Schon wieder ist ein Jahr (beinahe) vorbei und die Zeit gekommen, einen Blick zurück zu werfen auf die vergangenen 365 Tage Spielegeschichte. Viel ist passiert in unserer Redaktion: gamona hat (schon wieder einmal) ein neues Gesicht mit neuem Layout, das gamona-Netzwerk hat mit free2play.de, der Seite rund um Gratis- und Onlinespiele, Zuwachs bekommen, und auch im nächsten Jahr wird es mit weiteren Features und Funktionen viel Neues geben.

Im vergangenen Jahr waren wir für euch bei der Ankündigung von Assassin’s Creed 2 in Montreal, sind in London vor Zombies geflüchtet, und haben aus Köln von der ersten GamesCom im Akkord und ohne Schlaf dauerberichtet.

Wir haben gejubelt über Uncharted 2 und Dragon Age, die Köpfe geschüttelt über den Flughafen-Level von Modern Warfare 2, und sind in der Halloween-Ausgabe der HotShots durch die Hölle gegangen… und wieder zurück.

Werft zusammen mit den gamona-Redakteuren einen persönlichen, nostalgischen, freudigen, verärgerten, aber keineswegs allgemeingültigen Blick zurück auf ein herrliches Spiele-Jahr 2009 mit jeder Menge Highlights, Enttäuschungen, emotionalen Momenten und vor allem: Spielen, Spielen, Spielen…

Die persönlichen Gaming-Momente der Redaktion

Ned ist abgestürzt: Ich spiele Batman: Arkham Asylum und die Xbox 360 stürzt ab. Nein! Ist die Konsole schon wieder kaputt? Aber Moment, plötzlich geht es weiter - es war alles nur Illusion: Verdammt genialer Gamingmoment!

Sebastian Thor spricht elfisch: Dreggen Äytsch! Dreggen Äytsch! Äh, wie viel Platz haben wir hier? Und was soll ich noch großartig hervorheben? Das zaghafte Anbandeln mit der zickigen Morrigan? Den Moment, in dem ich verstehe, dass die süße Imoen der Vergessenen Reiche in Leliana weiterlebt? Oder das kumpelhafte Plaudern am Lagerfeuer? BioWares Fantasy-Sternstunde auf einen einzelnen Augenblick zu beschränken, das wäre vergebene Liebesmüh. Nichts im auslaufenden Jahr kommt gegen die Magie dieses Abenteuers an, nicht mal das High-five mit Altmeister Warren Spector. Ääätsch!

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Überstrahlte 2009 alles: Dragon Age: Origins.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Roland grinst: Asiaten grinsen oder lächeln immer. So jedenfalls das Vorurteil. Doch auf der gamescom 2009 in Köln grinse klar ich breiter als mein Gegenüber. Denn Seabass, Gehirn hinter Pro Evolution Soccer, stellt sich meinen Interview-Fragen. Und zuvor durfte ich feststellen, dass sich PES 2010 endlich wieder wie eine Simulation spielt. Das Jahr ist gerettet.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Außendienstreporter: Frank auf dem SOE Fanfare in Las Vegas.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Frank sucht Wasser in der Wüste: Nachdem mich Chef Matthias mitten im Sommer in die Wüste gejagt hatte, fand ich eine Oase inmitten der gleißenden Hitze. Dort, wo riesige Wasserfontänen durch die Trockenheit pflügen und Außenbereiche von Straßencafés klimatisiert werden, feierten die Jungs von Sony Online Entertainment zufällig gerade den zehnten Geburtstag von Everquest. Ich schlich mich rein und feierte mit. Viva Las Vegas!

To be continued: Noch mehr Gaming-Momente

Olli hat Groupies: Die GamesCom 2009! Auch wenn ich den guten alten Zeiten in Leipzig noch hinterher trauere, hat mir Köln mächtig Spaß gemacht. Große Messe, interessante Spiele, nette Menschen. Und als David und ich dann auch noch von HotShots-Fans angesprochen wurden, hatte ich mich komplett in Köln verliebt.

