Erst kürzlich erhielt der Entwickler 2K Boston mit Irrational Games seinen alten Namen wieder. Die Jungs der Spieleschmiede arbeiteten in der Vergangenheit nicht nur an BioShock, sondern auch an System Shock 2, SWAT 4 und Tribes: Vengeance. Und wie es scheint, könnte Irrational X-Com bald mit in das Portfolio aufnehmen.

Schon im letzten Jahr schwelgte Irrational-Präsident Ken Levine in Erinnerungen und wünschte sich ein neues X-Com. Das amerikanische Magazin Game Informer fragte jüngst bei ihm nach, ob man denn nun an einem X-Com arbeiten würde. Levine sagte darauf: "Ich werde darauf keine Antwort geben und auch nicht ja oder nein sagen. Was ich aber sagen kann ist, dass Sie nicht alles glauben sollten, was Sie lesen."

Nach diesen Sätzen aber wurde es noch verwirrender: "Ohne zu verraten, an welchen Sachen wir arbeiten, gibt es immer Dinge über uns zu lesen, die der Wahrheit entsprechen und Dinge, die nicht der Wahrheit entsprechen", so Levine. Zwar bestätigte er ein neues X-Com nicht direkt, doch viel interessanter ist, dass er es nicht dementiert hat.

Vielleicht ein strategisch wichtiger Schachzug, um den Spekulanten noch mehr Spielraum für das neue Projekt zu geben? Das soll ja angeblich auf den Namen Project Icarus hören und ein Online-Shooter sein.