Zwei weitere wichtige Entwickler von Infinity Ward haben das Studio verlassen, allerdings scheint es sich diesmal um einen freiwilligen Abgang zu handeln.

Bei den beiden Abgängen handelt es sich um Todd Alderman und Francesco Gigliotti. Alderman war Lead Designer und vor allem für den Multiplayer-Teil der CoD Spiele zuständig, nicht zuletzt für Call of Duty: Modern Warfare 2. Insgesamt acht Jahre war er bei Infinity Ward beschäftigt.

Gigliotti war Lead Software Engineer und damit vorrangig für die Engine der Spiele zuständig. Er ist vor etwa sieben Jahren zu IW gekommen. Zwar gibt es keine genauen Gründe warum sie das Studio verlassen haben, wie Kotaku.com erfahren hat, sind sie aber freiwillig gegangen.

Das steht im Gegensatz zu den ehemaligen Chefs Vince Zampella und Jason West, die von Activision wegen Ungehorsam und Vertragsbruch rausgeworfen wurden. Was die Beiden vorhaben ist noch nicht bekannt, allerdings stehen sie jetzt bei der Agentur 'Creative Artists Agency' unter Vertrag.

Aber ihnen bleibt ja noch immer der Rechtsstreit gegen Activision, bei dem es um satte 36 Millionen US Dollar geht. So habe der Publisher sie deshalb entlassen, um ausstehende Bonuszahlungen nicht antreten zu müssen. Außerdem geht es bei dem Streit um die Rechte an der Marke 'Modern Warfare'.