David treibt gern Schabernack: Es klingt vielleicht vermessen, aber für mich sind die gamona HotShots mein persönliches Highlight – und zwar Monat für Monat. Es macht Spaß sich allerlei Schabernack auszudenken, es macht Spaß den Quatsch dann auch noch zu drehen und vor allem macht es Spaß, sich die blödsinnigen Ergüsse hinterher in der Runde anzusehen. Mag nicht jedem gefallen – aber solange ich lachen kann, ist alles gut! ;)

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Mjam, lecker! David kostet für die HotShots den Reis of the Argonauts.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Matthias begeht mit Ezio die Schnapszahl: Was für ein Geburtstag! Nicht nur, dass ich als einer der ersten Journalisten weltweit einen Blick auf das neue Assassin’s Creed 2 werfen durfte. Dank Zeitverschiebung feierte ich mit den Kollegen und Ubisoftlern in Montreal gleich zwei Mal ins neue Lebensjahr rein…

Andi Müller ist auf Ecstacy: Nur wenige Wochen nach dem genialen Metallica-Konzert in meiner Heimatstadt Oberhausen kam mir Guitar Hero Metallica sehr gelegen. Wenn die virtuellen Jungs im Spiel zu „Ecstacy of Gold“ die Bühne betreten, bekomme ich Gänsehaut und fühle mich an das Konzert erinnert. Großartige Umsetzung und das beste Guitar Hero aller Zeiten!

Sebastian Jäger symphoniert: Das erste Mal live "Play a Videogame Symphony" zu hören. Soundtracks höre ich für mein Leben gern, doch erst wenn sie auch noch live gespielt werden, kann man ihre Magie richtig spüren.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Martin erkundete die Toskana nicht nur virtuell...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Martin Kreischer bummelt nicht nur virtuelle Welten: In Assassin’s Creed 2 auf der Kuppel von Santa Maria del Fiore innerhalb von Sekunden an der Stelle zu stehen, für die ich zwei Monate vorher 8 Euro, unvermeidbaren Körperkontakt mit schwitzenden Touristen und einen halbstündigen Treppenmarathon investieren musste. Virtuality beats Reality.

Left 4 Dead 2 - Zombies in Berlin! Exklusive Untoteninterviews im schockierenden Eventvideo

Jakob wird zombifiziert: Das Left 4 Dead 2-Event im Bunker am Berliner Europahaus. Coole Atmosphäre, mieses Essen, jede Menge Geballer... und ich glaube eine der Zombiebedienungen hat mich gebissen.

Die besten Spiele des Jahres: die Highlights der Redaktion

Ned:

1. Brütal Legend

Metal, Metal und nochmals Metal! Der geile Humor und der tolle Soundtrack lassen mich sogar über die eine oder andere spielerische Macke hinwegsehen. Was gibt es für einen Spiele liebenden Metalhead Besseres, als im Metalmekka mit Schwert, Axt und Hotrod Posern die Ohren lang zu ziehen? Richtig - nix ;)

2. Dragon Age: Origins

Im letzten Jahr habe ich gehofft, dass Bioware einen würdigen Nachfolger für Baldur's Gate veröffentlicht - und meine Gebete sind erhört worden. Epische Story, toller Sound, Hunderte Stunden Unterhaltung - Dragon Age verdrängt seinen geistigen Vater zwar nicht, ist aber dennoch eines der besten Rollenspiele der letzten zehn Jahre!

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Metal für die Seele: Brütal Legend
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

3. Batman Arkham Asylum

Die beste Comicumsetzung aller Zeiten bringt neben einem sehr guten und intuitiven Kampfsystem vor allem eine superbe Atmosphäre mit. Am Ende konnte es (mich) zwar nicht durchgehend begeistern, trotzdem ist das Superhelden-Epos für mich rückblickend eines der drei besten Spiele, weil es aus der Masse sehr guter Produktionen heraus sticht.

