisis Core: Final Fantasy VII

Besser hätte man die Vorgeschichte zu meinem Lieblingsspiel Final Fantasy VII nicht erzählen können: Crisis Core ist mit Abstand das beste Rollenspiel des Jahres.

Platz 2: Star Wars: The Force Unleashed

Endlich wieder ein großartiges „Star Wars“-Spiel mit vernünftiger Story: "Star Wars: The Force Unleashed" hat bei mir mit seinen pompösen Actioneinlagen gepunktet.

Platz 3: Left 4 Dead

Multiplayer-Spaß bis zum Abwinken? Check. Action bis die Kuh platzt? Check. Zombies? Check: Left 4 Dead gehört einfach auf jede gute LAN-Party. Ein alter Kollege hätte hier gesagt: "Scheiß die Wand an ist das geil!"


Platz 4: Super Smash Bros. Brawl
Was gibt es Besseres, als mit seinen Freunden vor der Konsole zu sitzen und sich richtig schön die Fresse zu polieren (virtuell, versteht sich)? Super Smash Bros. Brawl besticht vor allem mit großem Umfang und dicker Action.

Platz 5: Mercenaries 2: World in Flames

Was kommt dabei heraus, wenn man ein Spiel mit 20 Kilo TNT sprengt? Richtig: Mercenaries 2 World in Flames. Vor allem im Multiplayer ist der Fun-Shooter explosiv gut.

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Gesagt, getan: Olli lässt's rocken!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enttäuschung des Jahres:

Immer noch mangelnde Innovationen in der Spielebranche. Entwickler: Traut euch mal wieder mehr! Publisher: Gebt euren Entwicklern mehr Zeit! Ich habe keine Lust mehr auf "Die Sims Parkhaus-Geschichten" oder "Need for Speed Overundercoverground"...

2009 freue ich mich am meisten auf…

Final Fantasy Versus XIII... Moment, stand das nicht schon letztes Jahr in meiner Liste!?

Die besten Filme 2008:

1. Wall-E
2. Unsere Erde
3. Das Beste kommt zum Schluss
4. Cloverfield
5. I Am Legend

Das Jahr des Jörg Pitschmann

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

Als ich zusammen mit einer sehr charmanten, gleichwohl schüchternen jungen Dame auf einem „MK vs. DC Universe“ Presse-Prügelevent auftauchte und besagte Dame im direkten Duell alle anwesenden HERRschaften (sie war wirklich die einzige Frau) der Reihe nach lang machte. Kinders, hab ich gefeiert, als die Jungs große Augen kriegten!

Platz 1: Little Big Planet

... weil ich schon immer der Meinung war, dass intelligentes Leben auf anderen Planeten – im Gegensatz zur Erde – existiert. Ich wusste nur noch nicht, dass deren Bewohner Sackgesichter sind. Man lernt halt nie aus im Leben...

Platz 2: Guitar Hero World Tour

... weil selbst ich als musikalischer Totallegastheniker beim rhythmischen Durchklopfen der Plasteteller des Schlagzeug-Sets akustische Erfolgserlebnisse verbuchen kann. Außerdem bringt das gemeinsame Schrammeln noch mehr Bock als das einsame Gitarren-Button-Musizieren. Bravo!


Platz 3: Smackdown vs. RAW 2009
... weil ich mit schwitzenden, brüllenden Männern schon von Berufs wegen täglich umgehen muss. Und hier darf ich sie wenigstens vermöbeln. Das macht Spaß und baut aufgestaute Aggressionen ab.

Platz 4: Resistance 2

... weil die Menschheitsrettung auch im zweiten Teil noch verdammt viel Spaß macht. Außerdem versprühen die Knarren wieder einen buchstäblich mitreißenden Charme. Bleibt nur die Frage, wohin es die cholerischen Biester mit den spitzen Zähnen im nächsten Teil verschlägt.

Platz 5: Wii Fit

... weil mir die schweißtreibende, körperliche Anstrengung auf einem kleinen, weißen Plastebrett stets von neuem vor Augen führt, wie wichtig es wäre, wenn ich mir wieder eine regelmäßige sportliche Betätigung suchen würde. Will nicht mal wieder irgendeine Dame da draußen mit mir in die Tanzschule?

