Nachdem die zunächst angepeilte Veröffentlichung von Iron Front – Liberation 1944 im im vierten Quartal 2011 nicht zustande gekommen ist, teilt Deep Silver nun den finalen Veröffentlichungstermin mit. Somit wird die Militärsimulation im Zweiten Weltkrieg am 25. Mai für den PC erscheinen.

Iron Front – Liberation 1944 - Termin für die Militärsimulation bekannt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 19/311/31
Arma-Spieler dürften sich in Iron Front schnell zu Hause fühlen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das auf der Arma-2-Engine basierende Spiel richtet sich zwar in erster Linie Taktik-Profis, die bereits mit Bohemias Militärsimulationen ausreichend Erfahrung haben, aber durch viele Einstellungsmöglichkeiten sollen auch Einsteiger auf ihre Kosten kommen.

Neben der Kampagne, die sowohl auf Seite der Deutschen als auch der Sowjetunion ausgetragen werden kann, gibt es auch einen Mehrspielermodus, der eine Reihe unterschiedlicher Modi wie CTF oder Assault and Defense bietet. Mit dem enthaltenen Editor lassen sich auch eigene Missionen erstellen.

Dabei bleibt es natürlich nicht bei reinen Infanteriekämpfen, denn auch Panzer, Geschütze, Truppentransporter und Flugzeuge spielen auf dem Schlachtfeld eine wichtige Rolle.

Den bislang einzigen Trailer zum Spiel findet ihr unten.

Iron Front – Liberation 1944 - Aktuelle Screenshots zur Militärsimulation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (12 Bilder)

Iron Front – Liberation 1944 - Aktuelle Screenshots zur Militärsimulation

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 19/311/31
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Iron Front – Liberation 1944 - Gameplay TrailerEin weiteres Video

Iron Front – Liberation 1944 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.