Mensch, das ging wirklich rasend schnell: Eben noch freut man sich über die ersten Frühjahrsgefühle, ärgert sich über das ereignislose PC-Sommerloch oder drängelt sich durch die überhitzten Gänge der Games Convention - und schon ist das Jahr wieder vorüber.

Um das an Highlights nicht gerade arme Jahr 2007 gebührend ausklingen zu lassen, haben wir uns noch einmal die größten Kracher und muffligsten Gurken des Jahres vor Augen geführt und nach den größten Schätzen in unserem Archiv gekramt. Herausgekommen ist unsere ganz persönliche Spiele-Top 5. Zudem verraten euch alle gamona-Redakteure noch ihren Gaming-Moment 2007. Aber weil Lästern immer schöner ist als Loben, erfahrt ihr auch unsere ganz individuellen Enttäuschungen.

Viel Spaß beim Lesen, rutscht gut ins neue Spiele-Jahr, und ein Prosit auf viele neue, schöne Games!

Matthias Grimm

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Eines schönen Nachmittags, irgendwo in der Nähe von Las Vegas: Im Rahmen einer Präsentation von „MX vs. ATV Untamed“ düse ich mit einem echten ATV-Bike durch die Wüste von Nevada. Als sich mein Bike in einem unachtsamen Moment überschlägt und mein Körper in bedrohlicher Geschwindigkeit durch die Luft auf einen Felsen zufliegt, schießt mir der Gedanke durch den Kopf: „Genau das ist der Grund, warum wir sonst nur Videospiele spielen…“


Platz 1: S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl
…frei wählbare Quests, eine dynamische Welt und packende Atmosphäre: ein schwer unterschätzter Meilenstein fürs Genre!

Platz 2: Half-Life 2: The Orange Box
…weil allein Portal diese Platzierung schon rechtfertigt.

Platz 3: Assassin’s Creed
…aus purem Neid. Mit Altairs Kletterkünsten könnte ich meinen morgendlichen Weg ins Büro von drei auf zwei Minuten verkürzen.

Platz 4: Overclocked
…weil Martin Ganteföhr der begnadetste Geschichtenerzähler der Spielebranche ist – da stört es mich auch nicht, dass er das Spiel zur Story vergessen hat.

Platz 5: Wario Ware Touched
…wegen dieses netten Herrn im Flugzeug, der mich nach einem Blick auf meinen DS ansah, als wolle er sagen: „Es geht mich ja nichts an, aber: Wie groß ist dieser Sprung in Ihrer Schüssel eigentlich in Kilometern?“

2008 freue ich mich am meisten auf...

Die Ankündigung von Assassin’s Creed 2. Weil das Spiel im zweiten Anlauf bestimmt so genial wird, wie es der erste Teil schon hätte sein können. Und ich dann bestimmt Jade Raymond wiedersehen darf.

Enttäuschung des Jahres:

Ponyhof, Pferdefarm und Tierklinik. Bei soviel Haustier-Müll lobe ich mir die Vegetarier-Edition der Siedler.

David Hain

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Gaming Events sind schön: Gratis Burger futtern mit Bill Roper, als einer der Ersten Hand an coole Spiele legen und Yvonne Catterfeld erklärt mit lasziver Stimme die Vorzüge der Casual Games - so macht das Leben als Spieleredakteur Spaß!


Platz 1: Overlord
...weil mich seit dem unglaublich spaßigen Rollenspiel-Mix meine Kollegen nur noch mit “Herr, ihr seid der Overlord!“ ansprechen dürfen.

Platz 2: Call of Duty 4: Modern Warfare
...wenn der Puls am Limit arbeitet, der Schweiß in Strömen rinnt und das Herz rast, heißt das Call of Duty 4 – oder Schlaganfall.

Platz 3: Command & Conquer 3: Tiberium Wars
...da können die Zwischensequenzen noch so billig, die KI noch so dämlich und das Spielprinzip noch so angestaubt sein – das Teil macht einfach Spaß.

Platz 4: Bioshock
...klassisches Retro-Ambiente, tolle Waffen und die wohl cleverste Story, seit es Ego-Shooter gibt. Schön, dass es noch frische Ideen im Actiongenre gibt.

