BioShock-Entwickler Irrational Games meldet sich zurück und sucht derzeit nach neuen Mitarbeitern. Gesucht werden demnach ein IT Manager und ein erfahrener Programmierer.

Konkrete Details lassen sich über das mögliche neue Projekt in den Jobangeboten nicht finden. Der Programmierer sollte aber Erfahrung mit der Unreal Engine 3 oder 4 mitbringen – als Vorteil erweist sich Erfahrung mit Multiplayer. Zudem lassen die Stellenanzeigen vermuten, dass die Entwicklung bereits begonnen hat.

Gleichzeitig sind die Jobangebote wohl auch ein Indikator dafür, dass Irrational Games gar nicht geschlossen wurde. Denn im Februar noch verkleinerte Ken Levine das Team von ehemals über 200 Mitarbeiter auf nur noch 15. Dabei machte er deutlich, dass das aktuelle Irrational Games nicht mehr das sein wird, wie man es kenne. Ob das Studio geschlossen wurde und das Team künftig unter einem anderen Namen agieren wird, ließ er offen.

Mit BioShock wird das neue Projekt jedenfalls nichts mehr zu tun haben. Stattdessen arbeitet das Team mit 2K zusammen, um "Story-betonte Spiele für Core-Gamer zu entwickeln". Die sollen einen hohen Wiederspielbarkeitswert bieten und zum Download angeboten werden.