Olli:

1. Street Fighter 4

Die zahllosen Stunden vor dem Redaktionsflimmerkasten kann ich gar nicht mehr zählen. Was mit Nostalgiestimmung für 16-Bit-Zeiten anfing, endete in Begeisterungsschwaden für ein wirklich großartiges Prügelspiel der nächsten Generation. Noch heute werden bei gamona Praktikanten ausschließlich nach Prüfung ihrer „Street-Fighter-Skills“ eingestellt.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden19 Bilder
Olli läuft 4 Dead 2!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

2. Left 4 Dead 2

Zombies auf einem Rockkonzert? Hell Yeah! Wenn ihr mich fragt, ist Left 4 Dead 2 der Mehrspieler-Titel des Jahres. Davon zeugen nicht zuletzt unsere stundenlangen Survival-Sessions nach Redaktionsschluss. Lediglich die DLC-Diskussion hat genervt. Ich bin der Meinung, dass L4D2 ein gerechtfertigter Vollpreistitel ist.

3. Uncharted 2

Ohne den ersten Teil jemals gespielt zu haben, hat mich Uncharted 2 gleich von Beginn an vom Hocker gehauen. Um es mit Davids Worten zu sagen: Es strotzt vor APM (Awesomness per Minute)! Uncharted 2 ist eines dieser Spiele, von denen man nie genug bekommt. Ich hoffe, der dritte Teil wird dann noch besser, wenn das überhaupt möglich ist.

Sebastian Thor

1. Eigentlich Dragon Age, aber…

Wenn hier schon Platz für drei Spiele ist, dann lasse ich Dragon Age rotzfrech abseits jeglicher Konkurrenz in meinem „Gaming-Moment“ schweben und erliege der Stimmung von Sonys PSN-Kunstwerk Flower. Solltet ihr mal die Schnauze voll vom pausenlosen Scheppern und von überkandidelten Explosionen haben, dann gönnt euch dieses Erlebnis – nur ein paar Euro, die mein komplettes Spielejahr verändert haben. Ich will nicht mehr ohne.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Klarer Fall von Schweinegrippe: Seb testet Schwein-Party auf Wii.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

2. Scribblenauts

Merke: Niemals Scribblenauts spielen, wenn man mit dem Bus vom Flughafen nach Hause fährt. Vor allem dann nicht, wenn es einer der letzten um diese Uhrzeit ist. Bis Berlin Zoo wollte ich eigentlich gar nicht, aber was soll's? Immerhin kenne ich jetzt über zwei Dutzend Möglichkeiten, die vermaledeite Katze aus dem Baum zu schieß... ähhh... retten.

3. Bionic Commando

„Die Steuerung ist schwammig“. Plärr. „Ich rausche immer in die Giftwolken.“ Heulbuhhhbäääh. Ja, kann passieren. Man kann auch Fahrrad mit Stützrädern fahren. Aber wer einmal hinter die Schwung- und Kampfmechanik gekommen ist, wird mit einem der besten Spielerlebnisse des Jahres belohnt. Diese Aussichten. Diese Architektur. Diese Schrägen. Dieses Fluggefühl.

Matthias Grimm

1. The Whispered World
„2009 freue ich mich am meisten darauf: das Adventure-Jahr auszurufen“, schrieb ich noch im Artikel vom letzten Jahr und behielt recht. 2009 war das beste Jahr fürs Genre seit dem güldenen 1992. Jede Menge guter Abenteuerspiele – doch The Whispered World überstrahlte sie alle. Hut ab vor den Daedalics!

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Matthias (nicht im Bild!) in den Londoner Katakomben beim Anspielen von L4D2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

2. Left 4 Dead 2

Ich bin hin und her gerissen: Einerseits wäre bei diesem Teil so viel mehr drin – selbst die „Vollpreis oder nicht“-Debatte außen vor gelassen. Dennoch hatte ich mit kaum einem Titel dieses Jahr mehr Spaß. Zombieschädel mit der Bratpfanne spalten – das nenn’ ich mal „perfektes Dinner“.

3. The Lost Crown

Ein Spiel, das keine Sau kennt, mit einem Cover, das aussieht, als habe es die Vorschulklasse Itzehoe auf den Projekttagen gemalt, mit Zitaten à la „Das beste Spiel aller Zeiten“ (Quelle: ichhabauchnenblog.wordpress.de) – leider haben wir das Teil daraufhin nicht mal getestet. Und nur durch Zufall habe ich es Wochen später eingelegt und war begeistert. Eine echte Adventureperle!