Platz 5: The Witcher
...ganze 22 Frauen schmeißen sich während des „The Witcher“-Abenteuers um den Hals von Hexer Geralt. Wo kann ich mich für die Stelle bewerben?

2008 freue ich mich am meisten auf...

Rambo metzelt sich wieder im Wahn durch den Dschungel, Starcraft, F.E.A.R. und Far Cry bekommen Nachwuchs, Indy schwingt erneut die Peitsche und der Duke lässt sich bestimmt auch endlich blicken. Egal ob im Kino oder am PC – 2008 wird ein schönes Jahr!

Enttäuschung des Jahres:

Als Rollenspieler hat man derzeit kaum Grund zur Freude: Neuankündigungen lassen sich an einer Hand abzählen, die wenigen Titel, die es in den Laden schaffen, haben meist mit Bugs und Fehlern zu kämpfen. Echte Hits? Nur auf Xbox, Wii und Co.! Zum Heulen…

Thomas Bayer

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Die Borderlands-Präsentation auf der Games Convention in Leipzig. So viele Waffäääääähn!


Platz 1: Hellgate: London
...weil es mir ganz egal ist was Kollege Grimm vor sich hingrummelt – für mich ist eine Mischung aus Sci-Fi-Setting, Rollenspiel und jeder Menge Action einfach genau das Richtige!

Platz 2: Command & Conquer 3: Tiberium Wars
...weil Kane wie guter Wein nicht älter, sondern nur besser wird – und weil ich mich dabei an selige Tage zurückerinnere.

Platz 3: Bioshock
...weil das Teil fast alles richtig macht, was man richtig machen kann – und weil vier OMeGA’s ohnehin für sich sprechen.

Platz 4: Pro Evolution Soccer 2008
...weil ich beim Media-Cup in Sevilla den Kollegen endlich mal zeigen konnte, dass ein echter Gerd Müller in mir steckt.

Platz 5: Fußball Manager 08
...weil ich Bananen-Olli schon immer mal auf die Ersatzbank setzen wollte!

2008 freue ich mich am meisten auf...

den ersten Content-Patch für Hellgate: London. Und wehe, Bill’s Jungs patchen nicht endlich ein Auktionshaus rein!

Enttäuschung des Jahres:

Die „Killerspiel“-Debatte, beziehungsweise die immer noch meist unterirdische Berichterstattung zu diesem Thema.

Nedzad Hurabasic

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Call of Duty 4 auf Veteran durchgespielt: Ich bin um Jahre gealtert, aber es hat sich gelohnt!


Platz 1: Call of Duty 4: Modern Warfare
...weil mir einfach kein anderes Spiel ein intensiveres Erlebnis geboten hat

Platz 2: The Darkness
...weil die Atmosphäre unheimlich packend ist und mir noch heute einen Gänsehaut nach der anderen verpasst.

Platz 3: Project Gotham Racing 4
...weil ich einfach bei keinem anderen Racer so viel Spaß hatte.

Platz 4: Bioshock
...weil man manchmal einfach nur rumstehen und gucken will. Scheiss aufs Ballern!

Platz 5: Half Life 2: The Orange Box
...weil es einfach ein verdammt gutes Package ist, das mit Portal und TF 2 noch zwei Sahnebonbons obendrauf mitliefert

2008 freue ich mich am meisten auf...

...den Sommer. Dieses bitterkalte Winterwetter hält ja kein Mensch aus.

Enttäuschung des Jahres:

FC Bayern nur vierter, unglaublich!

Andreas Müller

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Trotz Kinderkrankheiten entschädigte der Europastart der PS3 für den ganzen Ärger im Vorfeld. Als ich das schwarze Schmuckstück in den Händen hielt wurde mir erneut bewusst, dass Sony in punkto Konsolendesign ganz weit vorne ist!


Platz 1: The Eye of Judgment
…weil die Fusion aus Sammelkartenspiel und multimedialer Präsentation einfach grandios funktioniert, fasziniert und alles andere als gewöhnlich ist!

Platz 2: NBA 2K8
FIFA? PES? Das beste Sportspiel findet nicht auf dem grünen Rasen sondern in den virtuellen NBA Hallen statt! NBA 2K8 ist einfach ein Brett!

