Amanda und Jack ist die Flucht aus dem Gefängnis von Schanghai gelungen. Ihre Reise hat sie nach Hamburg geführt, wo Jack dem Rätsel des Amuletts nachgeht. Dieses hat plötzlich auf seltsame Weise zu leuchten begonnen. Doch Amanda insistiert, dass zuerst das Schiff zu reparieren sei. Zumindest wird uns nicht langweilig werden…

Im Hamburger Hafen treffen wir sogleich auf den Hafenmeister, der das Klischee vom humorlosen Deutschen sogleich aufs Treffendste bestätigt. Die Antworten beim folgenden Dialog sind egal – am Ende bezahlen wir mit unserem chinesischen Geld und erhalten 2 Goldmark Wechselgeld dafür. Wir sprechen daraufhin mit den streikenden Hafenarbeitern. Dabei deutet uns das glühende Amulett an, dass wir irgendwie in das Lagerhaus gelangen müssen.

Im Gespräch mit Erwin, Hans und Rolf erfahren wir, dass die Umbati Corporation monatelang keine Löhne mehr gezahlt hat. Wir nehmen den Aushang vom Tierpfleger Rolf an uns – könnte später noch wichtig sein. Durch das Hallentor geht es aber nicht durch. Wir müssen also einen anderen Weg finden. An der Rückseite der Lagerhalle findet Jack ein offenes Fenster, durch das er vermutlich hinein kommen könnte. Wenn er irgendwie nach oben gelangt…

Jack Keane und das Auge des Schicksals - Teaser Trailer

In der Nähe von Jacks Schiff finden wir außerdem ein altes, verfallenes Paddel – doch das ist unter der Kiste eingeklemmt. Da könnte uns eventuell der Lastenkran helfen – doch hindert uns der Hafenmeisteiter daran. Nur autorisierte Personen dürfen ihn bedienen. Also provozieren wir ihn im folgenden Gespräche so lange, bis es zur Prügelei kommt. Doch ist Jack seinem Angriff leider nicht gewachsen.

Wir fragen die Streikenden nach dem Tierpfleger Rolf. Doch der will sich auch nach mehrmaligem Nachfragen nicht zu erkennen geben. Also zeigen wir ihm den Aushang und sprechen ihn beim Namen „Ralph“ an. Für 3 Goldmark würde er uns beibringen, einen Affen zu zähmen. Wir handeln ihn auf 2 Mark runter und lernen die neuen Kampftechniken Dschungelkönig und Affenzähmer-Griff.

Jack Keane und das Auge des Schicksals - Das Auge des Schicksals finden mit unserer Lösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 128/1451/145
In Hamburg muss Jack den Streik der Hafenarbeiter schlichten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit können wir den Angriff des Hafenmeisters kontern und den Kampf gewinnen. Jetzt kann sich Jack unbehelligt der Kransteuerung widmen. Wir laden die große Kiste so ab, dass sie die Lücke zwischen den beiden anderen großen Kisten schließt (nach rechts und nach unten bewegen). Jetzt gehen wir ganz nach links und können über die einzelnen Kisten nach oben springen und das Fenster in der Rückwand der Lagerhalle erreichen.

Während sich Jack im Lagerhaus umsieht, trifft Amanda auf einen Ingenieur, den sie mit etwas Charme dazu überredet, das Schiff zu reparieren. Zurück bei Jack müssen wir nun die andere Hälfte des Amuletts ausfindig machen. Wir klettern nach unten und scheinen eine heiße Spur gefunden zu haben. Außerdem befindet sich hier ein lesender Gorilla. Hmm…

Wir klauen ihm sein Buch, was ihn derart in Rage versetzt, dass er aus seinem Käfig ausbricht und uns – in einer Hommage an Donkey Kong – mit Fässern bewirft. Wir provozieren ihn also, indem wir Seiten aus dem Buch reißen und anschließend über die Fässer springen, bis alle verbraucht sind und wir an das Amulettstück aus der Kiste gelangen.

Packshot zu Jack Keane und das Auge des SchicksalsJack Keane und das Auge des SchicksalsErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Doch bevor wir uns über unseren Fund freuen können, trifft uns ein Pfeil und wir versinken erneut in Jacks Traumwelt…

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: