Valve macht mobil! Zumindest überlegt man sich im Hause Valve, ob es nicht möglich wäre, einen Steam-Dienst für iOS und Android herauszubringen.

iPhone 4 - Kommt ein Steam-Dienst für iOS?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuiPhone 4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 44/451/45
Auf dem Mac schon Realität, demnächst auch auf dem iPhone und Android-Handys? Zumindest besteht die Möglichkeit dazu.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In den Steam-Foren wird ein Gespräch mit Valves Geschäftsführer Gabe Newell zitiert, in dem er darüber sinniert, dass die Hardware der aktuellen Mobiltelefone durchaus in der Lage wäre, einige Spiele aus Steams Katalog, in einer portierten Version, zum Laufen zu bringen. Der Kommentar ist weit entfernt von einer offiziellen Bestätigung, aber immerhin spielt man bei Valve mit dem Gedanken, auf die großen, mobilen Plattformen aufzusetzen.

Es wird außerdem berichtet, dass Steam alsbald über Funktionen zur Videoaufzeichnung und Filmproduktion verfügen wird, die auf der Source-Engine basieren sollen. Nachdem Steam den Audio-Codec von Skype integriert hat, um die Voice-Chat-Funktion zu verbessern, könnte das ein weiterer Schritt in Richtung Video-Telefonie über Steam sein.

Ein Steam-Service für iOS und Android wäre sicherlich spannend. Aber die Lizenzmodelle des Apple App Store und des Android Marketplace machen das nur schwer vorstellbar. Immerhin verkauft Apple Drittanbietersoftware nur, wenn eine entsprechende Beteiligung an den Technologiekonzern mit dem Apfel fließt. Das macht es zwar nicht unmöglich, einen Service wie Steam zu implementieren, die Spiele dürften dadurch allerdings nicht unbedingt preiswert werden.