Platz 3: FIFA 08
…weil EA Sports die FIFA Serie in den letzten Jahren vorbildlich weiterentwickelt und in diesem Jahr verdient die Tabellenspitze erklommen hat!

Platz 4: Skate
…nie zuvor war virtuelles Skaten intuitiver, fordernder und realistischer als bei EAs Funsport Debüt.

Platz 5: Super Mario Galaxy
…ein absolutes Meisterwerk und die Geschenkidee schlecht hin. Es ist unglaublich wie viel Fantasie, Kreativität und Abwechslung Nintendo auf die kleine Disc gepackt hat. Ob Jung oder Alt – das Spiel begeistert jeden!

2008 freue ich mich am meisten auf ...

die Fußball EM, was sonst? Darüber hinaus auf ein fettes Spielejahr mit Highlights wie Mario Kart für die Wii, Tekken für PS3, Gran Turismo 5, Erweiterungssets für Eye of Judgment, ein neues Mortal Kombat und ein hoffentlich komplett revolutioniertes Pro Evolution Soccer!

Enttäuschung des Jahres:

„Hellgate: London“, das Diablo 2 nicht mal annähernd das Wasser reichen kann. Wann gibt es endlich einen echten Nachfolger, der NICHT als MMOG-Geldmaschine erscheint?

Jörg Pitschmann

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Als sich meine heiß verehrte Lieblings-Pessemitarbeiterin während eines Spiele-Events persönlich von mir verabschiedetete. Sie verließ die Branche und macht jetzt PR für ein Fast-Food-Unternehmen. Viel Glück beim Burgerverkauf, meine Süße. Ich denke oft an Dich!


Platz 1: Rayman Raving Rabbids 2
... weil Wettrülpsen, Furzwettbewerbe und Hamburger- Balancieren nicht nur für Heiterkeit im Alltag der gamona- Redaktion sorgen, sondern auch auf der Wii für jede Menge Brüller gut sind.

Platz 2: Bioshock
...weil ich schon lange keinen Shooter mehr vor der Flinte hatte, der wie dieser mit einer derart dichten Atmosphäre und gelungenen Spannungsbögen überzeugen konnte. Außerdem erinnert mich der Name an den morgendlichen Blick in den Spiegel...

Platz 3: Guitar Hero 3
...weil die Plastegitarren-Poserei auch im dritten Anlauf noch immer für ordentlich Bumms und verhakte Finger sorgen. ICH WILL MEHR!

Platz 4: Metroid Prime 3: Corruption
...weil ich auf attraktive, schlanke Frauen stehe, die mit fetten Waffen hantieren. Schade, dass Miss Aran so viel an hat.

Platz 5: Okami
... weil ich weiße Wölfinnen mit Scheiben auf dem Rücken einfach umwerfend finde. Und als Mann stehe ich natürlich auch darauf, mächtig den Pinsel zu schwingen, hohoho.

2008 freue ich mich am meisten auf ...

2008 freue ich mich am meisten darauf, meinen PC endgültig zu entsorgen. Mac rulez! Außerdem gibts eine neue, riesige Flachbildglotze.

Enttäuschung des Jahres:

Kane & Lynch...weil aus der interessanten Hintergrundgeschichte der beiden Antihelden eine viel zu hoch gelobte, öde Baller- und Massakerorgie geworden ist. Echt schade!

Sebastian Weidner

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Kein einzelner Moment, sondern eine ekstatische Phase: Der atmosphäreschwangere „The Witcher“-Marathon. Bitte schnellstmöglich einen Nachfolger ankündigen!


Platz 1: The Witcher
…Virtuos wie kein Zweiter Monster schlachten und Frauen vernaschen: Was könnte es schöneres geben?

Platz 2: Super Mario Galaxy
…Dem Klempner macht keiner was vor: Ein Lehrbeispiel grandiosen Game-Designs!

Platz 3: World in Conflict
… Immer her mit dem Konflikt! Sowohl im Single- als auch im Multiplayermodus eine Wucht!

Platz 4: Crysis
…Schöner als der letzte Karibik-Urlaub. Nur nicht ganz so friedlich…

Platz 5: Bive Clarker's Lärchio
…Mein Action-Geheimtipp 2007. Trotz schwachem Ende ein echtes Horror-Spektakel!