David Hain

1. Dragon Age: Origins

Das Jahresende war an Emotionalität und Gigantomanie kaum zu überbieten: Im Kino reißt mich „Avatar“ fast aus dem Sitz und zu Hause zeigt „Dragon Age: Origins“ was in Spielen mittlerweile möglich ist. Das war Geschichtenerzählen auf höchstem Niveau – an diese Meisterleistung kommt erstmal so schnell nichts heran.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Als echter Teufelskerl, schreckt David natürlich auch vor dem Scribblenauts-Dino nicht zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

2. Streetfighter 4

Ach herrlich: Capcom war so freundlich, 17 Jahre nach Teil zwei dasselbe Spiel noch einmal zu veröffentlichen, ne schöne Shader-Schleife drum zu binden und fetzige Ultracombos zu integrieren. Das Ergebnis sind wunde Daumen und weinende Kollegen. Muha!

3. GTA: Chinatown Wars

Schäm dich! Ja, du bist gemeint – brauchst dich gar nicht umdrehen. Weil du dieses großartige Spiel nicht gekauft hast, werden wir in Zukunft nur noch von Hundespielchen auf dem DS überrollt. Denn wenn schon GTA nichts reißt, was dann? Ach du hast „Chinatown Wars“ auch gespielt? Glück gehabt - dann hab ich nichts gesagt…

Noch mehr Highlights – unsere Lieblingsspiele 2009

Jakob Heiden:

1. The Whispered World

Spot hat mein Herz gestohlen. Die kleine grüne Raupe ist das Niedlichste, was mir je in einem Spiel zur Seite stand. Harvey kann einpacken. Spot ist einfach der Caterpillar-Champ!

2. Left 4 Dead 2

Rennspiele, bei denen man den Finger vom Gas und Egoshooter bei denen man denselben von der Feuertaste nehmen muss, sind für Weicheier. Deshalb kann sich Valves zweite Auflage der superspaßigen Zombiehatz die Silbermedaille sichern. Es gibt überhaupt viel zu wenige Koop-Shooter.

3. Machinarium

Es hat dem Genre zwar nichts bahnbrechend Neues hinzugefügt, aber die Roboterwelt mit ihren Metallschaben, musizierenden Robotern und dem Schrottplatz-Charme haben mich verzaubern können. Wie schon zuvor die kostenlosen Samorost-Spiele der Entwickler besticht Machinarium durch sein gelungenes Artdesign.

Martin Kreischer:

1. Uncharted 2: Among Thieves

Indy, you got pwnd.

2. Assassin’s Creed 2

Schöner meucheln in der Toskana.

3. Braid

Was Portal für den Ego-Shooter, ist Braid für das Jump’n’Run.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Sebastian mit seinen Lieblingsspielen 2009.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sebastian Jäger:

1. Dragon Age: Origins

Alter Falter, was ich da an epischen Momenten erlebt habe, passt auf keine Kuhhaut. Und als all das vorbei war und mich auch noch Morrigan nach einer heißen Nacht hat sitzen lassen, war ich schon den Tränen nahe. Das schafften bei mir bisher nur Dirty Dancing und Titanic.

2. New Super Mario Bros. Wii

Es spielt sich wie alle 2D-Mario-Spiele zusammen und es ist schön zu sehen, dass es der dicke Klempner auch im Jahr 2009 noch drauf hat. Da freut sich mein Mario-Fanboy-Herz.

3. Forza Motorsport 3

Da ich einen schnittigen Flitzer als Sommerauto fahre und ich auf sündhaft teure Sportwagen stehe, spiele ich Rennspiele für mein Leben gern. Forza 3 macht in Sachen Realismus fast alles richtig und ich bin immer wieder erstaunt, wie Turn 10 die Fahrphysik eines echten Autos in ein virtuelles Spiel packen konnte. Etwas mehr optisches Tuning hätte ich mir aber schon gewünscht.

Roland Peters:

1. Wolfenstein

Jawoll! Endlich wieder Nazi-Monster als Futter für die Kanonen!

2. Left 4 Dead 2

Ohne Nazis, aber auch mit Zombies – und grandiosen Mehrspieler-Modi.

3. Anno 1404

Alles wie bei den vorherigen Teilen. Nur noch besser.

