Sie geben es alle zu, als hätte es vorher niemand gewusst. Jeder zweite Bundesbürger Deutschlands ist im Netz unterwegs - das ergab eine Umfrage von ARD und ZDF . Doch keine vorschnelle Paranoia: Babys hängen noch nicht vor dem Monitor.

Die Umfrage umfasste die Altersgruppen ab 14 Jahren. Während bei den Jugendlichen fast neun von zehn sagten, sie seien zumindest ab und zu im Internet, wird mit zunehmendem Alter diese Prozentzahl weniger (welch Wunder!).

Geschlechtertrennung muss auch noch vorgenommen werden. Männer schafften die 60 Prozenthürde locker, während Frauen mit unter 50 Prozent eine kleinere Minderheit bilden. Was fehlt also dem Land? Eine weibliche Surferinnen-Emanzipation! Dann klappt's auch mit den Männern.