2008 freue ich mich am meisten auf ...

Disciples 3: Hoffentlich die Wachablösung für den Rundenstrategie-Platzhirsch „HoMM V“.

Enttäuschung des Jahres:

Hellgate: London… Wo ist die Story? Wo die Atmosphäre? Für mich nicht mehr als ein ideenarmer „Diablo 2“-Klon!

Björn Schick

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Als ich diesem Typen in "God of War 2" seine Arme und Beine abtrennte und ihn darauf ... ach nein, ich soll nicht mehr an solche Dinge denken.


Platz 1: God of War 2
…weil fantastisches und mitreißendes Gamedesign von der ersten bis zur letzten Sekunde eines Spiels möglich ist. "God of War 2" ist der Beweis.

Platz 2: Puzzle Quest
…weil eine simple wie geniale Spielidee den Grafikmonstern zeigt, was Spielspaß bedeutet. Ab Januar darf auch in Deutschland gepuzzelt werden ...

Platz 3: Super Mario Galaxy
…Der Klemptner ist zurück. Soviel Blödsinn die Japaner auch machen, die besten Ideen haben sie ebenfalls.

Platz 4: Bioshock
…Setting-Wiederholungen sollten verboten werden. Dann würden wir vielleicht mehr so tolle Spielwelten geboten bekommen.

Platz 5: Crysis
…weil mein Monitor immer noch Fingerabdrücke vom vielen Anfassen der Spielwelt hat.

2008 freue ich mich am meisten auf ...

God of War: Chains of Olympus - dann kann ich auch unterwegs endlich wie von Sinnen schnetzeln und hacken und...äh 'tschuldigung.

Enttäuschung des Jahres:

Hellgate London ... Eine tolle Spielwelt, viele neue Ideen, eine gelungene Steuerung. Die einzige Frage, die bleibt, lautet: Wann und warum hat man bei Flagship aufgehört an "Hellgate: London" zu arbeiten? Aus diesem Titel hätte ein Kracher werden können, heraus kam ein Knallfrosch.

Oliver Dombrowski

Mein persönlicher Gaming-Moment 2007:

Als ich bei Guitar Hero 3 Through the Fire and Flames auf Profi gespielt habe. Mein Unterarm tut heute noch weh…


Platz 1: Guitar Hero 3
…Wer würde etwas anderes erwarten? Als großer Fan der Serie hat mich der dritte Teil umgehauen. Nicht zuletzt, weil auch InFlames auf der Trackliste steht! Wurde aber auch Zeit!!

Platz 2: Breath of Fire 2
…Was gibt es Schöneres, als in Erinnerung zu schwelgen? Breath of Fire 2 wurde dieses Jahr für die Virtual Console der Wii Re-releast. Als alter SNES-Hase konnte ich natürlich nicht widerstehen.

Platz 3: Naruto Rise of a Ninja
…Endlich mal eine gelungene Lizenzumsetzung der erfolgreichen Serie! Zum 5-Sterne-Titel reicht es zwar noch nicht ganz, aber mich persönlich hat Rise of a Ninja überzeugt.

Platz 4: Wario Ware Smooth Moves
…Verrückter und hektischer Multiplayerspaß zum totlachen. Nach Wii Sports ein absolutes Highlight, das auf keiner Party fehlen darf.

Platz 5: Aqua Teen Hunger Force Zombie Ninja Pro-AM
…Zugegeben, ich hab’s nie gespielt. Aber allein der Name der „Racing-Golf-Prügelaction-Adventure-Simulation“ ist es Wert, hier genannt zu werden.

2008 freue ich mich am meisten auf ...

Final Fantasy XIII & Versus XIII: Endlich ein Grund, sich die PlayStation 3 zu kaufen! Vielleicht gibt bis dahin ja auch schon ein erschwingliches 200 MB Modell, das nur 80€ kostet. Ohne HDMI und Blu-Ray, versteht sich…

Enttäuschung des Jahres:

Was hab ich mich auf Need for Speed: ProStreet gefreut, wie ein kleines Kind vor Weihnachten. Aber dann die Enttäuschung: EA tut so, als hätte es NfS Underground nie gegeben. Heraus kam eines der langweiligsten Rennspiele aller Zeiten.