Mit dem Begriff „Web 2.0“ können ca. 30 % der Internetnutzer offenbar gar nichts anfangen. Zu diesem Ergebnis kamen die Göttinger Usability-Spezialisten von eResult in einer aktuellen Studie. Man konfrontierte insgesamt 400 deutsche Internetnutzer mit Begriffen wie "Tagwolke", "Trackback" oder "Social Bookmarking". Ungefähr 60 % der Befragten konnten die Begriffe überhaupt nicht zuordnen. Sie verstanden nur Bahnhof.

eResult warnt vor dieser Entwicklung und gibt zu bedenken, dass Funktionen, die der User nicht versteht, auch seltener genutzt würden. Drei Ratschläge haben die Profis für die Branche auch parat: Ein einfacheres Vokabular, zusätzliche Beschreibungen und eine Verdeutlichung aus dem gestalterischen Zusammenhang.

Wir für unseren Teil werden uns bemühen...