Die Sicherheit im Internet wird zu einem immer größeren Problem. Laut einem aktuellen Bericht der Internet Security Systems, einer Firma die sich auf Erfassung von sicherheitsrelevanten Vorfällen spezialisiert hat, gab es im Vergleich zum Vorjahr 84% mehr Attacken. Insgesamt wurden über 160 Millionen solcher Vorfälle registriert.

Begründet wird dies durch den immensen Anstieg der Hacker, die immer öfter sogenannte "Zero-Day-Attacks" durchführen. Die Schnelligkeit, mit der Informationen im Netz bereit gestellt werden, nimmt rasant zu. Und genau das nützen Hacker aus. Sobald eine Sicherheitslücke in einem Programm entdeckt wurde, schreiben sie binnen 24 Stunden den schädlichen Code, der diese Lücke ausnützt und schicken ihn auf die Reise durchs weltweite Netz. Sicherheitslücken zu beseitigen dauert in fast allen Fällen länger als einen Tag, somit sind die Anwender gegen solche Attacken meist machtlos.