Tom Goik:

1. Dragon Age: Origins

Über 50 Stunden konnte mich BioWares Geniestreich eines Rollenspiels an den PC fesseln und schon zuvor haben mich die zwei Romane begeistert. Fantastische Story, unterhaltsame Quests, fordernde Kämpfe – was will man mehr? Richtig: Mehr davon, viele Fragen stehen noch offen!

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Vom Praktikanten zum Redakteur: Willkommen im Team, Tom!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

2. Uncharted 2: Among Thieves

Ich mag eigentlich keine Konsolen-Shooter, aber Nathan Drakes Abenteuer konnte ich einfach nicht widerstehen. Abseits des Militär- und Space-Marine-Einheitsbreis heutiger Ballerorgien bietet Uncharted 2 einen wahrhaft atemberaubenden Mix aus Feuergefechten, Kletterpassagen und einer sympathisch-klischeebeladenen Story mit tollen Charakteren.

3. Assassin's Creed 2

Endlich bricht Ubisoft den Fluch der Monotonie, der ihre letzten Titel plagte. Ezios Italien-Trip ist ein abwechslungsreiches und spannendes Abenteuer mit erstaunlicher Spieltiefe. Die Mischung aus Historie und Fiktion hat mich besonders fasziniert.

Andi Müller

1. Call of Duty: Modern Warfare 2

Eigentlich gar nicht mein Genre, aber dieser Titel ist so packend und spannend und macht auch zu zweit an einer Konsole derart viel Spaß, dass er es sogar auf MEINEN Platz 1 geschafft hat!

2. Guitar Hero: Metallica

Gegen Guitar Hero Metallica wirken fast alle anderen Bandspiele geradezu einschläfernd. Kein Guitar Hero rockt dermaßen wie dieser.

3. FIFA 10

Auf den Konsolen eine solide Fortsetzung der FIFA-Serie und für mich als Sportspielfan gut genug, um den dritten Platz der Jahresrangliste zu belegen.

Frank Fischer

1. Heroes of Newerth

DOTA ist kultig, League of Legends macht echt Spaß, doch in Heroes of Newerth geht die Party ab. Mit keinem anderen Spiel habe ich 2009 mehr spannende Stunden verbracht - und das bislang auch noch for free.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Von Las Vegas bis Newerth: Vor Imperator Frank war dieses Jahr kein Fleckchen Land sicher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

2. Empire: Total War

Ich habe nicht einen Teil dieser Serie ausgelassen und bislang noch keinen Kauf bereut. Der Suchtfaktor ist so gewaltig, dass es mich beim Tippen dieser Zeilen schon wieder in den Fingern juckt.

3. Dragon Age: Origins

Gute Spiele zocke ich sofort, doch nur die wirklich genialen Titel hebe ich mir für die nasskalten Urlaubstage auf. BioWares jüngster Titel liegt schon bereit.

WTF! Die Überraschungen des Jahres

Frank ist überrascht: dass es auch 2009 kein Publisher geschafft hat, Blizzard vom MMO-Thron zu stoßen.

Tom lacht sich den Affen: Eine der ersten Enthüllungen gleich zur E3: Monkey Island wird fortgesetzt! Endlich! Schon vorher habe ich Sam & Max von Telltale Games geliebt, somit hat mich auch bei Tales of Monkey Island das Episodenformat nicht gestört. Inzwischen ist die Serie vorbei, und ich hatte viel Spaß und habe vor allem viel gelacht – definitiv das witzigste Spiel des Jahres!

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Wer hätte damit noch gerechnet? Guybrush Threepwood bewies 2009 wieder eine spitze Zunge.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sebastian Jäger hat Project Natal schwer begeistert, doch die wirkliche Überraschung des Jahres war, als Peter Molyneux auf der E3 die Bühne betrat und das Spiel Milo vorstellte. Wenn alles so funktioniert, wie es dort gezeigt wurde, dann steht uns hier die neue Generation von Videospielen bevor.