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Täuschend ähnlich: Oben: Little Big Planet. Unten Rayman TV.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enttäuschung des Jahres:

Rayman Raving Rabbids TV Party: Weil die schlecht gelaunten, weißen Hasen bei ihrem dritten Auftritt innerhalb von zwei Jahren ziemlich lendenlahm geworden sind. Das mag für Einsteiger noch witzig daher kommen, Veteranen können über die lustlose Präsentation nur noch müde lächeln. Da ist echtes TV-Programm beinahe komischer. Zumindest, wenn man den richtigen Sender einschaltet…

Timo Steinhaus 2008

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

Games Convention in Leipzig: Mitten in der nicht ganz gewaltfreien Präsentation von Call of Duty 5 gröhlt nebenan bei Guitar Hero World Tour jemand Living on a Prayer von Bon Jovi und trifft nicht einen Ton. Grandios!

Platz 1: Rock Band 2

Als Schlagzeuger liebe ich diese Musikspiele einfach. Leider wurde meine gamones-Karriere vorerst von einem Brathähnchen beendet...

Platz 2: Edna bricht aus

Herrlich komisch und originell. Edna und ihre schrägen Kollegen wachsen einem sofort ans Herz. Bitte mehr davon!


Platz 3: Warhammer Online: Age of Reckoning
Packende RvR-Schlachten und ein erstklassiges Szenario sorgen für jede Menge Spielspaß – dafür gibt's trotz Kinderkranheiten einen Platz in meinen Top 5

Platz 4: Grand Theft Auto IV

Zur Klasse der Konsolen-Variante brauche ich nicht viel zu sagen. Mit der umständlichen Installation der PC-Version dürfte Rockstar allerdings einige Fans verloren haben

Platz 5: Assassin's Creed

Jaja, ist nicht in diesem Jahr erschienen, aber ich habe erst 2008 Zeit gefunden, es zu zocken. Dafür ist nun die Zeit bis zum Nachfolger kürzer.

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Legend of Rock: Timo on stage mit den gamones.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enttäuschung des Jahres:

Die PC-Version von GTA IV: Installationsdebakel, Anmeldedschungel und Grafikfehler. Von einem etablierten Entwickler wie Rockstar hätte man eigentlich etwas anderes erwartet.

2009 freue ich mich am meisten auf...

StarCraft 2. Immerhin habe ich mir damals extra wegen des ersten Teils einen PC angeschafft!

Die besten Filme 2008:

1. No Country For Old Men
2. Burn After Reading
3. The Dark Knight
4. Katastrofin aineksia (Katastrophenrezepte)
5. Baader-Meinhof-Komplex

Dem Jakob sein 2008

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

Als Bassist mit den gamones auftreten zu dürfen. Ich danke allen Fans und vor allem David und Olli, die mich an ihrem Ruhm teilhaben ließen. Rock hard, rock smart, the gamones may die, but the Brathähnchen will roast in hell!

Platz 1: Mount & Blade

Mittelalter ohne Zaubertränke, Magie und sonstige Fantasy-Anleihen fasziniert mich einfach ungemein. Kein Spiel habe ich dieses Jahr so ausgiebig gezockt, wie mir meine Kollegen sicher gern bestätigen werden.

Platz 2: Edna bricht aus

Dass sich ein Entwicklerteam noch einmal an ein solch klassisches Adventure in simpel gezeichneter 2D-Grafik wagt und eines der charmantesten Spiele der letzten Jahre herausbringt, hätte ich nicht gedacht. Die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten der Gegenstände machen mich zum Edna- und Harvey-Fanboy (Harvey mag ich aber besonders gern).

Platz 3: Left 4 Dead

Ich fand schon die alten Zombiestreifen von George A. Romero packend. Im Spiel ist zwar von sozialkritischen Ansätzen nichts mehr zu spüren, aber dafür ist der Spaß- und Atmosphärefaktor im Netzwerk schier unermesslich. „Ein Boomer hat dich vollgekotzt.“ Ich steh’ drauf.

Platz 4: Trackmania United Forever

Ich war in den Top 5 der Berliner Spieler (zumindest im Plattformmodus). Zwar habe ich nur zwei eigene Strecken gebaut, aber das Spiel macht mich, einen eher wettbewerbsfaulen Spieler, zum Perfektionisten. Was habe ich an meinen Bestzeiten gefeilt…

Platz 5: Landwirtschafts-Simulator 2008

Großartig. Endlich kann ich den Farmern in WoW zeigen, was eine Egge ist. Zwar habe ich nur die Demo spielen können, aber dass es überhaupt so etwas wie dieses Programm gibt, begeistert mich immer wieder. Die vielen Kommentare in den News zum Landwirtschafts-Simulator sprechen Bände und belegen die überraschend große Community.

