Gestern kündigte Steve Jobs auf der Worldwide Developers Conference 2010 wie zu erwarten das neue iPhone 4 an. Das neue iPhone wird am 24. Juni in den Farben Weiß und Schwarz auf den Markt kommen und kann ab dem 15. Juni vorbestellt werden.

iPhone - Steve Jobs stellt das iPhone 4 vor

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 205/2111/211
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Preis beträgt mit Vertrag beim US-Mobilfunkanbieter AT&T 199 Dollar für das 16-GB-Modell und 299 Dollar für die 32-GB-Version. Was das iPhone ohne Vertrag kosten wird, ist noch nicht bekannt. Gleichzeitig gab Jobs die Preissenkung des iPhone 3GS bekannt, das mit Vertrag auf 99 US-Dollar gesenkt wurde. Die deutschen Preise werden in Kürze enthüllt.

Das iPhone 4 bringt natürlich eine ganze Palette an Neuerungen mit. Das Äußere wurde überarbeitet und auf der Vorder- und Rückseite mit Glas ausgestattet, während ein Edelstahlband an der Seite gleichzeitig als Antenne dient. Das Gehäuse ist 9,3 Millimeter dick und 24 Prozent kleiner als das iPhone 3GS. Neu ist auch das sogenannte Retina-Display, das eine Auflösung von 960x640 Pixeln und 326ppi bietet, und viermal mehr Pixel als das 3GS darstellt.

Ausgestattet ist das iPhone 4 mit einer 5-Megapixel-Kamera sowie LED-Flash und 5x digitalem Zoom, womit Videos in einer Auflösung von 720p bei 30 FPS aufgenommen werden können. Die Kamera an der Frontseite hingegen erlaubt VGA-Qualität mit bis zu 30 FPS.

iPhone - Bilder zum Iphone 4

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (6 Bilder)

iPhone - Bilder zum Iphone 4

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 205/2111/211
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Prozessor kommt ein A4 zum Einsatz, der ebenso im iPad Verwendung findet. Gespeist wird das Gerät mit einem größeren Akku, der eine 40 Prozent längere Gesprächszeit als das 3GS zulassen soll. Insgesamt kann man laut Apple sieben Stunden Gespräche über 3G führen, sechs Stunden über 3G und zehn Stunden über Wlan im Netz surfen, zehn Stunden Video anschauen und 40 Stunden Musik anhören. Die Standby-Laufzeit beträgt 300 Stunden.

Eine weitere Neuerung stellt auch der neue Gyroskop-Sensor dar, der die Lage des iPhones im Raum erkennt. Möglich sind nun Bewegungen auf sechs Achsen, was besonders für Spiele eine Vorteil haben dürfte.

Natürlich wird das iPhone 4 die neueste Firmware besitzen, die Apple ab sofort iOS 4 nennt. Darunter gibt es neue Funktionen wie Multitasking. Das iOS 4 wird am 21. Juni ebenso für das 3G und 3GS erscheinen.