Olli fantasiert: Final Fantasy XIII kommt bei den japanischen Fans nicht gut an! Welch Frevel! Das ist ja so, als würden die Italiener keine Pasta mehr mögen. Oder in Deutschland würde das Oktober-Fest aufgrund mangelnder Besucherzahlen abgesagt. Das macht mich umso neugieriger auf den Europa-Release im März 2010.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Matthias' (diesmal im Bild) Auftritt als Zombie in den Halloween-HotShots fiel leider der Schere zum Opfer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Matthias lief wieder nicht Amok: Schön, dass sich endlich auch eingefleischte Spieler Gedanken darüber machen, wo die geschmacklichen und moralischen Grenzen im Spaßerleben zu ziehen sind. Zugegeben, die leidige Killerspiel-Debatte war schon immer verbohrter als ein Stück Schweizer Käse – doch meiner Meinung nach von beiden Seiten („Ich spiele seit 20 Jahren Shooter und bin noch nicht Amok gelaufen…“ – Ein Argument für die Mülltonne…). So hatte der peinliche Flughafen-Level von Modern Warfare 2 vielleicht auch sein Gutes: dass wir alle anfangen darüber zu reflektieren, was wir sonst selbstverständlich tun.

Seb attackiert, schreit, bricht aus: Die Wii-Vorschauversion von Silent Hill: Shattered Memories, mit der uns Konami überraschte, sorgte schnell für Panikattacken, Schreie und Schweißausbrüche. Ich hatte solche Angst – trotz Olli und Flo, die lautstark und bei grellem Licht (!) irgendwas von wegen „arschgeiler neuer Hotshots-Folge“ bequasseln mussten. Ach ja, Mushroom Men war ebenfalls klasse – auch, wenn's außer mir keiner gemerkt hat.

Martin gibt Kickstart: Need for Speed: Shift ist ganz klar die Überraschung des Jahres! EA hat es tatsächlich geschafft, die Serie per Kickstart neu zu beleben. Tolles Racing-Game, das sogar in einigen Bereichen (Cockpitansicht, Motorensounds) Referenzqualität besitzt. Wer hätte das nach den technisch verpatzten Vorgängern noch gedacht?

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Jakob (rechts) sieht die Welt gern durch die rot-blaue Brille.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Roland hat alles unter Controlle: Beat 'Em Up ein Genre von gestern? Nichts da, Street Fighter 4 beweist das Gegenteil. Fast so frisch wie seinerzeit der zweite Teil spielt sich die 2009er-Ausgabe, noch dazu endlich auch als PC-Version. Früher stand ich in Elektronik-Märkten vor einem SNES in der Schlange, jetzt schnapp' ich mir einfach meinen PC-Controller. Klasse.

Jakob versteht die Welt nicht mehr - und umgekehrt: Wo bleibt mein „Mount & Blade“-Addon? Ich will mein „Mount & Blade“-Addon! Mit Multiplayer! (Kommt übrigens wirklich.)

David ist geschockt von Blizzards Ideenzweitverwertung

Die Dreistigkeit zu besitzen, alten Content als neu zu verkaufen ist fast schon wieder cool. Aber leider nur fast – Blizzards „Cataclysm“-Addon ist für mich an Frechheit kaum zu überbieten. Spielen werd ich’s wohl trotzdem – verdammte Sucht…

Argh! Die Enttäuschungen des Jahres

Martin Kreischer geht der ganze DLC-Content langsam aber sicher tierisch auf die Nerven: Für jeden Kleinscheiß soll man bezahlen, selbst kleinere Zusatzinhalte kosten richtig Kohle. Wenn das die Spiele-Zukunft ist, dann gute Nacht...

Olli Forever: Okay, das klingt jetzt vielleicht berechenbar. Doch als Take 2 und 3D Realms sich wie zwei kleine Mädchen um den Duke stritten, war das für mich die Enttäuschung des Jahres. Nicht, weil dadurch klar wurde, dass Duke Nukem Forever so schnell nicht erscheinen wird. Sondern weil mir in diesem Moment bewusst wurde, dass es dem Projekt eindeutig an Herz fehlt. So kann ich auch getrost auf den Duke verzichten.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
In jederlei Hinsicht 2009 ein Aufreger: Modern Warfare 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sebastian Jäger gibt dir gleich Modern Warfare: Keine Dedicated Server, ein Matchmaking-System für den Popo und viel zu wenig Neuerungen. Das ist Modern Warfare 2. Was Infinity Ward da abgeliefert hat, ist einfach nur desaströs. Mein Papierkorb hat sich gefreut.

