Activisions geplante Bonuszahlungen an Infinity Wards ehemalige Studio-Chefs Jason West und Vince Zampella, kommen jetzt den verbliebenen Mitarbeitern zu Gute.

Dan Amrich, der in der Facebook Gruppe „Gamers against Bobby Kotick & Activision" für etwas mehr Aufklärung sorgen und mögliche Missinterpretationen klarstellen will, hat dazu folgendes geschrieben:

„Vince und Jason hatten sehr große Boni; diese Boni werden jetzt zu allen anderen umverteilt, zu den Leuten, die nicht versucht haben Firmen-Geheimnisse zu stehlen.“ Er empfiehlt den Lesern die Gegenklage von Activision zu lesen, „für Details zu Vince und Jasons heimlichen Versuch, sensible Dokumente zu photokopieren und zu scannen.“

„Activision behält diese Bonuszahlungen nicht ein, es wird immer noch an die Leute gegeben, die bei IW arbeiten. Aber man muss bei IW arbeiten, um es zu bekommen.“

Hier will Activision wohl eher Schadensbegrenzung betreiben und Amrich selbst glaubt auch, dass noch weitere Mitarbeiter gehen werden. „Vielleicht werden sie bei Respawn einsteigen, vielleicht auch nicht. Ich bin etwas verwirrt, weil durch ihren Weggang geben sie ihren Bonus auf. Und je mehr Leute gehen, desto größer wird der Bonus für die Leute, die bleiben.“