Bereits jede 166. versandte Mail ist virenverseucht. Dabei dominieren die gängigen Typen wie Yaha.E., Klez.H., BugBear.B oder Sobig.A. Dies hat eine Untersuchung der New Yorker Sicherheitsspezialisten von Message Labs .
In den ersten Juliwochen wurden über 156 Millionen Mails auf Viren und Spam untersucht. Neben dem Befall mit Viren hat die Verbreitung von Spam ein Rekordhoch erreicht. So wurden insgesamt fast 80 Millionen E-Mails abgefangen, die als Spam identifiziert worden sind. Weltweit sind bereits mehr als 50 Prozent aller versandten elektronischen Nachrichten der Kategorie Spam zuzuordnen. Damit wurde im bisherigen Verlauf des Monates Juli mehr unerwünschte Werbung verschickt als im gesamten Vorjahr.

Stark zugelegt hat im Juli auch die Zahl der Porno-Nachrichten. Message Labs haben dazu etwa knapp 124 Millionen Mails auf entsprechende Inhalte überprüft und wurden bei 200.000 fündig. Damit weist jede 589. versendete elektronische Nachricht einen pornografischen Inhalt auf. Gegenüber dem Vormonat hat sich die Zahl der Porno-Mails glatt vervierfacht.

Auch gamona kann inzwischen ein Lied davon singen. Allerdings interessiert es die News-Redaktion nun wirklich nicht, ob Mandy, Tina oder Audrey auf ein Nickerchen bei geschlossenen Nenstern bei uns vorbei schauen möchten...