Double Fine hat sich die Vertriebsrechte für Iron Brigade zurückgeholt und verbannte sogleich Games for Windows Live. Stattdessen kommt Steam Matchmaking zum Einsatz, während das Spiel ein wenig überarbeitet und mit Verbesserungen und Co. versehen wurde.

Iron Brigade (Trenched) - Double Fine holt sich Vertriebsrechte zurück, auf Steam momentan günstiger zu haben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 14/201/20
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um das zu feiern, bietet Double Fine Iron Brigade via Steam um 80 Prozent günstiger an – demnach kostet der Titel also 2,99 Euro. Ursprünglich erschienen ist es bereits 2011 für die Xbox 360 und folgte ein wenig später ebenso für den PC.

Anfangs hieß das Spiel Trenched, musste nach einem Markenstreit bezüglich des gleichnamigen, portugiesischen Brettspiels jedoch umbenannt werden.

Schöpfer Brad Muir sagte in einem Statement: "Das Tolle an dieser Änderung ist, dass wir nun keine Hürden mehr haben, um das bestmögliche Erlebnis für Spiele zu erschaffen. Wir haben alle bekannten Probleme behoben und eine großartige Matchmaking-Möglichkeit für den Multiplayer geliefert."

In Iron Brigade kämpft man mit Mechs gegen Fieslinge und kann diese individuell anpassen - egal ob klein oder groß, dick oder dünn, farbig oder grau, gut bestückt oder hinterhältig. Dabei geht es für sie nach Europa, Afrika und den Pazifik, um gemeinsam mit Unterstützung aus aller Welt gegen die Eindringlinge in die Schlacht zu ziehen.

Iron Brigade (Trenched) ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.