Liebe User, das Chaos regiert im Internet. Durch eine Sicherheitslücke in Windows XP bzw. Windows NT ist es möglich, dass alle Rechner, die online sind, selbstständig durch WIndows heruntergefahren werden. Diese Fehlermeldung hat mit einem illegalen Zugriff auf den sog. RPC Remote Procedure Call (zu deutsch: Fernprozeduraufrufe) zu tun. Absolut nervend und Leute ohne viele technische Kentnisse sind damit heillos überfordert, da auch ein Neuinstall nichts nützt.

Lässt man den Rechner offline passiert nichts, und ein Virus ist das ebenfalls nicht. Aber wie kann man das Problem lösen? Wir sagen es euch:

1) Erscheint die Meldung, dass Windows heruntergefahren wird, kann man auf Start -> Ausführen gehen und den Befehl shutdown -a eintippen, dann verschwindet die Meldung. Das allerdings ist nur eine schnelle Lösung und behebt die Ursache nicht.

2) Es gibt ein Sicherheits Update von Microsoft dafür, dieses bekommt man, wenn man das automatische Windows Update ausführt und durchlaufen lässt. Problem dabei: Man muss dazu online sein und der Recher könnte während des Installationsprozesses erneut crashen. Wichtig ist aber: Auf jeden Fall dieses Windows Update ausführen!!!

3) Für sofortige Hilfe sorgt ein Patch, den man extra herunterladen kann und der das Problem behebt. Diesen Patch gibt es direkt hier. Installieren, neu starten und dann sollte man wieder wie gewohnt online sein können.

Wichtig: Unbedingt noch das Windows Update ausführen!