E.T. hatte ein Problem. Er wollte nach Hause telefonieren, doch das Telefonkabel war nicht lang genug. Dabei wäre es so leicht gewesen für den kleinen Kerl, hätte es damals schon Bebo.com gegeben. Das britische Social Network arbeitet derzeit mit einem TV-Konzern daran, Nachrichten ins All zu schicken.

500 ausgewählte Botschaften will man direkt in Richtung des Planeten Gliese 581c entsenden, wo Forscher mögliches Leben vermuten. Das "Message from Earth Project" soll am 04. August beginnen. Wer ein paar passende Worte für die Aliens auf Gliese 581c hat, kann sich dann mit seinem Text bewerben.

Viereinhalb Stunden wird die Übertragung der Daten dann dauern und rund 25.000 Euro kosten. Sollten die Aliens antworten, kann man immer noch über eine Flatrate nachdenken.

Wir senden ebenfalls unsere Grüße nach Gliese 581c und hoffen, dass man mit den Botschaften nicht unfreiwillig eine Kolonie der Zerg auf uns aufmerksam macht.