Epic veröffentlicht in wenigen Tagen das Entwickler-Kit für die iPhone-Unreal-Engine. Damit wird die Entwicklung von grafisch aufwendigen Spielen für iOS-Geräte auch für Drittanbieter möglich.

iPhone 4 - Entwickler-Baukasten für die Unreal Engine 3 steht in den Startlöchern

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuiPhone 4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 44/451/45
Epic auf Erfolgskurs auf dem iPhone.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Unreal Engine 3 ist für Entwickler von Ego-Shootern für PC und Konsole schon lange ein Standard. Die von Epic entwickelte Engine findet seit Jahren Einsatz in Spielen wie Gears of War 2. Mit der Veröffentlichung der Tech-Demo Epic Citadel für das iPhone, hat Epic ein neues Zeitalter in der Produktion von Handyspielen eingeleitet. Das Spiel Infinity Blade, das von Einigen als das bisher bestaussehendste Spiel überhaupt für iOS bezeichnet wurde, machte deutlich, was für Möglichkeiten nun tatsächlich zur Verfügung stehen.

Das Wallstreet Journal veröffentlich nun, dass Epic das Development Kit für die iPhone Unreal Engine kostenlos an Entwickler verteilen will. Die Entwicklung von Apps ist damit kostenlos, solange die Spiele, die damit gemacht werden, nicht kommerziell vertrieben werden. Wer mag, kann sich also in den nächsten Tagen daran machen und sich die Engine anschauen.

Wer dann ein kommerzielles Spiel programmieren möchte, zahlt 99 Dollar Lizenzgebühr und 25 % der Gewinne, nachdem man mindestens 5.000 Dollar damit verdient hat.

Epics Mitbegründer Mark Rein nannte Apples Appstore den „lebhaftesten Marktplatz für mobile Spiele“. Mit der Freigabe der neuen Unreal Engine für iOS-Geräte, wird er mit Sicherheit noch ein wenig lebhafter. Zumindest ist zu erwarten, dass die Qualität der erstellten Spiele noch einmal deutlich zunimmt und auch Core-Gamer auf ihre Kosten kommen werden.