Die Redaktion von Kuh-mag.de, die mit dem Slogan "Das Kult und Hobby Magazin im Medienbereich" wirbt, hatte auf der CeBit die Möglichkeit zwei sehr interessante Interviews zu führen.

Mit auf der Abschussliste standen die beiden Schellhase Brüder, die auf den World Cyber Games 2003 (WCG 2003) das Finale der Sportsimulation FIFA 2003 unter sich austrugen:

KuH-Mag: Hat sich euer Leben nach dem ihr den Titel "Weltmeister" bekommen habt, verändert?
Styla & Hero: Schon nach dem Gewinnen des deutschen Vorentscheid hat sich was verändert. Sponsoren (darunter "Fujitsu Siemens Computers") fragten bei uns an, denn diese wollten uns fördern und weiterbringen. Mittlerweile haben wir es geschafft, dass wir für einen Computer werben und auf vielen Events sind und dort zum Teil groß gefeiert werden. Da das Interesse an eSport wächst haben wir viel zu tun. Das Schönste ist aber, wenn man in Diskotheken erkannt wird und gefragt wird, ob man nicht der von Giga sei.

Auf der letzten ASUS.WWCL Finals V konnte sich der Neueinsteiger in der Clanszene ALTERNATE.aTTax in der Kategorie Counter-Strike mit 16:8 gegen xSporting durchsetzen:

KuH Mag: Und wie habt ihr das Team zusammenbekommen?
Yoshi: Wir haben geschaut welche Spieler um Linden herum momentan inaktiv sind und sind so auf Chucky gestoßen. Wir haben ihn gefragt, ob er Lust hätte einen Clan aufzubauen und so hat sich das entwickelt. Das Team selbst hat einen sehr großen Freiraum und trainiert wenn diese Lust und Zeit haben. Da mischen wir uns gar nicht ein. Ich selbst wohne etwa 15 Meter von Chucky entfernt und so bekomme ich trotzdem einiges noch mit.