Roland Kriegt sich nicht mehr ein: Trotz doppelten Versuchs wieder kein wirklich gutes Spiel aus den Warhammer-Universen. Blood Bowl, das Fantasy-Football-Spiel ist wie eine süße Gurke – im Geschmack zunächst mysteriös, dann immer schlechter und schlussendlich ungenießbar. Dawn of War 2, der Warhammer-Titel im 41. Millennium, ist schlicht langweilig. Einfach nur Squads durch die Gegend klicken und mit ein paar RPG-Elementen aufpeppen, das ist für mich nicht genug.

Toms Schaferstündchen: Nachdem mich Psychonauts restlos begeistert hat, waren meine Erwartungen an Tim Schafers nächstem Werk, Brütal Legend, entsprechend hoch. Als ich dann nach nicht einmal sechs Stunden die Kampagne hinter mir hatte, dachte ich nur "Das war’s jetzt!?" Für mich hat die Schmelze aus Hack'n'Slay und Strategie nicht funktioniert und viele Missionen waren schlicht öde. Ich hoffe in Zukunft auf ein zweites Psychonauts, das hatte nämlich ein offenes Ende.

Andi Müller, Pandemie-Opfer: Überraschend war die Schließung vieler Entwicklerstudios, insbesondere von Pandemic. Auf der Gamescom wurde noch vollmundig verkündet, dass die Games-Branche kaum von der Wirtschaftskrise betroffen sei und trotz allem sogar noch ein Wachstum erfährt. Schade nur, dass viele engagierte und ohnehin notorisch unterbezahlte Entwickler aus wirtschaftlichen Gründen dennoch ihren Hut nehmen mussten.

Hilfe! Noch mehr Enttäuschungen und Aufreger

Martin K. ist eingefroren: Nachdem sich so langsam bei Dead Space Extraction die Stimmung aufbaute, die Wiimotes bei beiden Schützen durchgeladen und auf den Bildschirm gerichtet wurden, bereit die mutierte Brut aus den finstersten Untiefen des Weltraums fachgerecht zu zerhackstückeln, als also alles auf die Klimax zulief – fror alles mit einem fiesen Ton ein. Seitdem hab ich das Spiel nicht mehr angefasst.

Andi Ultimate Alliance: Marvel Ultimate Alliance 2 vernachlässigte zu sehr die im Vorgänger so reizvollen Rollenspielansätze. Enttäuschend war auch, dass die Jubiläumsversion von NBA 2K den hohen Erwartungen zum zehnjährigen Bestehen leider nicht gerecht wurde. Insgesamt mangelte es zudem an Innovationen und Spielen, die mal von der Masse abweichen.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
David fordert: Dedicated Panzer für jeden!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seb verflucht den Berg: Cursed Mountain: Die akribische Recherche buddhistischer Rituale und Architektur wird erdrückt von einer plumpen Gespensterwelle nach der anderen. Ohne Angst, ohne Kribbeln, ohne Spannung. Ich mag die Aussichten, ich mag die Tempel, ich mag die Gestaltung. Das Doofe nur: Es funkt nicht.

Frank hassliebt: Aion - ich mag dieses Spiel und hasse es zugleich. Die Verschmelzung von World of Warcraft, Warhammer Online und Lineage 2 fühlt sich für mich auf unerklärliche Weise pervers an.

David kauft es sowieso: Was Activision da mit „Modern Warfare 2“ abgezogen hat, hatte schon etwas Teuflisches: Keine Pressemuster verschicken, den Preis anheben („Ihr kauft es ja sowieso“), Dedicated Server streichen, Kürzungen unterschlagen und so weiter – ehrlich Jungs, geht’s noch?

Matthias hat Besseres verdient: Ich hatte es innerlich schon abgeschrieben und dann kam es gleich doppelt dick: Auf der E3 kündigte Lucas Arts nicht nur die geniale Neuauflage von The Secret of Monkey Island an, sondern auch noch den fünften Teil im Episodenformat. Hätten sie es mal bei Ersterem belassen – denn wenngleich das Spiel nach den enttäuschenden ersten beiden Folgen ein wenig Fahrt aufnahm, hat Guybrush eindeutig Besseres verdient.

