Der französische Publisher Infogrames erhält laut einer Meldung von Gamesindustry.biz Geldmittel in Höhe von 150 Mio. Euro aus einer Wandelanleihe. Mit Hilfe dieser Geldmittel plane man, sein Publishinggeschäft neu zu beleben und Schulden zu tilgen. Genauere Pläne will das Unternehmen morgen bekannt geben.Erst kürzlich strukturierte Infogrames seine Beziehungen zu Tochterfirma Atari neu, als diese ihren Ausstieg aus der Produktion von Videospielen bekannt gaben. Grund waren unter anderem der desaströse Fall des Aktienkurses, Stellenkürzungen und schlechte Verkaufszahlen.