Es werden wohl keine Unmengen an Besucher sein, die sich in letzter Zeit auf der Internetseite des Landtags Mecklenburg-Vorpommern einfanden. Doch die, die einem Visit nicht widerstehen konnten, dürften nun von einem Trojaner befallen sein.

Die Datei dn.php speicherte sich dazu selbst im temporären Internetfiles-Ordner ein und lud dann anschließend andere wichtige Dateien von der polnischen Site kobylanka.pl herunter. Was die dann noch anrichten, ist noch nicht weiter bekannt, doch es darf von einem ernst zu nehmenden Schaden ausgegangen werden.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich bei Heise.de einem Sicherheitstest unterziehen, um diese Lücke des IE oder andere ausfindig zu machen.