Ein Blick in die Zukunft: Darauf freuen wir uns 2010

Tom freut sich auf: Mass Effect 2, Mafia 2, Final Fantasy XIII, God of War III, Sam & Max Season 3, Valkyria Chronicles 2 – 2010 wird super!

Jakob freut sich besonders auf: ...den Landwirtschafts-Simulator 2010 mit Multiplayerfunktion. Wenn die das noch in der nächsten Version einbauen, freue ich mich schon auf ein zweites "Jack Bauer"-Videoreview. Ich prophezeie außerdem: "Capture the Cow" wird der neue Lieblingsmodus in den Clan-Ligen.

Landwirtschafts-Simulator 2009 - Video Review

Martin kreischt: BioShock 2 und das neue ROME-Album! Beides wird episch.

Sebastian „Chuck“ Jäger freut sich auf: Mass Effect 2. Mein BioWare-Schrein wächst unaufhaltsam. Weiterhin freue ich mich besonders auf Project Natal, Milo, Mafia 2, Fable 3, Bad Company 2, Fallout: New Vegas, Splinter Cell: Conviction, Ace Attorney Investigations: Miles Edgeworth, Rage, I Am Alive, Golden Sun DS, Heavy Rain, Serious Sam 3 und Medal of Honor. Überhaupt nicht mehr erwarten kann ich die Premiere der englischsprachigen Season 3 der TV-Serie Chuck, die genau an meinem Geburtstag stattfindet.

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Auch Olli freut sich auf den neuen Landwirtschafts-Simulator.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Olli puzzelt: Ich freue mich riesig auf Puzzle Quest 2! Der erste Teil war ein genialer Zeitvertreib, nur leider bot er zu wenig Umfang, um auch langfristig Spaß zu machen. Da konnte auch das deutlich schwächere Puzzle Quest Galactrix nicht helfen. Ein kleiner Tipp für die Entwickler: Behaltet das Spielprinzip bei, aber baut mehr Quests, Gegenstände und Fähigkeiten ein!

Roland freut sich auf: Die Fußball-WM in Südafrika. Sorry, geliebte Spiele-Industrie. Und vielleicht StarCraft 2. Und vielleicht noch Company of Heroes 2. Vorausgesetzt, die Titel kommen 2010.

Frank freut sich 2010 darauf: ...meinen Joystick wieder anzustöpseln und in Spielen wie Jumpgate Evolution und Black Prophecy die ganzen Noobs aus dem All zu pusten.

David hat den Weltraum getötet – mal wieder: Ich freue mich ja prinzipiell über jedes schöne Spiel, und überhaupt – Namen sind doch Schall und Rauch. *Hust* Dead Space 2 *räusper*

Jahresrückblick 2009 - Das war 2009: Die Redaktion blickt zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Zeit für eine Wiederholung: Matthias vor dem Lucasfilm-Hauptquartier in San Francisco.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Matthias freut sich 2010 am meisten darauf: …das Lichtschwert zu schwingen und die gamona-Raidgruppe in den Kampf gegen das Sith-Imperium zu begleiten. Mit-dem-Zaunpfahl-gen-San-Francisco-wink: Lucas Arts, wann kommt die nächste Einladung zu Star Wars: The Old Republic?!

Seb will eine Robotersklavin: Vielleicht Heavy Rain, Mass Effect 2, Silent Hill: Shattered Memories, God of War 3? Vielleicht auf The Last Guardian? Wie auch immer: Ich freue mich auf Spiele, die mehr schaffen, als uns zum knopfdrückenden und roboterhaften Sklaven zu machen. Ich freue mich auf Erlebnisse, die mich in die Couch drücken. Auf Geschichten, die nahe gehen und uns den Spiegel vorhalten.

Andi Müller freut sich 2010 auf: …das lang ersehnte Gran Turismo 5 und natürlich EAs offizielles FIFA zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010. Hoffen wir auf ein spektakuläres Turnier und eine adäquate Videospielumsetzung. Zudem hoffe ich auf ein „Rock Band U2“.