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
"The gamones may die, but the Brathähnchen will roast in hell."
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enttäuschung des Jahres:

Mirror’s Edge enttäuschte – wenn auch auf sehr hohem Niveau. Aber ich habe mir viel mehr von diesem Spiel versprochen. Frustige Trial-and-Error-Sequenzen und eine seichte Story haben mir die teils richtig spannende und grafisch innovativ gestalte Parcourhatz verleidet.

2009 freue ich mich am meisten auf…

The Whispered World, denn das Adventure der Edna-Macher hat mich schon in der Preview-Version überzeugt. Die Stimmung ist so schön melancholisch wie in „Das letzte Einhorn“ und der wandelbare Spot ist wohl einer der coolsten Sidekicks der Spielegeschichte.

Die besten Filme 2008:

1. The Dark Knight
2. Sweeney Todd
3. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
4. Das Waisenhaus
5. Ossi’s Eleven

Frank Fischers Tops und Flops

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

...war die Reise durch das solare System in X3: Terran Conflict – mit dem erhebenden Gefühl erstmals im Leben die Erde vom All aus betrachten zu können. 29.999.940 Dollar günstiger als Richard Garriott.

Platz 1: X3: Terran Conflict

...weil es mehr als nur den Weltraum simuliert.

Platz 2: Warhammer Online: Age of Reckoning

...weil es meinen PvP-Trieb befriedigt, bis 2009 hoffentlich die wahre MMOG-Erfüllung erscheint.

Platz 3: Edna bricht aus

...weil ich mich unsterblich in Edna verliebt habe.


Platz 4: Perry Rhodan
...weil ich Stammleser der Romanserie und hoffnungsloser Fanboy bin, der Probleme mit der Einlagerung von bald 2500 Bänden hat.

Platz 5: Lineage 2: Gracia

...weil dieses MMOG noch immer das einzige mit Massen-PvP und Adrenalinschüben ist.

Jahresrückblick: die Highlights 2008 - Die gamona-Redaktion kürt die Tops und Flops des Jahres

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
"Wer hat hier was vergessen, Fischer?!"
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enttäuschung des Jahres:

Age of Conan. Da hatte Funcom doch glatt vergessen, einen Game Designer einzustellen, der ein Spiel in die tolle Welt bastelt.

2009 freue ich mich am meisten auf…

Jumpgate Evolution. Endlich kann ich meinen Joystick entstauben und Cockpit-Rookies aus dem Weltall pusten. Have fun and check six!

Die besten Filme 2008:

1. The Dark Knight
2. Hancock
3. Jumper
4. WALL-E
5. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Die Highlights von Marcus Albin

Mein persönlicher Gaming-Moment 2008:

Mit der Jagdflinte im Anschlag schleich ich mich durch’s zerstörte Ödland und erschrecke mich halb zu Tode, als ich selbst ungewollt einen Schuss abgebe – die Atmosphäre von Fallout 3 gehört mit zum packendsten, was mir seit langem untergekommen ist.

Platz 1: Fallout 3

…weil es das Spiel immer wieder schafft, mich innert Sekunden in das post-apokalyptische Setting zu versetzen.

Platz 2: World of Goo

Weil Innovation Spielspaß nicht ausschließen muss.

Platz 3: Final Fantasy III DS

Weil das knallharte Spielprinzip keine Kompromisse eingeht.


Platz 4: Left 4 Dead
Weil: „Ein Boomer hat dich vollgekotzt.“

Platz 5: World of Warcraft: Wrath of the Lich King

Weil die Suchtspirale mich wieder gepackt und das überbunte BC-Design endlich der Vergangenheit angehört.

Enttäuschung des Jahres:

Burn after Reading: Von den Coen Brothers hatte ich mehr erwartet.

2009 freue ich mich am meisten auf…

Watchmen – Die Wächter“. Wobei ich mich mit großer Skepsis in den Kinosaal setzen werde. Ob das Comic-Meisterwerk von Alan Moore tatsächlich verfilmbar ist, wird sich erst noch zeigen müssen.

Die besten Filme 2008:

1. No Country for Old Men
2. The Dark Knight
3. Wall-E - Der letzte räumt die Erde auf
4. Unsere Erde - Der Film
5. Abgedreht - Be kind Rewind