Bill Gates höchstpersönlich hat ein längst überfälliges Update des Microsoft-Webbrowsers Internet Explorers (IE) angekündigt. Bisher war man davon ausgegangen, dass die nächste Browsergeneration des Softwareriesen erst mit der kommenden Windowsversion (Codename: Longhorn) 2006 veröffentlicht wird. Laut Gates wird der IE 7 aber schon im Sommer 2005 erscheinen und soll mit Sicherheitstools gegen Phishing, Spyware, Viren und andere Schädlinge ausgerüstet sein.

Zunächst wird es allerdings nur eine Beta-Version geben, die vermutlich nur auf Windows XP lauffähig sein wird, Win 2000-Benutzer können daher noch nicht auf eine aktuelle Version hoffen. Als Grund für die vorzeitige Veröffentlichung wird unter Experten gemeinhin die durch Firefox/Mozilla forcierte Konkurrenzsituation angesehen, die Microsoft schon jetzt zum Handeln zwinge.